Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BT_3_2019
BusinessTraveller 3/2019

Unsere Printausgabe 3/2019 mit dem Titelthema Mach mal Pause: 10 Stopover-Ziele mit Hitpotenzial

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren
BT_3_2019

BusinessTraveller 3/2019

Unsere Printausgabe 3/2019 mit dem Titelthema Mach mal Pause: 10 Stopover-Ziele mit Hitpotenzial


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Trumps strikte Einreisepolitik schadet Geschäftsreisen

Foto: iStock

Jede vierte Firma glaubt, dass sich das US-Einreiseverbot für Passagiere aus sieben islamischen Ländern negativ auf Geschäftsreisen auswirkt. Vor allem seit der Oberste Gerichtshof der USA bestätigt hat, dass derartige Beschränkungen rechtens sind.

Das ist das Ergebnis einer Mitgliederumfrage des internationalen Geschäftsreiseverbandes Global Business Travel Association (GBTA), die Ende Juni 2018 durchgeführt wurde. 37 Prozent der Reisemanager von US-Unternehmen  schätzten, dass das Einreiseverbot künftig zu weniger Geschäftsreisen innerhalb ihrer Firma führen würde. 27 Prozent gaben an, dass ihre Unternehmen bereits Dienstreisen reduziert hätten, während 76 Prozent der Befragten noch keine Effekte auf die Reisetätigkeit ihrer Firmen sahen.

weniger USA-Geschäftstrips

Obwohl Europa von Trumps Einreiseverboten nicht betroffen ist, wirkt sich seine Politik auf das Geschäftsreiseverhalten aus. 31 Prozent der europäischen GBTA-Mitglieder gaben an, dass ihre Unternehmen weniger reisten, und fast 40 Prozent halten weniger Veranstaltungen und Meetings in den Vereinigten Staaten ab.

Schikanen auch für US-Reisende

Insgesamt befürchtet die GBTA bleibende Folgen von Trumps Einreisepolitik. 64 Prozent waren besorgt, dass andere Staaten als Antwort auf die restriktive US-Einreisepolitik für amerikanische Reisende die Grenzkontrollen erschweren könnten bzw. 51 Prozent gaben an, dass Amerikaner im Ausland größeren Bedrohungen ausgesetzt sein könnten. Fast 60 Prozent aller Befragten gehen auch davon aus, dass es vermehrt zu Komplikationen bei der Einreise in die USA kommen könnte.

Der volkswirtschaftliche Schaden dieser restriktiven Grenzpolitik könnte für die Vereinigten Staaten teuer werden. Die GBTA rechnet vor, dass mit jedem Prozent weniger Geschäftsreisen die Wirtschaft rund 74 000 Jobs und 1,3 Milliarden US-Dollar an Steuern verliert.

(thy)

Weiterlesen:

Einreisehindernis: Problemstempel im Reisepass

USA: An welchen Airports die Einreise am schnellsten geht

Übersetzt und zum Download: TSA-Checkliste für die Einreise in die USA



x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.