Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 2/2020

Unsere Printausgabe 2/2020 mit dem Titelthema „50 neue Business-Hotels“

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller 2/2020

Unsere Printausgabe 2/2020 mit dem Titelthema „50 neue Business-Hotels“


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Travel Risk Map 2020: Das sind die größten Gefahren für Geschäftsreisende

Crowds of running business in underground passage; Foto: iStock.com/gremlin
Geopolitische Verschiebungen zählen mittlerweile zu den größten Herausforderungen für internationale Reisen. Foto: iStock.com/gremlin

Wie jedes Jahr veröffentlicht der Sicherheitsdienstleister International SOS die Travel Risk Map mit einer Einschätzung der größten Herausforderungen für alle, die weltweit unterwegs sind.

Welche Gesundheits- und Sicherheitsrisiken kommen künftig auf Unternehmen zu, die ihre Mitarbeiter international auf Geschäftsreisen entsenden?
  • Risiken aufgrund von geopolitischen Verschiebungen
  • Fragen der psychischen Gesundheit
  • Schutz der körperlichen Gesundheit
  • Cyber-Kriminalität
  • Klimawandel und das damit verbundene Risiko für Umweltkatastrophen
  • Infektionskrankheiten durch bekannte und neu auftretende Krankheitserreger (durch Klimawandel, steigende Urbanisierung, sinkende Impfraten)
  • Fürsorgepflicht der Arbeitgeber auch Bleisure-Reisen
  • Vorlieben, Erwartungen und Einstellungen der Millennials und der Generation Z gegenüber Risiken auf geschäftlichen Reisen
  • Mehr öffentlichkeitswirksame Rechtsstreitigkeiten zum Thema Fürsorgepflicht
  • Schwierigkeiten von Start-ups und KMU, die über zu wenig Ressourcen und Erfahrungen verfügen, diese Fürsorgepflichten zu erfüllen.

Die Prognosen erstellte International SOS unter anderem gemeinsam mit dem Travel Risk Management (TRM) Council, dem Experten aus den Bereichen Gesundheit und (Arbeits-)Sicherheit für Geschäftsreisen ins Ausland beiwohnen.

 

„Business Resilience Trends Watch“ (in Zusammenarbeit mit Ipsos MORI) – diese Themen könnten nach Ansicht von Geschäftsreisemanagern künftig zu Änderungen im Reiseverlauf führen:

1. Sicherheitsbedrohungen (68 Prozent) – 23 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr
2. Zivile Unruhen (52 Prozent) – 14 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr
3. Geopolitische Unruhen (52 Prozent) – 20 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr
4. Naturkatastrophen (51 Prozent) – 15 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr

51 Prozent der Befragten sind der Ansicht, dass Gesundheits- und Sicherheitsrisiken im Jahr 2019 gestiegen sind. Wiederum 47 Prozent erwarten, dass die Risiken im kommenden Jahr steigen werden. Die Wahrscheinlichkeit für Epidemien und Infektionskrankheiten wird wesentlich höher eingeschätzt als in den Vorjahren. Die Experten warnen außerdem vor Entführungen und Inhaftierungen.

„Instabilität, Unvorhersehbarkeit, schneller Wandel und Eskalation sind die Schlüsselmerkmale vieler Vorfälle in unserer modernen Welt“, so Martin Bauer, Regional Security Manager Deutschland und Österreich bei International SOS. „Die Mitarbeiter sind potenziell mit Sicherheitsrisiken in Bereichen konfrontiert, die bisher als sicher galten, wie z. B. bei der Wahl der Unterkunft.“

„Die Bedrohungen, denen Organisationen und ihre Mitarbeiter ausgesetzt sind, betreffen sowohl Industrie- als auch Schwellenländer. Es ist ermutigend zu sehen, dass sich die Entscheidungsträger in Unternehmen zunehmend der Gefahren von Epidemien und Infektionskrankheiten bewusstwerden“, so Dr. Stefan Eßer, Ärztlicher Leiter Zentraleuropa, International SOS. „Umso wichtiger ist es, dass Unternehmen jeder potenziellen Unterbrechung einen Schritt voraus sind.“

Arbeitgeber passen Reiserichtlinien nicht an neue Risiken und Herausforderungen an

„Unternehmen investieren jedes Jahr viel Geld in neue Technologien, aber offenbar kaum etwas in die Sicherheit ihrer Mitarbeiter, obwohl neue Technologien am Markt sind“, kritisiert Bauer. Arbeitgeber sind in der Pflicht, ihre Reiserichtlinien an die sich verändernden Risiken anzupassen, was in vielen Fällen nicht geschieht und letztlich einer Missachtung der Fürsorgepflicht gleichkommt.

Die ernüchternden Fakten: Lediglich 26 Prozent der Unternehmen berücksichtigen die Bedürfnisse weiblicher Reisender. Nur eines von zehn befragten Unternehmen geht auf LGBTQ+-Reisende ein, und nur bei 12 Prozent finden Reisende mit Behinderungen finden Regelungen für ihre Bedürfnisse. Für Fragen der psychischen Gesundheit haben lediglich 15 Prozent der Arbeitgeber Raum in ihren Richtlinien. Auch die Themen Cybersicherheit und Bleisure-Trips finden zu wenig Beachtung.

 

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Gesünder fliegen: So erkälten Sie sich nicht an Bord

Zensur und Datensicherheit: Wo der Staat immer mitliest

Analyse: Die sichersten und unsichersten Städte der Welt








x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.