Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BUSINESS TRAVELLER 5/2019
BusinessTraveller 5/2019

Unsere Printausgabe 5/2019 mit dem Titelthema Zündstoff CO2

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren
BUSINESS TRAVELLER 5/2019

BusinessTraveller 5/2019

Unsere Printausgabe 5/2019 mit dem Titelthema Zündstoff CO2


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Das steht Ihnen zu: Fluggastrechte bei Streik

Young Asian man with suitcase luggage and backpack lying on bench in airport terminal
Cool bleiben, wenn bei der Airline gestreikt wird. Foto: iStock.com/Zephyr18

Ein Streik wirbelt den Flugplan ordentlich durcheinander. Flüge starten verspätet oder fallen komplett aus. Diese Rechte haben betroffene Passagiere…

Grundsätzlich können Fluggäste bei Verspätungen und Ausfällen im Falle eines Streiks mit Entschädigungszahlungen rechnen. Diese können sogar rückwirkend bis zu drei Jahre nach dem Flugausfall oder der Verspätung geltend gemacht werden. Die zu erstattende Summe ist abhängig von der Flugstrecke und von der Dauer der Verspätung (ab drei Stunden). Die maximale Entschädigungssumme liegt bei 600 Euro pro Fluggast. All das ist in der aktuellen EU-Fluggastrechteverordnung geregelt.

Neben einem finanziellen Ausgleich müssen Airlines vom Streik betroffenen Passagieren Mahlzeiten und Getränke am Airport zur Verfügung stellen, und zwar ab einer Verspätung von über zwei Stunden und einer geplanten Flugstrecke von mehr als 1.500 Kilometern. Darüber hinaus haben die Fluggäste Anspruch auf kostenlose Konnektivität, also zwei Telefonate und den Zugang zu ihrem E-Mail-Postfach. Wenn die Verspätung länger dauert, muss sich die verantwortliche Fluggesellschaft um Unterkünfte vor Ort kümmern. Auch die Anfahrt dorthin muss die Airline bezahlen.

Weitere Infos:

> Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen und das nordrhein-westfälische Verbraucherministerium haben eine Flugärger-App entwickelt, mit der Passagiere in nur wenigen Klicks ihre Entschädigungsansprüche prüfen können.

> Flieger verspätet? So kommen Sie an die Ausgleichszahlung

> Deutsche Flughäfen: Auf diesen Strecken gibt es die meisten Verspätungen

> Rekord: 50.000 Klagen wegen Flugverspätungen



x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.