Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 2/2020

Unsere Printausgabe 2/2020 mit dem Titelthema „50 neue Business-Hotels“

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller 2/2020

Unsere Printausgabe 2/2020 mit dem Titelthema „50 neue Business-Hotels“


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Corona verändert die innerbetrieblichen Reiserichtlinien

Reiserichtlinien
SAP-Concur-Studie: Reiserichtlinien in Unternehmen werden sich ändern. Foto: iStock.com/martin-dm

Videocalls statt persönliche Meetings, Homeoffice statt Geschäftsreise – seit einem halben Jahr verändert die Corona-Pandemie den Berufsalltag vieler Menschen. Und auch das Reisemanagement wird sich nachhaltig wandeln, so die Schlussfolgerungen einer Studie von SAP Concur.

97 Prozent der deutschen Travel Manager rechnen damit, dass ihr Unternehmen Änderungen an den Reiserichtlinien vornehmen wird. Das zeigen die Ergebnisse einer globalen Studie im Auftrag von SAP Concur.

Langfristig erwarten deutsche Travel Manager eine Beschränkung auf geschäftskritische Reisen (36 Prozent), eine größere Flexibilität bei der Umbuchung von Reisen (34 Prozent) bis hin zur Neuverhandlung von Verträgen mit ihren Geschäftsreisebüros und Buchungspartnern (34 Prozent).

„Die Lehren des Lockdowns formen die Welt der Travel Manager neu“, sagt Pierre-Emmanuel Tetaz, EMEA-SVP und General Manager der SAP-Concur-Organisation. „Travel Manager müssen in Zukunft in Sachen Gesundheit und Sicherheit, Fürsorgepflicht und Nachhaltigkeit viel mehr Aspekte berücksichtigen als die reine Bereitstellung von Reiserichtlinien sowie die Organisation, Abrechnung und Kostenkontrolle von Geschäftsreisen.“

Fürsorgepflicht muss verbessert werden

Zwei von zehn Travel Managern gab, dass ihr Unternehmen während der Anfangsphase der Pandemie nicht darauf vorbereitet war, ohne Vorgaben der Bundesregierung Entscheidungen zur Reisesicherheit zu treffen. Knapp ein Drittel der befragten Unternehmen wären nicht in der Lage gewesen, ihre Geschäftsreisenden unter Einhaltung der Quarantänevorschriften heimzubringen. Ein Drittel der Unternehmen will deshalb die Fürsorgepflicht in diesen Bereich verbessern, unter anderem durch obligatorische Gesundheitsuntersuchungen oder die Bereitstellung von Schutzausrüstung. Zudem würden Reiserouten strenger beobachtet als vor der Pandemie.

Umweltaspekte rücken in den Vordergrund

In der Studie gab außerdem jeder vierte Travel Manager in Europa an, dass sein Unternehmen keine Reiserichtlinien in Hinblick auf Nachhaltigkeit habe. Immerhin: 45 Prozent der befragten Geschäftsreiseverantwortlichen berücksichtigen bereits nachhaltige Optionen. Um jedoch umweltfreundlicheres Verhalten bei Geschäftsreisenden zu fördern, bedarf es der richtigen Instrumente, die Umweltbelastungen von Reisen, wie beispielsweise CO2-Emissionen, sichtbar zu machen.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Business Traveller wollen ihre Klimabilanz verbessern

Business Traveller erwarten neue Gewohnheiten auf Reisen

Weniger Geschäftsreisen schlecht fürs Business?

Studie: Kein erhöhtes Infektionsrisiko bei Zugbegleitern

 








x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.