Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 05/2022

Unter anderem mit diesen Themen: Die neuen Business-Klassen * Nightjet-Kabinen * Members Clubs * Dallas * MICE nach Corona

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

BusinessTraveller 05/2022

Unter anderem mit diesen Themen: Die neuen Business-Klassen * Nightjet-Kabinen * Members Clubs * Dallas * MICE nach Corona


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr und zahlreichen Sondereditionen ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Das Auswärtige Amt ruft Deutsche auf, den Iran zu verlassen

Iran Proteste Demo
Foto: iStock/Kachura Oleg

Aufgrund der sich zuspitzenden Lage hat das Außenministerium für alle deutschen Staatsbürger, insbesondere für Doppelstaatler, eine Ausreiseaufforderung herausgegeben.

Als Grund schreibt das Außenministerium auf seiner Website: „Für deutsche Staatsangehörige besteht die konkrete Gefahr, willkürlich festgenommen, verhört und zu langen Haftstrafen verurteilt zu werden. Vor allem Doppelstaater, die neben der deutschen auch noch die iranische Staatsangehörigkeit besitzen, sind gefährdet.“ So sei es in jüngster Vergangenheit zu einer Vielzahl willkürlicher Verhaftungen ausländischer Staatsangehöriger gekommen.

Damit hat das Ministerium seine Reisewarnung vom 21. September, die vor allem Individualreisende von Reisen in den Iran abriet, weiter verschärft. Hintergrund der gegenwärtig gefährlichen Situation ist der Tod einer jungen Iranerin, die nach ihrer Verhaftung von der Sittenpolizei zu Tode kam. Seit 18. September kommt es deswegen zu Protesten im ganzen Land, die das Mullah-Regime versucht, mit äußerster Härte niederzuschlagen.

(thy)

 

Das könnte Sie auch noch interessieren:

https://www.businesstraveller.de/ziele/die-sicherten-staedte-der-welt-kopenhagen-entthront-tokio/

Diese fünf Risikotrends gefährden das Reisen

A3M Global Monitoring: Travel Risk Management für Unternehmen

 

 



x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.