Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 2/2020

Unsere Printausgabe 2/2020 mit dem Titelthema „50 neue Business-Hotels“

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller 2/2020

Unsere Printausgabe 2/2020 mit dem Titelthema „50 neue Business-Hotels“


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

EU beschließt einheitliche Hygienestandards für Flugreisen

Fliegen in Zeiten von Corona
Für Sicherheit und Vertrauen: Die EU einigte sich auf einheitliche Hygienestandards im Luftverkehr, Foto: iStock/ViewApart

Abstand, Maskenpflicht, Desinfektion: Die EU-Verkehrsminister haben einheitliche Hygienestandards für den Luftverkehr beschlossen.

Zum Auftakt virtueller Gespräche zur angespannten Lage der Luftverkehrsbranche erklärte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, dass sich die EU-Verkehrsminister auf einheitliche Standards beim Gesundheitsschutz im Luftverkehr verständigt hätten.

So sei künftig das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ab dem sechsten Lebensjahr verpflichtend, ebenso wie höhere Reinigungsintervalle, eine mehrsprachige Information der Passagiere und die Einhaltung von Mindestabstandsregeln bei der Abfertigung – auch wenn dies zu längeren Wartezeiten führe. Zudem müssten Airlines für eine hohe Frischluftquote im Flugzeug Sorge tragen.

Mit den beschlossenen Maßnahmen sollen „Sicherheit, Klarheit und Vertrauen“ hergestellt und Menschen die Angst vor dem Fliegen in Pandemie-Zeiten genommen werden. Auch seien EU-weit geltende Standards wichtig, „damit es keine Probleme mehr gibt, wenn jemand von einem Land in ein anderes fliegen will“, erklärte Luftfahrtkoordinator der Bundesregierung Thomas Jarzombek (CDU).

In der digitalen Konferenz mit EU-Ministern, an der auch Spitzenvertreter aus Industrie, Airlines, Flughäfen und Flugsicherungen teilnahmen, unterstützte Bundesverkehrsminister Scheuer außerdem die Pläne der deutschen Landesgesundheitsminister, Reiserückkehrer aus Risikogebieten zu Covid-19-Tests zu verpflichten. Flughäfen müssten dafür entsprechend ausgestattet werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ab München zu 130 Reisezielen in Europa
Lufthansa: Corona-Erstattungen bis Ende Juli
Fliegen 2.0.: Singapore Airlines führt Passagiere in die Zukunft des Reisens

 








x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.