Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BT-6-2019
BusinessTraveller 6/2019

Unsere Printausgabe 6/2019 mit dem Titelthema „Warum Serviced Apartments den Zeitgeist treffen“

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren
BT-6-2019

BusinessTraveller 6/2019

Unsere Printausgabe 6/2019 mit dem Titelthema „Warum Serviced Apartments den Zeitgeist treffen“


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Autofahren im Ausland: 10 verrückte Verkehrsregeln

Foto: iStock.com/Halfpoint
Diese Verkehrsregeln sollten Sie im Ausland lieber umfahren. Foto: iStock.com/Halfpoint

Wo Raser ins Gefängnis kommen, Bußgelder für schmutzige Autos verhängt werden und Beifahrer keinen Alkohol konsumieren dürfen – das lesen Sie in unserer Auflistung mit zehn verrückten Verkehrsregeln aus der ganzen Welt. 

Foto: iStock.com/travelif

Italien bestraft Nacht-Raser

Wer zwischen 22 und sieben Uhr in Italien gegen die Tempolimits verstößt, muss mit Bußgeldern rechnen, die um ein Drittel teurer sind als tagsüber. Wer angetrunken am Steuer sitzt und die Grenze von 0,5 Promille überschreitet, muss außerdem mit Strafzahlungen von 530 bis 2.000 Euro rechnen. Ab 0,8 Promille gibt es Fahrverbot und das Vergehen wird als Straftat angesehen. Ab 1,5 Promille kann die Polizei das Fahrzeug beschlagnahmen und zwangsversteigern (siehe Dänemark im nächsten Slide). (Foto: iStock.com/travelif)

Auktion; Foto: iStock.com/RichLegg

Unter dem Hammer

Wer in Dänemark betrunken mit einem Promillewert über zwei unterwegs ist, läuft Gefahr, sein Auto zu verlieren. Per Gesetz kann es beschlagnahmt und zwangsversteigert werden. Wer oberhalb der Promillegrenze von 0,5 Auto fährt, muss generell mit hohen Bußgeldern rechnen. In der Regel errechnet sich die Strafe aus der Multiplikation des monatlichen Nettoeinkommens mit dem Promillewert. Augen auf auch vor dem Start: Autofahrer sind in Dänemark verpflichtet, zunächst zu checken, ob sich Personen unter dem Kfz befinden. (Foto: iStock.com/RichLegg)

Foto: iStock.com/UfukSaracoglu

Spanien geben schnellen Bußgeld-Zahlern Rabatt

Wer sich in Spanien hinter dem Steuern etwas zu Schulden kommen lässt, tut gut daran, seine Strafe schnell zu begleichen. Wer dies innerhalb von 15 Tagen tut, kann dabei 50 Prozent sparen. (Foto: iStock.com/UfukSaracoglu)

Foto: iStock.com/asiseeit

In der Schweiz kommen Raser ins Gefängnis

Wer in der Schweiz in einer Tempo-30-Zone mehr als 40 Stundenkilometer zu schnell fährt, kann zu einer Gefängnisstrafe verdonnert werden. (Foto: iStock,com/asiseeit)

Foto: iStock.com/Dmitry-Detkov

Russland bestraft schmutzige Autos

In Moskau checkt die Polizei unter anderem auch die Sauberkeit der Fahrzeuge. Wer mit einem extrem schmutzigen Auto unterwegs ist, muss mit einer kleinen Geldbuße rechnen. (Foto: iStock.com/Dmitry-Detkov)

Foto: iStock.com/Halfpoint

In den USA müssen auch die Beifahrer auf Alkohol verzichten

In den USA verbietet das „Open-Container-Law“ geöffnete Flaschen mit Alkohol im Innenraum eines Fahrzeuges. Im Kofferraum sind sie wiederum erlaubt. (Foto: iStock.com/Halfpoint)

Linien-treu

Immer der Linie nach, heißt es in England. Hier werden Halte- und Parkverbote durch Linien auf der Straße gekennzeichnet. Gelbe Linie am Straßenrand = Parkverbot, kurzes Halten erlaubt. Eine rote Linie = Parkverbot zwischen sieben und 19 Uhr. Zwei rote Linien = absolutes Park- und Halteverbot. Doppelte unterbrochene Linie = langsames Heranfahren vor einer Kreuzung. (Foto: iStock.com/mikeinlondon)

Parkverbotsschild; Foto: iStock.com/malven57

Parken in Griechenland

In Griechenland richten sich die Halteverbotsschilder nach Kalendermonaten. Ein senkrechter Strick bedeutet, dass das Halteverbot in ungeraden Kalendermonaten gilt. Zwei Striche weisen auf ein Halteverbot in geraden Monaten hin. Übrigens: Rauchen am Steuer wird in Griechenland mit einer Geldstrafe von bis zu 1.500 Euro geahndet, wenn sich Kinder unter zwölf Jahren im Auto befinden. (Foto: iStock.com/malven57)

Immer im Kreis

Im "Rond-Point" zeigt die Beschilderung an, wer Vorfahrt hat. Im vielspurigen Kreisverkehr des Arc de Triomphe in Paris haben einfahrende Fahrzeuge Vorfahrt. Praktisch: Wer in Frankreich Bußgeld zahlen muss, kann dies mit dem direkten Kauf einer Bußgeldmarke tun und bekommt dafür einen Rabatt von 13 bis 45 Euro. Bußgeldmarken gibt es in Tabakläden. (Foto: iStock.com/yak62)

Foto: iStock.com/ChrisD600

Aloha, hier herrschen andere Regeln

Hawaii hat eigene Verkehrsregeln. In Städten darf man 56 Stundenkilometer fahren, außerhalb 72. Cabrio-Fahrer werden es lieben: Wenn im Fahrzeug alle Plätze besetzt sind, dürfen auch auf den Ladenflächen Personen sitzen. Voraussetzungen: Mindestalter von zwölf Jahren, und die Seiten müssen geschlossen sein. (Foto: iStock.com/ChrisD600)

(Quelle: Sunny Cars, www.sunnycars.de)

 


Weiterlesen:

Mit dem Auto im Ausland: Die besten Apps für Vielfahrer

Stau-Städte: Wo Autofahrer in Deutschland am längsten stehen



x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.