Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 02/2024

Unter anderem mit diesen Themen: Die neuen Business Class-Suiten * 4 h in New York * Trendanalyse Longstay * Test KLM Business Class * Destination Paris 2024

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

BusinessTraveller 02/2024

Unter anderem mit diesen Themen: Die neuen Business Class-Suiten * 4 h in New York * Trendanalyse Longstay * Test KLM Business Class * Destination Paris 2024


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr und zahlreichen Sondereditionen ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Haushaltsloch: Kommt die Flugbenzinsteuer?

Foto: iStock/Chalabala

Seit das Bundesverfassungsgericht eine Haushaltskrise ausgelöst hat, sucht die Ampel nach neuen Geldquellen. 17 Milliarden Euro fehlen noch. Die Besteuerung von Kerosin könnte eine sehr reale Option sein.

Dem Flugportal Aerotelegraph.com zufolge plant die Regierung unter anderem die Besteuerung von Kerosin für innerdeutsche Flüge. Fachleute schätzen, dass auf diese Weise bis zu 570 Millionen Euro pro Jahr zusammenkommen könnten.

Dem Energiesteuergesetz von 2006 gemäß ist Flugbenzin „zur gewerbsmäßigen Beförderung“ zwar steuerfrei, aber die Steuer kann jederzeit wieder problemlos erhoben werden. Auf internationaler Ebene ist Flugtreibstoff von Steuern befreit. Diese Vereinbarung ist Teil des sogenannten Chicagoer Abkommens von 1944, dass  die Gründung der Luftfahrtorganisation ICAO besiegelte.

Andere Staaten erheben Kerosinsteuern

Innerhalb der EU kann jedes Mitglied selbst über die Kerosinsteuer bestimmen. Allerdings besteuern in Europa derzeit nur Norwegen und die Schweiz den Treibstoff für kommerzielle Inlandsflüge. Die Niederlande haben ihre Flugbenzinsteuer wieder abgeschafft. Weltweit allerdings haben vorzugsweise große Flächenstaaten wie Australien, Kanada oder die Vereinigten Staaten eine Kerosinsteuer eingeführt. Aber auch Japan, Thailand und selbst Saudi Arabien belegen Flugtreibstoff mit Steuern.

Allein der Gedanke einer Flugbenzinbesteuerung ist bei den entsprechenden Wirtschaftsverbänden auf sofortige Ablehnung gestoßen. So zitiert Aerotelegraph.com Jost Lammers, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL), dass die Einführung einer innerdeutschen Kerosinsteuer nur bewirke, dass sich der Zubringerverkehr ins europäische und internationale Ausland verschieben würde.

Jetzt abstimmen!

Befürworten Sie eine Kerosinsteuer?

Umfrage-Ergebnis

Wird geladen ... Wird geladen ...

Der Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaften (BDF) wiederum merkt im Branchendienst Reisevor9 an, dass der Luftverkehrsstandort Deutschland in Europa den Anschluss zu verlieren drohe. Während die Erholung des Luftverkehrs nach Corona in Europa bei 93 Prozent liegt, hinkt Deutschland mit 76 Prozent hinterher.

(thy)

Das könnte Sie auch noch interessieren:

PWC-Studie: Grüner Treibstoff wird Flugpreise nicht extrem verteuern

Hohe Ölpreise: Wann steigen die Treibstoffzuschläge?

 



  • Der zweisprachige e-Katalog BWH-MICE Guide 2024 ist mit knapp 90 BWH-Tagungshotels online und sorgt mit geballten Informationen rechtzeitig für neue Inspiration bei der Tagungsplanung.

    Profitieren Sie von mehr Auswahl und professionellem Buchungsservice.
  • Anhaltende Service-Unterbrechungen, steigende Kosten und wachsender Nachhaltigkeitsdruck. Berücksichtigen Unternehmen bei der Planung ihrer Reiseprogramme die großen Herausforderungen von heute? In diesem eBook erfahren Sie:
    • Mehr zum Status Quo deutscher Geschäftsreisen und wie Experten die wichtigsten Herausforderungen von Unternehmen einschätzen
    • Warum Geschäftsreisen wieder auf dem Vormarsch sind
    • Was Geschäftsreisen zu einer Herausforderung macht
    • Wie man ein Mobilitätsprogramm aufbaut, das für alle besser funktioniert