Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 02/2024

Unter anderem mit diesen Themen: Die neuen Business Class-Suiten * 4 h in New York * Trendanalyse Longstay * Test KLM Business Class * Destination Paris 2024

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

BusinessTraveller 02/2024

Unter anderem mit diesen Themen: Die neuen Business Class-Suiten * 4 h in New York * Trendanalyse Longstay * Test KLM Business Class * Destination Paris 2024


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr und zahlreichen Sondereditionen ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

PKW, Bahn etc: Travel Manager achten auf Kosten, Mitarbeiter auf Komfort

Foto: iStock/sanjeri

Wie in Europa Verkehrsmittel nach welchen Kriterien auf Geschäftsreisen genutzt werden, zeigt die Analyse „Bodentransport in Europa“ von GBTA und Freenow. Dabei treten kleine Differenzen zwischen Reisemanagern und Reisenden zutage.

Konkret untersuchen der internationale Geschäftsreiseverband GBTA und die Mobilitäts-App Freenow die Art und Weise, wie Travel Manager und Geschäftsreisende in sieben europäischen Schlüsselmärkten Bodentransportmittel nutzen und bewerten. Befragt wurden 105 Einkäufer sowie 740 Geschäftsreisende in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Polen und Spanien.

Faktor eins: Sparen, sparen, sparen

Die rasant steigenden Treibstoffkosten fordern zurzeit das Reisemanagement heraus. Kosteneinsparungen haben Priorität und sind für 43 Prozent der Reisemanager ein Problem. Die Hälfte der befragten Dienstreisenden sagten zudem, dass bereits 2022 die hohen Energiepreise Auswirkungen auf ihre Reisen gehabt hätten.

Faktor zwei: Nachhaltigkeit contra Komfort

40 Prozent der Reisemanager geben an, dass im Vergleich zu 2019 ihr Unternehmen mehr Wert auf Nachhaltigkeit und umweltfreundliche Autos legt. Während also das Travel Management neben den Ausgaben vor allem Umwelt und CO2-Emissionen priorisiert, gewichten Reisende ihre Schwerpunkte etwas anders: Komfort, Kosten und dann erst Nachhaltigkeit spielen für sie auf Reisen eine Rolle.

Eine Ausnahme machen lediglich französische Reisende. Für sie haben Kosteneinsparungen weiterhin Priorität, gefolgt von Komfort und Nachhaltigkeit. Zugleich würden aber alle Befragten zugunsten des Klimaschutzes öfter kleinere Wagen oder öffentliche Verkehrsmittel nehmen.

Faktor drei: Mehr Auswahl der Transportmittel

Im Vergleich zur letzten Bodentransport-Analyse von 2020 wird neben den üblichen Verkehrsmitteln wie Mietwagen, Fernzüge, öffentliche Verkehrsmittel und Taxis auch die Nutzung neuerer Transportarten in Betracht gezogen. 68 Prozent der Reiseprogramme bieten auch die Möglichkeit von Carsharing (2020: 54 Prozent), 58 Prozent E-Scooter (2020: 42 Prozent) und 57 Prozent E-Bikes (2020: 44 Prozent) an.

Faktor vier: Stärken und Schwächen

Gefragt nach den drei größten Stärken des Bodentransportprogramms nennen die befragten Reisemanager die drei Bereiche Durchsetzung der Reiserichtlinien, Sicherheit/Sorgfaltspflicht der Reisenden sowie Kosteneinsparungen und einfache Zahlungs-/Ausgabenverwaltung. Zu den drei größten Problempunkten gehören die Zufriedenheit der Reisenden, die Transparenz der Berichterstattung/Ausgaben und die Nachhaltigkeit.

Faktor fünf: Digitalisierung erleichtert das Leben

Business Traveller schätzen den Komfort von Mobilitäts-Apps. Der Grund dafür sind einfache Buchung, kürzere Wartezeiten und bessere Preise. Besonders praktisch ist, wenn die Firma mit dem Anbieter einen Vertrag hat, der den Reisenden automatisch die Belege für die Spesenabrechnung bietet.

Faktor sechs: ÖPNV gewinnt

30 Prozent der Kosten für den Bodentransport ihrer Firma entfallen den befragten Reisemanagern zufolge im Schnitt auf öffentliche Verkehrsmittel. 20 Prozent werden für Taxis und 14 Prozent für private Mietwagen ausgegeben. Zum Vergleich: In der letzten GBTA-Studie von 2020 lagen die Ausgaben für den ÖPNV erst bei 16 Prozent und für Mietautos noch bei 18 Prozent. Die Nachhaltigkeitsbemühungen haben sich also gelohnt.

Faktor sieben: Am besten alles aus einer Hand

Eine Mobilitätsfirma, die alle Arten von Transportmittel bieten kann, wird von Travel Managern favorisiert. 53 Prozent würden sich also Unternehmen wünschen, die Mietwagen, Carsharing, private Mietfahrzeuge/Mitfahrgelegenheiten, E-Scooter und E-Bikes anbieten.

Faktor acht: Pain Point CO2-Tracking

Alles muss nachgewiesen und belegt werden: Die Hälfte der Reisemanager findet, dass es im Vergleich zu anderen Transportkategorien bei Bus, Bahn etc. die CO2-Emissionen schwer zu verfolgen sind. Unsicherheit herrscht vor, wie man die Klimawerte misst. So rätseln 40 Prozent, wie zum Beispiel der CO2-Wert bei einer Fahrt mehrerer Personen in einem E-Auto berechnet wird, 24 Prozent bei einem Mietwagen und 49 Prozent bei einer Limousine mit Chauffeur.

(thy)

Das könnte Sie auch noch interessieren:

GBTA-Analyse: Optimistisch ins neue Jahr

Nachhaltig unterwegs: Unternehmen schöpfen Potenzial nicht aus

Geschäftsreisende trauen Mietwagen mit E-Antrieb noch nicht



  • Der zweisprachige e-Katalog BWH-MICE Guide 2024 ist mit knapp 90 BWH-Tagungshotels online und sorgt mit geballten Informationen rechtzeitig für neue Inspiration bei der Tagungsplanung.

    Profitieren Sie von mehr Auswahl und professionellem Buchungsservice.
  • Anhaltende Service-Unterbrechungen, steigende Kosten und wachsender Nachhaltigkeitsdruck. Berücksichtigen Unternehmen bei der Planung ihrer Reiseprogramme die großen Herausforderungen von heute? In diesem eBook erfahren Sie:
    • Mehr zum Status Quo deutscher Geschäftsreisen und wie Experten die wichtigsten Herausforderungen von Unternehmen einschätzen
    • Warum Geschäftsreisen wieder auf dem Vormarsch sind
    • Was Geschäftsreisen zu einer Herausforderung macht
    • Wie man ein Mobilitätsprogramm aufbaut, das für alle besser funktioniert