Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 01/2024

Unter anderem mit diesen Themen: BT Awards – die Sieger, Flughafen BER, Hausbesuch Radisson Blu Stuttgart, Test Finnair Business Class, Business-Ziel Tokio

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

BusinessTraveller 01/2024

Unter anderem mit diesen Themen: BT Awards – die Sieger, Flughafen BER, Hausbesuch Radisson Blu Stuttgart, Test Finnair Business Class, Business-Ziel Tokio


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr und zahlreichen Sondereditionen ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Geschäftsreisetrends 2023:  Mehr Business Class, weniger Kurzreisen

Geschäftsreisende Business Traveller Dienstreisende
Foto: iStock/metamorworks

Dank Rückenwind aus China erleben Geschäftsreisen ein Comeback. Der Corporate-Payment-Spezialist AirPlus listet die wichtigsten Buchungstrends für dieses Jahr auf.

Der AirPlus Business Travel Index hat die Daten der abgewickelten Transaktionen für Flugtickets ausgewertet und zeigt, wo und wie sich das Verhalten von Geschäftsreisenden verändert hat:

Business Class bevorzugt

Es wird wieder mehr Wert auf Komfort gelegt. Mit einem Anteil von 13,6 Prozent erfreuten sich Tickets für die Business Class 2022 einer größeren Beliebtheit als noch 2019 (9,3 Prozent), insbesondere auf Inlandsflügen (11,5 vs. 4,7 Prozent). Damit liegt Deutschlands Business-Class-Anteil deutlich höher als der Europas (10,7 Prozent).

AirPlus führt diesen Trend nicht mehr auf Social Distancing wie während der Pandemie zurück, sondern auf eine größere Wertschätzung der Mitarbeiter nach zwei Krisenjahren.

Lieber längere Reisen

Eintägige Kurztrips, die 2019 immerhin noch 16,4 Prozent der Geschäftsreisen ausmachten, gingen 2022 deutlich zurück auf 6,8 Prozent. Deutsche Dienstreisende legten lieber zugunsten der Nachhaltigkeit mehrere Termine zusammen und waren dann länger unterwegs.

Eine durchschnittliche Geschäftsreise dauerte vergangenes Jahr 6,1 Tage (2019: 5 Tage). Reisen innerhalb Deutschlands beanspruchten im Schnitt 3,1 Tage (2019: 2,5 Tage), in Europa 4,7 (2019: 4,1 Tage) und außerhalb Europas 13,6 Tage (2019: 11,6 Tage).

Zugleich bleiben Bleisure-Reisen beliebt. Ablesen kann das AirPlus daran, dass 16,3 Prozent der Flugtickets für einen Samstag oder Sonntag ausgestellt waren. 2019 lag der Anteil noch bei 12,4 Prozent.

China drängt nach vorne

Wegen der strikten Null-Covid-Politik war China fast drei Jahre geschlossen. Das hatte zur Folge, dass Indien zum wichtigsten Business-Ziel nach den USA wurde. Doch selbst wenn China inzwischen als zweischneidiger Geschäftspartner betrachtet wird, noch ist die westliche Welt abhängig von der Produktionskraft des Staats. Reisen in das Riesenland sind daher für viele unumgänglich.

Für Deutschland war Russland nach den USA und China lange das drittwichtigste Ziel. Seit dem Überfall auf die Ukraine jedoch belegt Japan Platz drei.

In Europa blieb Großbritannien trotz Brexit das wichtigste Ziel für deutsche Geschäftsreisende. Knapp dahinter folgte Spanien, das 2022 hinter Großbritannien auf Platz 2 (2019: Platz 5) lag. Österreich rutschte als Business-Flugziel auf den dritten Platz.

Tickets verteuern sich

Seit vergangenem Jahr müssen Unternehmen für Geschäftsreisen tiefer in die Tasche greifen. Selbst wenn das Tempo der Teuerung sich verlangsamt hat, kostete ein Economy-Ticket 2022 im Durchschnitt 519 Euro (2019: 433 Euro), für die Business Class wurden 3313 Euro (2019: 3016 Euro) fällig. Während Deutschland mit diesen Preisen in der Economy Class ungefähr im europäischen Durchschnitt lag (510 Euro), schnitt die Business Class etwas günstiger ab (3606 Euro in Europa).

Kurzbuchungen gehen zurück

Während der Hochphasen der Pandemie war der Anteil der Spontanbuchungen extrem angestiegen. Nun scheinen sich die Verhältnisse wieder zu normalisieren. So fiel die Vorausbuchungsfrist von Tickets mit 22,3 Tagen ähnlich aus wie 2019 (24 Tage). Wobei Frauen in allen untersuchten Ländern etwas frühzeitiger als ihre männlichen Kollegen buchten. In Deutschland betrug die Frist 23,5 Tage bei Frauen und 21,5 Tage bei Männern.

Der Anteil der reisenden Frauen vergangenes Jahr lag bei 18,8 Prozent und ist damit identisch zu 2019. 2021 war er auf 15,6 Prozent gesunken. Das heißt im Umkehrschluss, dass Geschäftsreisen immer noch eine Männerdomäne sind.

(thy)

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Airline-Trend: Wann wird Gratis-WLAN Standard für alle?

Service-Trend bei Airlines: Das Comeback des „Hot Towels“

Drei Faktoren, warum Geschäftsreisen unersetzlich sind



  • Der zweisprachige e-Katalog BWH-MICE Guide 2024 ist mit knapp 90 BWH-Tagungshotels online und sorgt mit geballten Informationen rechtzeitig für neue Inspiration bei der Tagungsplanung.

    Profitieren Sie von mehr Auswahl und professionellem Buchungsservice.
  • Anhaltende Service-Unterbrechungen, steigende Kosten und wachsender Nachhaltigkeitsdruck. Berücksichtigen Unternehmen bei der Planung ihrer Reiseprogramme die großen Herausforderungen von heute? In diesem eBook erfahren Sie:
    • Mehr zum Status Quo deutscher Geschäftsreisen und wie Experten die wichtigsten Herausforderungen von Unternehmen einschätzen
    • Warum Geschäftsreisen wieder auf dem Vormarsch sind
    • Was Geschäftsreisen zu einer Herausforderung macht
    • Wie man ein Mobilitätsprogramm aufbaut, das für alle besser funktioniert