Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 03/2022

Unter anderem mit diesen Themen: Flugzeugkabinen der Zukunft * Leserbefragung 2022 * Bordweine * MICE in the City * Melbourne

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

BusinessTraveller 03/2022

Unter anderem mit diesen Themen: Flugzeugkabinen der Zukunft * Leserbefragung 2022 * Bordweine * MICE in the City * Melbourne


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr und zahlreichen Sondereditionen ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Sicherheitskrise: Luftraum über der Ukraine gesperrt

Karte von der Ukraine Foto: iStock/:reklamlar

Nachdem Russland die Separatistengebiete Luhansk und Donezk anerkannt hat und gegenwärtig die Ukraine von mehreren Seiten angreift, wurde der Luftraum für den Zivilluftverkehr gesperrt.

Aktualisiert 24.2.2022

Am Dienstag dieser Woche hatten auch Air France und SAS den Flugverkehr in die Ukraine eingestellt. Vereinzelt jedoch waren noch Billigflieger wie Sky Up, Wizz Air, Ryanair und  Pegasus Airlines unterwegs. Auch Air Baltic aus Lettland und Turkish Airlines flogen noch. Mit Beginn des russischen Angriffs jedoch sind zivile Flüge nicht mehr möglich.

Wie das Branchenportal Aerotelegraph.com berichtet, gibt Air Baltic einen ersten Hinweis, wie lange der Flugstopp dauern könnte. Die Airline teilt mit, „dass aufgrund der Sperrung des Luftraums für die Zivilluftfahrt alle Flüge von und nach der Ukraine vom 24. Februar 2022 bis einschließlich 13. März 2022 gestrichen werden.“

Versicherungen kündigen Policen

Bereits in der vergangenen Woche hatte sich der Himmel über der Ukraine geleert. Dabei war die potenzielle Kriegsgefahr nicht der einzige Grund, warum Airlines die Ukraine mieden. Ein anderer hatte rein pekuniäre Gründe: Die Versicherungen haben Angst, Geld zu verlieren, wenn Flugzeuge bei Auseinandersetzungen zu Schaden kommen. Deswegen haben sie ihre Policen aufgehoben und die Leasingfirmen so gezwungen, ihre Flieger nicht mehr ins Land zu lassen.

So musste die ukrainische Chartergesellschaft SkyUp Flüge von Madeira in die Hauptstadt Moldawiens Chisineau umleiten, weil der irische Leasingpartner es der Fluglinie nicht mehr erlaubte, in die Ukraine zu fliegen.

Nationallinie bringt Flieger in Sicherheit

Offenbar auch der Ukraine Internationale Airlines wurden die Versicherungspolicen für den ukrainischen Luftraum gekündigt. Wie das Flugportal Aero.de meldet, wurden fünf Maschinen der Airline nach Spanien geflogen und zwei  Maschinen befinden sich derzeit „planmäßig“ in der Wartung  in Belgrad. Insgesamt besteht die Flotte aus 25 Flugzeugen.

Während für diese Woche also ein stark reduzierter Zivilluftverkehr über der Ukraine erwartet wird, tut die Regierung in Kiew alles, um den Flugverkehr aufrecht zu erhalten. So wurden rund 520 Millionen Euro bereitgestellt, um Versicherungen und Leasingfirmen Sicherheiten zu bieten, damit die Ukraine mit der Welt verbunden bleibt.

(thy)

 

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Piloten warnen vor falscher Sicherheit bei Ukraine-Überflügen

Wächst das Flugrisiko mit der Krise in der Ukraine?

Risk Outlook 2022: Diese fünf Faktoren gefährden Geschäftsreisende



  • In NRW gibt es viele außergewöhnliche Event-Locations, die den Business-Trip zu einem ganz besonderen Erlebnis machen. Egal, ob prunkvolle Hallen, Industriedenkmäler oder moderne Locations – wir heißen dich #NRWelcome! Also schau gern vorbei und lass dich inspirieren.
  • Auf nach Indien! Gewinnen Sie einen Flug für zwei Personen in die westindische Wirtschaftsmetropole – in der Premium Economy Class von LOT Polish Airlines. Fliegen Sie ab einem Flughafen in der DACH-Region. Genießen Sie den Komfort der LOT-Lounge beim Zwischenstopp in Warschau. Starten Sie entspannt auf die Langstrecke, die LOT mit der modernen Boeing 787 Dreamliner bedient. Machen Sie dazu einfach mit bei unserer Leserbefragung und gewinnen Sie diesen oder einen von zahlreichen anderen Preisen!
  • x Newsletter abonnieren
    Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.