Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BT_3_2019
BusinessTraveller 3/2019

Unsere Printausgabe 3/2019 mit dem Titelthema Mach mal Pause: 10 Stopover-Ziele mit Hitpotenzial

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren
BT_3_2019

BusinessTraveller 3/2019

Unsere Printausgabe 3/2019 mit dem Titelthema Mach mal Pause: 10 Stopover-Ziele mit Hitpotenzial


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Kai reist: Mein Barcelona

Kai Böcking Porträt; Parque Güell
Kai Böcking reist hauptberuflich um die Welt. In seiner BT-Kolumne gewährt uns der Moderator und Journalist einen Insiderblick auf die Metropolen dieser Welt – garniert mit aktuellen News & Tipps für Ihren nächsten Trip. Foto: iStock.com/MasterLu; privat

Es war meine erste Kreuzfahrt, die mich nach langer Pause mal wieder in die katalanische Hauptstadt geführt hat. Nachdem ich den dicksten Dampfer der Welt – die Symphony of the Seas – lebend und leicht genervt von den vielen Mitreisenden verlassen hatte, machte ich mich auf die Suche nach den einsamen Fleckchen Barcelonas. Ohne Erfolg – die Stadt ist ein Besuchermagnet. Was nicht verwundert, verkörpert sie doch südländisches Lebensgefühl wie kaum eine andere.

HINKOMMEN

Wer nicht mit einem Kreuzfahrtschiff in Barcelona ankert, landet auf dem internationalen Flughafen Barcelona-El Prat. Linien- und Chartergesellschaften bieten ganzjährig massenhaft Flüge an. Für den Weg in die Stadt nehme ich eines der vielen Taxis, die praktischerweise auch über MyTaxi zu bestellen (und zu bezahlen) sind. barcelona-airport.com, mytaxi.com

ÜBERNACHTEN

Gleich vier Häuser betreibt die spanische NH Hotel Group in Barcelona. In neuem Glanz präsentiert sich das Collection Podium, unweit der Plaça de Catalunya. Die kleinen Suiten mit Balkon und zwei separaten
Räumen sind modern, aber nicht „überdesignt“. Das Bett ist mächtig (bequem) und die Bäder sehr schön renoviert. Der Pool mit Rooftop-Bar mit Blick auf die Altstadt ist im Sommer ein Hotspot für Nachtschwärmer. Ein absoluter Knaller ist das üppige Frühstücksbuffet, auf dem neben wirklich frischen Säften und einer großen Auswahl selbst gebackener Brotsorten auch regionale Spezialitäten (Blutwurst & Co.) einen Platz finden. Gracias! nh-hotels.de/hotels/barcelona

ESSEN

Wer nach einer Reise auf einem Kreuzfahrtschiff ohne ein paar Kilos mehr an Land geht, hat das Konzept nicht verstanden. Ähnlich verhält es sich mit Barcelona. Die legendären Tapas – kleine Häppchen, warm oder kalt – bekommt man hier den ganzen Tag. Dazu ein oder zwei Gläser Weißwein (lassen Sie die Finger von der Sangria, ein Garant für Kopfschmerzen!) – und der Gürtel muss wieder um ein Loch weiter gestellt werden. Der rustikale Klassiker für die erste Runde Tapas am Abend ist die „Cerveceria Catalana“. cerveceriacatalana.com

Unweit der katalanischen Hauptstadt hat Ferran Adrià über viele Jahre seinen Gourmettempel „El Bulli“ als Mekka der modernen Kochkunst betrieben. Jetzt kehrt er als Teilhaber der „Bodega 1900“ wieder in die Stadt zurück – und kocht ehrliche, lokale Gerichte auf Sterne-Niveau. Unbedingt reservieren, der Laden ist schwer angesagt! elbarri.com/ca/restaurant/bodega-1900

ANSCHAUEN

Abseits der Touristenfalle Las Ramblas, deren Überquerung man nur mit stoischer Ruhe oder als Teilnehmer einer japanischen Reisegruppe unbeschadet übersteht, ist Barcelona eine blühende Schönheit. Ein Muss sind der Besuch der „Unvollendeten“, der Sagrada Familia, ein Spaziergang im Park Güell und ein Besuch des großartigen Museu Picasso, das vor allem die Jugendwerke des Meisters zeigt. Kulturinteressierten empfehle ich die online buchbare Barcelona Card. Damit entfällt bei den meisten Attraktionen das Anstehen.

 


WEITERLESEN:

KAI REIST NACH …

⇒ New York
⇒ Kapstadt
⇒ SHANGHAI
⇒ MÜNCHEN
⇒ ST. PETERSBURG
⇒ BERLIN
⇒ MACAU
⇒ AUCKLAND
⇒ LOS ANGELES
⇒ MAILAND
⇒ ZÜRICH

⇒ ABU DHABI
⇒ SEOUL
⇒ CHICAGO
⇒ SINGAPUR
⇒ HAVANNA

⇒ HONG KONG



x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.