Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 01/2024

Unter anderem mit diesen Themen: BT Awards – die Sieger, Flughafen BER, Hausbesuch Radisson Blu Stuttgart, Test Finnair Business Class, Business-Ziel Tokio

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

BusinessTraveller 01/2024

Unter anderem mit diesen Themen: BT Awards – die Sieger, Flughafen BER, Hausbesuch Radisson Blu Stuttgart, Test Finnair Business Class, Business-Ziel Tokio


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr und zahlreichen Sondereditionen ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Schweden: ab 4. Januar keine Schnellzüge mehr aus Dänemark

Zug der SJ
Zug der SJ, Foto: iStock

Aufgrund des Zustroms von Flüchtlingen will Schweden seine Grenzkontrollen weiter ausdehnen. Die schwedische Eisenbahngesellschaft SJ beklagt mangelnde Kapazitäten und kündigt die Unterbrechung des Zugverkehrs zwischen Schweden und Dänemark an

Ab 2016 will Schweden alle Reisenden, die mit Bussen, Fähren und Zügen aus Dänemark und Deutschland ins Land kommen, kontrollieren. Ab dem 4. Januar 2016 können Transportunternehmen sogar dafür bestraft werden, wenn sie Reisende ohne gültige Dokumente nach Schweden befördern. Die schwedische Bahngesellschaft SJ kündigt deshalb einen Stopp ihrer Dänemark-Verbindungen ab diesem Datum an. Der Grund: mangelnde Kapazitäten für umfangreiche Personenkontrollen wie von der Regierung gefordert. Auf den schnellen Verbindungen zwischen Kopenhagen und Stockholm gäbe es nicht ausreichend Zeit, alle Passagiere zu kontrollieren, heißt es. Der Zug-Stopp zwischen Dänemark und Schweden soll so lange anhalten, bis eine umsetzbare Lösung gefunden sei. Bereits erworbene Tickets für eine Reiseverbindung zwischen Dänemark und Schweden könnten storniert werden, so die Ankündigung auf der Webseite von SJ (www.sj.se).

Zugreisende von Schweden in Richtung Dänemark können ab Malmö in den Öresund-Zug (Öresundståg; www.oresundstag.se) umsteigen. Hier wird bereits vor Verspätungen gewarnt. Für Züge in die entgegengesetzte Richtung wurde der Vorverkauf für Tickets ab dem 4. Januar 2016 ebenfalls zunächst eingestellt, da man die Verkehrssituation nicht einschätzen könne. Reisende sollten in jedem Fall mehr Zeit einräumen, könnten ihre Tickets aber vor der Reise an den örtlichen Automaten erwerben.

Thalys: Ein roter Zug für Dortmund
Feine Züge: Incentives auf Schienen



  • Der zweisprachige e-Katalog BWH-MICE Guide 2024 ist mit knapp 90 BWH-Tagungshotels online und sorgt mit geballten Informationen rechtzeitig für neue Inspiration bei der Tagungsplanung.

    Profitieren Sie von mehr Auswahl und professionellem Buchungsservice.
  • Anhaltende Service-Unterbrechungen, steigende Kosten und wachsender Nachhaltigkeitsdruck. Berücksichtigen Unternehmen bei der Planung ihrer Reiseprogramme die großen Herausforderungen von heute? In diesem eBook erfahren Sie:
    • Mehr zum Status Quo deutscher Geschäftsreisen und wie Experten die wichtigsten Herausforderungen von Unternehmen einschätzen
    • Warum Geschäftsreisen wieder auf dem Vormarsch sind
    • Was Geschäftsreisen zu einer Herausforderung macht
    • Wie man ein Mobilitätsprogramm aufbaut, das für alle besser funktioniert