Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 03/2024

Unter anderem mit diesen Themen: Die neuen Airport-Lounges * 4 h in Brüssel * Neue Serviced-Apartment-Konzepte * Hotel-Newcomer * Hausbesuch Citadines Danube Vienna

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

BusinessTraveller 03/2024

Unter anderem mit diesen Themen: Die neuen Airport-Lounges * 4 h in Brüssel * Neue Serviced-Apartment-Konzepte * Hotel-Newcomer * Hausbesuch Citadines Danube Vienna


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr und zahlreichen Sondereditionen ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

VDR-Barometerumfrage: Geschäftsreisen nur noch in Ausnahmefällen

Foto: iStock/Rawpixel

Omikron bremst im Januar Geschäftsreisen deutlich aus. Über drei Viertel der Unternehmen lassen ihre Mitarbeiter nur noch dann reisen, wenn die Umstände es absolut erfordern.

Dem aktuellen VDR-Barometer zufolge genehmigen 77,2 Prozent der befragten Unternehmen dienstliche Reisen nur noch in Sonderfällen wie „geschäftskritischen Terminen“. Das ist ein deutlicher Anstieg verglichen mit dem vergangenen Oktober, als rund die Hälfte (51,7 Prozent) das Thema Geschäftsreise derart restriktiv handhabte. Nur 21,5 Prozent schicken ihre Mitarbeiter ohne Vorbehalt auf Reisen. Allerdings gibt es auch keine generellen Reiseverbote mehr.

Vorsicht bei Inlands- und Europatrips

Was die Reiseziele betrifft, so ist die Vorsicht gewachsen. Während 75,6 Prozent (+1 Prozent) der Unternehmen weltweite Geschäftsreisen genehmigen, ist die Skepsis gegenüber Inlands- und Europareisen angestiegen. 10,7 Prozent beschränken Dienstfahrten auf Deutschland (+7,3 Prozent) und 14,1 Prozent auf Europa (+7,9 Prozent). Grundsätzlich wollen 70,5 Prozent der Umfrageteilnehmer kurzfristig und abhängig von der Pandemielage über eine Lockerung der Reisebeschränkungen entscheiden. 16,4 Prozent erwarten, dass die derzeitigen Einschränkungen noch bis zum Ende des ersten Quartals Bestand haben, 13,1 Prozent bis zum Ende des ersten Halbjahrs.

Weniger Dienstreisen

Verglichen mit dem Vor-Pandemiejahr 2019 findet unverändert nur ein Bruchteil der Geschäftsreisen statt. Gaben 28,8 Prozent der  Barometer-Teilnehmer im Oktober 2021 noch an, dass bis zur Hälfte aller Geschäftsreisen im Vergleich zu 2019 stattgefunden hatten, so konnten das nur noch 14,1 Prozent für 2021 bestätigen.

Fehlende Planungssicherheit

Eine Herausforderung bleibt es für Firmen, mit der Geschwindigkeit der sich ständig ändernden Gesundheitsrisiken und Einreisebestimmungen Schritt zu halten. So geben 74,7 Prozent der Teilnehmer an, dass komplizierte Einreisebestimmungen bei internationalen Reisen ein Hauptgrund sind, einen Diensttrip gar nicht erst in Betracht zu ziehen. 86,7 Prozent sorgen sich zudem um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter, mangelnde Planungssicherheit (60 Prozent) und unklare bzw. intransparente gesetzliche Bestimmungen am Zielort  (56 Prozent).

Abwartende Stimmung

Inwieweit eine Erholung der Geschäftsreisen möglich ist, darüber sind sich die Umfrageteilnehmer nicht einig. Gefragt, ob im Vergleich zu 2019 Dienstreisen um bis zu 30 Prozent abnehmen werden, stimmten 56 Prozent zu – das sind 14 Prozent weniger als noch im Oktober 2021. Aber gleichzeitig glauben 16 Prozent der Unternehmen, dass die Zahl der geschäftlichen Reisen in spe um bis zu 50 Prozent abnehmen wird. Das sind 6 Prozent mehr als noch vor wenigen Monaten.

Lesen Sie die ganze VDR-Barometer-Umfrage hier

(thy)

Das könnte Sie auch noch interessieren:

VDR-Barometerumfrage: Firmen genehmigen mehr Dienstreisen

WTTC-Prognose: Wo sich der Geschäftsreisemarkt am schnellsten erholt

SAP Concur-Studie: Stellenwert von Geschäftsreisen nimmt zu

 

 



  • Der zweisprachige e-Katalog BWH-MICE Guide 2024 ist mit knapp 90 BWH-Tagungshotels online und sorgt mit geballten Informationen rechtzeitig für neue Inspiration bei der Tagungsplanung.

    Profitieren Sie von mehr Auswahl und professionellem Buchungsservice.
  • Anhaltende Service-Unterbrechungen, steigende Kosten und wachsender Nachhaltigkeitsdruck. Berücksichtigen Unternehmen bei der Planung ihrer Reiseprogramme die großen Herausforderungen von heute? In diesem eBook erfahren Sie:
    • Mehr zum Status Quo deutscher Geschäftsreisen und wie Experten die wichtigsten Herausforderungen von Unternehmen einschätzen
    • Warum Geschäftsreisen wieder auf dem Vormarsch sind
    • Was Geschäftsreisen zu einer Herausforderung macht
    • Wie man ein Mobilitätsprogramm aufbaut, das für alle besser funktioniert