Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 03/2024

Unter anderem mit diesen Themen: Die neuen Airport-Lounges * 4 h in Brüssel * Neue Serviced-Apartment-Konzepte * Hotel-Newcomer * Hausbesuch Citadines Danube Vienna

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

BusinessTraveller 03/2024

Unter anderem mit diesen Themen: Die neuen Airport-Lounges * 4 h in Brüssel * Neue Serviced-Apartment-Konzepte * Hotel-Newcomer * Hausbesuch Citadines Danube Vienna


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr und zahlreichen Sondereditionen ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Lufthansa führt Green Fares ein

LH bietet Flugtarif für nachhaltiges Reisen. Foto: Lufthansa Group
LH bietet Flugtarif für nachhaltiges Reisen. Foto: Lufthansa Group

Ab dem 15. Februar führt die Lufthansa Group „Green Fares“ ein. In den neuen, grünen Tarifen ist der Ausgleich der flugbezogenen CO₂-Emissionen bereits enthalten. Sie sind bei allen Airlines der Gruppe buchbar, außer bei Eurowings. Als Anreiz für die Passagiere bieten die Green Fares zusätzliche Statusmeilen und eine kostenfreie Umbuchungsmöglichkeit.

Der Ausgleich der flugbezogenen CO₂-Emissionen erfolge zu 20 Prozent über den Einsatz nachhaltiger Flugkraftstoffe (Sustainable Aviation Fuels SAF) und zu 80 Prozent über einen Beitrag zu hochwertigen Klimaschutzprojekten, heißt es.

Mit Ausnahme von Eurowings bieten alle anderen Konzerntöchter, Lufthansa, Austrian Airlines, Brussels Airlines, Swiss, Edelweiss, Eurowings Discover und Air Dolomiti, die Green Fares auf insgesamt über 730.000 Flügen pro Jahr innerhalb Europas sowie nach Marokko, Algerien und Tunesien an. Buchbar sind diese über die jeweiligen Airlines-Websites sowie die NDC-Plattform sowohl in der Economy- als auch in der Business Class.

„Die Produkteinführung bildet einen wichtigen Baustein bei unseren Anstrengungen für eine klimafreundlichere Luftfahrt,“ sagt Christina Foerster, Vorständin Markenführung und Nachhaltigkeit der Lufthansa Group. 2022 seien die Green Fares erfolgreich für Flüge ab Dänemark, Schweden und Norwegen getestet worden, berichtet Harry Hohmeister, Vorstand Globale Märkte und Netzmanagement der Lufthansa Group, dabei habe sich gezeigt, dass die Nachfrage nach nachhaltigeren Reiseangeboten steigt. Hohmeister: „Jetzt gehen wir konsequent den nächsten logischen Schritt und erweitern unsere bekannte Tarifstruktur für Flüge in ganz Europa und Nordafrika um die Green Fares. Wir sind damit Vorreiter der Industrie und werden unserem Anspruch gerecht, innovative Lösungen für die Luftfahrt der Zukunft zu entwickeln. Und für unsere Kunden machen wir es noch leichter, nachhaltigere Angebote zu buchen.“

Neues Produkt für Firmenkunden

Firmenkunden will die Lufthansa Group ab sofort ein neues Produkt anbieten, bei dem im Europaverkehr ebenfalls eine CO₂-Reduktion mit nachhaltigem Flugkraftstoff (20 Prozent) und eine Kompensation der verbleibenden CO₂-Emissionen über hochwertige Klimaschutzprojekte (80 Prozent) im Ticketpreis enthalten sind. Über die mit dem nachhaltigen Flugkraftstoff erzielte CO₂-Reduktion erhalten die Firmenkunden ein CO₂-Minderungszertifikat.

Bis 2050 will die Lufthansa Group CO₂-neutral sein und bis 2030 ihre Netto-CO₂-Emissionen im Vergleich zu 2019 durch Reduktions- und Kompensationsmaßnahmen halbieren.

sus

Das könnte Sie auch interessieren:

Green Fare: Lufthansa testet Flugtarif mit CO2-Ausgleich


  • Der zweisprachige e-Katalog BWH-MICE Guide 2024 ist mit knapp 90 BWH-Tagungshotels online und sorgt mit geballten Informationen rechtzeitig für neue Inspiration bei der Tagungsplanung.

    Profitieren Sie von mehr Auswahl und professionellem Buchungsservice.
  • Anhaltende Service-Unterbrechungen, steigende Kosten und wachsender Nachhaltigkeitsdruck. Berücksichtigen Unternehmen bei der Planung ihrer Reiseprogramme die großen Herausforderungen von heute? In diesem eBook erfahren Sie:
    • Mehr zum Status Quo deutscher Geschäftsreisen und wie Experten die wichtigsten Herausforderungen von Unternehmen einschätzen
    • Warum Geschäftsreisen wieder auf dem Vormarsch sind
    • Was Geschäftsreisen zu einer Herausforderung macht
    • Wie man ein Mobilitätsprogramm aufbaut, das für alle besser funktioniert