Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 05/2022

Unter anderem mit diesen Themen: Die neuen Business-Klassen * Nightjet-Kabinen * Members Clubs * Dallas * MICE nach Corona

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

BusinessTraveller 05/2022

Unter anderem mit diesen Themen: Die neuen Business-Klassen * Nightjet-Kabinen * Members Clubs * Dallas * MICE nach Corona


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr und zahlreichen Sondereditionen ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Neuer Anlauf: München plant Übernachtungssteuer

München Frauenkirche
München mit Frauenkirche Foto: iStock/Nikada

Aufregung in der Münchner Hotellerie: Auf der Suche nach neuen Geldquellen will die Stadtkämmerei laut Beschlussvorlage für den Finanzausschuss nächste Woche eine Bettensteuer einführen.

Geht es nach den Plänen der Münchner Stadtkämmerer, dann wird die Spesenabrechnung für Übernachtungen in München komplizierter. Der Verbands-Website Hogapage zufolge ist eine Übernachtungssteuer von fünf Prozent geplant.

Mindestens 40 Millionen Euro für München

Sie wird für alle touristischen wie beruflich bedingten Reisen gelten. Lediglich Minderjährige sind von der neuen Matratzentaxe ausgenommen. Die fünf Prozent werden auch nicht auf Zusatzleistungen wie Frühstück, Halbpension bzw. Wellnesspakete erhoben. Die Bettensteuer soll der bayerischen Landeshauptstadt bei circa zwei Millionen Euro Ausgaben für die Verwaltung jährlich rund 40 bis 60 Millionen Euro in die Kasse spülen.

Von einer „Strafsteuer“ und „Mittelstandsvernichtungsprogramm erster Güte“ spricht allerdings Angela Inselkammer, Präsidentin der Dehoga Bayern. Sie warnt vor einer „toxischen Mischung“ aus den Folgen der Pandemie, des Ukraine-Krieges, der Inflation und Konsumzurückhaltung.

Übernachtungssteuer ist verfassungsmäßig

Den Versuch, die Bettensteuer als zusätzliche Geldquelle zu erschließen, unternimmt die Münchner Stadtkämmerei nicht zum ersten Mal. Schon einmal 2010 hatte die Stadt beschlossen, ein Kopfgeld von 2,50 Euro je Übernachtung zu erheben. Der Beschluss wurde jedoch nie umgesetzt.

Ob die Übernachtungssteuer nächste Woche tatsächlich kommt, hängt noch von der bayerischen Regierung sowie dem Innenministerium ab. Da die Matratzentaxe zum ersten Mal in Bayern eingeführt wird, müssen beide Institutionen zustimmen.

Die Stadtkämmerei aber hat guten Grund, an die Umsetzung ihrer Bettensteuer zu glauben. Denn seit dem letzten Versuch vor zwölf Jahren hat das Bundesverfassungsgericht die Verfassungsmäßigkeit einer Übernachtungssteuer festgestellt. Inzwischen verlangen so gut wie alle Metropolen – angefangen von Berlin über Leipzig bis Hamburg – die ungeliebte Kopfsteuer.

(thy)

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Amex GBT Prognose 2023: Drastischer Hotelpreisanstieg in Europa

Zusatzgebühr: Immer mehr Hotels erheben Energiezuschläge

USA: In diesen Städten ist das Übernachten am teuersten

 

 

 



x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.