Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BT-6-2019
BusinessTraveller 6/2019

Unsere Printausgabe 6/2019 mit dem Titelthema „Warum Serviced Apartments den Zeitgeist treffen“

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren
BT-6-2019

BusinessTraveller 6/2019

Unsere Printausgabe 6/2019 mit dem Titelthema „Warum Serviced Apartments den Zeitgeist treffen“


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Kai reist

Mein Los Angeles

Porträt Kai Böcking, Skyline Los Angles
Backflash L.A.: Kai Böcking war für uns in der Stadt der Engel unterwegs. Fotos: privat/iStock

Seitdem ich mit Anfang 20 für zwei Monate an der amerikanischen Westküste gelebt habe, ist Los Angeles für mich immer eines gewesen: großes Kino. So wie die Traumfabrik Hollywood jedes Jahr neue Blockbuster ausspuckt, erfindet sich diese Stadt in rasendem Tempo immer wieder neu. Höchste Zeit für ein Update!

Straßenschilder Los Angeles

Hin- und herumkommen

Nach Los Angeles zu kommen ist einfach. Lufthansa fliegt mehrmals täglich von Frankfurt und München an die Westküste. www.lh.com. Vor Ort wird es dann schon schwieriger. Die öffentlichen Verkehrsmittel vergessen Sie am besten: Die U-Bahn ist kaum ausgebaut, und mit dem Bus steht man, wie alle in L.A., auch nur im Stau. Dann doch lieber im eigenen Leihwagen. Für knappe 120 Euro pro Tag bekommt man schon ein komfortables Cabrio. www.sixt.de (Foto: iStock)

Zimmer im W Hollywood Hotel

Wohnen

Die Stadt der Engel ist höllisch teuer geworden. Wer es sich dennoch leisten kann (und will), der geht in das neue stylische W-Hotel in Hollywood. Direkt am legendären Hollywood Walk of Fame, wo derzeit 2.600 Stars der Traumfabrik im Pflaster verewigt sind. Einige schauen auch regelmäßig im Hotel vorbei: Alex Quinn, Sohn des göttlichen Anthony Quinn, veranstaltet jeden Sonntag ab 22 Uhr eine Jazz Night. Wer ordentlich angezogen ist, kommt rein. Coole Musik, Drinks, und jede Menge arbeitslose Schauspieler bevölkern den Pool auf dem Dach und machen sich gegenseitig schöne Augen. www.whollywoodhotel.com, (Foto: W Hotels)

Brezen und Bier

Essen

Alles, was gut und teuer ist, findet man in den einschlägigen Magazinen (Time Out). Wen aber das Heimweh nach „good old Germany“ plagt, dem empfehle ich das wirklich einzige deutsche Restaurant in L.A.: „Jeanette’s Edelweiss“ (http://jeanettesedelweiss.com) gehört der erfolgreichen Filmproduzentin Jeanette Buerling, ihr Chefkoch Kurt Ehrlicher hat schon als Leibkoch von Ex-Präsident Ronald Reagan gedient. Guten Appetit! Für den Absacker lohnt sich die Fahrt nach Studio City: Das „Firefly“ ist Restaurant, Bar und vor allem ein kuscheliger Hang-out für Tag- und Nachtschwärmer. www.fireflystudiocity.com (Foto: iStock)

Hollywood Hills Schild Hollywood und Aufnahme-Klappe

Kino

Los Angeles = Hollywood = großes Kino. Zwei Vorschläge für die Abteilung „. . . denn sie wissen nicht, was sie tun“: 1. Im Jahr 1955 wurde James Dean mit dem Film unsterblich, na ja fast. In den Bergen, mit Blick auf das Hollywood Sign, steht das Griffith-Observatorium. Gehen Sie in die Show des Planetariums, hier hat schon Jimmy in den Sesseln gelegen (http://griffithobservatory.org). 2. Richtig was auf die Ohren: Die Erfinder des 360-Grad-Kino-Sounds haben sich mit dem Dolby Theatre in L.A. ein Denkmal gesetzt. Klar werden hier auch jedes Jahr die Oscars verliehen, aber der eigentliche Knaller ist die Akustik. Mehr Sound-Technik in einem Kinosaal gibt es nirgends auf der Welt. www.dolbytheatre.com (Foto: iStock)

 


Kai Böcking reist hauptberuflich um die Welt – auch für den BUSINESS TRAVELLER. In seiner Kolumne gewährt uns der Moderator und Journalist einen Insiderblick auf die Metropolen dieser Welt – garniert mit aktuellen News & Tipps für Ihren nächsten Trip.

Kai reist nach …
⇒ Abu Dhabi
⇒ Chicago
⇒ Havanna
⇒ Hongkong
⇒ Mailand
⇒ Seoul
⇒ Singapur
⇒ Zürich



x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.