Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

Titel Business Traveller 02/22
BusinessTraveller 02/2022

Unter anderem mit diesen Themen: Navi für den Neustart * Geschäftsreisebüros * Tagungen * Co-Living in Serviced-Apartments * Tagen in Bayern

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International
Titel Business Traveller 02/22

BusinessTraveller 02/2022

Unter anderem mit diesen Themen: Navi für den Neustart * Geschäftsreisebüros * Tagungen * Co-Living in Serviced-Apartments * Tagen in Bayern


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

​​Corona-Warn-App oder Covpass oder was?

Zwei digitale Zertifikate für den Corona-Impfnachweis. Grafik: zubada / iStock
Zwei digitale Zertifikate für den Corona-Impfnachweis. Grafik: zubada / iStock

Corona ist schuld: Der Impfnachweis wird bald wichtiger als der Reisepass. Zur Verfügung stehen im Wesentlichen zwei Apps. Wie unterscheiden sie sich? Spielt es eine Rolle, in welcher App ich den digitalen Impfpass speichere? Wir vergleichen ​​Corona-Warn-App und Covpass App aus Sicht des Geschäftsreisenden. 

Aktualisiert 26.2.2022

Die Zwecke von Corona-Warn- und Covpass-App:

Die primäre Aufgabe der CovPass-App ist die des Speichers für den digitalen Impf-oder Genesenen- sowie aktuellen Testnachweis. Die Corona-Warn-App dagegen wurde 2020 eigentlich dafür entwickelt, Kontakte nachzuverfolgen. Mittlerweile  können aber auch da der digitale Impfpass bzw. Nachweise für die Genesung oder aktuelle Testungen hinterlegt werden.

Gemeinsamkeiten beider Apps:

In beide Apps lassen sich digitale COVID-Zertifikate der EU, wie sie beispielsweise von Apotheken, Arztpraxen und Impfzentren ausgestellt werden, einlesen. Mit beiden Apps lässt sich hinterher z.B. gegenüber Hotels, Restaurants und Airlines der Impfstatus nachweisen. In beide Apps können auch negative Tests oder eine durchgemachte Corona-Infektion hinterlegt werden. Beide Apps speichern die Impfbescheinigung nur lokal auf dem Smartphone. In beiden Fällen empfiehlt die Bundesregierung Bürgerinnen und Bürgern, die ursprünglichen papiernen QR-Codes aufzubewahren, um sie z.B. bei Handywechsel erneut einscannen zu können. Herausgeber beider Apps ist das Robert-Koch-Institut im Auftrag der Bundesregierung

Vorteile der Corona-Warn-App:

Die Corona-Warn-App bietet über den Nachweis von Impf- und Teststatus hinaus zusätziche Funktionen:

+ die Risiko-Ermittlung: Mit der App können Sie anonym und schnell darüber informiert werden, wenn Sie sich in der Nähe einer oder eines Infizierten aufgehalten haben, der ebenfalls diese App verwendet.

+ Außerdem liefert sie tagesaktuelle Informationen zum Infektionsgeschehen: die lokale Inzidenz, die Hospitalisierungsrate und die Zahl der COVID-19-Erkrankten auf Intensivstationen.

+ Die Corona-Warn-App kann seit November 2021 auch die Codes der Luca-App ​​zur Eventregistrierung lesen (umgekehrt geht das nicht).

+ Die Corona-Warn-App kann ab Version 2.16 Impf- oder Genesenenzertifikate sowie einen digitalen Testnachweis in einen Gesamtstatus zusammenfassen. Der Status (z.B. “3G” oder “2G+”) steht rechts unter dem neuesten Impfzertifikat. Damit sind auch Einreisen weniger aufwändig.

+ Update vom 26.2.2022: Nach dem soeben erfolgten Update auf die neue Version 2.18 wird für Personen, die eine Auffrischungsimpfung (Booster-Impfung) erhalten haben, in der Warn-App als Status 2G plus angegeben, wo bisher 2G stand. ​Wer geboostert ist, muss in Deutschland und einigen anderen Ländern oft keinen Test vorlegen, die App kann diesen Status jetzt  abbilden. Insgesamt wird der Immunstatus damit  in vier statt zuvor in drei Kategorien angezeigt: 2G, 3G, 2G+ und 3G+. Denn außer  dem Booster werden auch  eingecannte Testnachweise für den Status berücksichtigt: Wer etwa einen negativen PCR-Test in der App hinterlegt aber nicht geimpft ist, für den zeigt die App 72 Stunden lang den Status 3G+. Wer dagegen grundimmunisiert (zwei Dosen) und PCR-getestet, aber nicht geboostert ist, der gilt in der Corona-Warn-App in Zukunft auch für 72 Stunden als 2G+. Auf die 72 Stunden hat sich die EU kürzlich geeinigt. Danach springt der Status wieder auf 2G zurück.

Vorteile der Covpass-App

– Keine. Die CovPass-App kann eigentlich nur Impf- und Genesenenzertifikate sowie Testergebnisse einlesen.

+ Update vom 26.2.2022: Die neue CovPass-Version 1.18 erkennt ebenso wie die aktuelle Corona-Warn-App Geboosterte und weist für sie den Status 2G+ aus.

Kann man auch Zertifikate anderer Personen laden?

Ja, das ist in beiden Apps möglich. In der CovPass-App funktionierte das von Anfang an, in der Corona Warn App seit der Version 2.5. Das macht z.B. Sinn bei gemeinsam Reisenden, falls einem der Handys mal der Strom ausgeht.

Mit welcher App kann man in Europa reisen?

Da nehmen sich die beiden Apps nichts. Innerhalb Europas ist das Reisen sowohl mit der Corona-Warn-App als auch mit der Covpass-App sichergestellt. Schließlich nutzen beide Apps das gemeinsame europäische Zertifikat, das von der EU sowie von Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz ausgestellt wird.

+ Update vom 26.2.2022: Mit den neuen Versionen beider Apps wird zudem „beim Auslesen des QR-Codes erkannt, was dem jeweiligen nationalen Recht entspricht“, berichtet das Bundesgesundheitsministerium. Die Anzeige von Corona-Warn-App und CovPass-App werde dazu den neuen Regeln in Deutschland und Europa angepasst.

Wie sieht es außerhalb Europas aus?

Auch hier hat keine der beiden Apps Vorteile. „Zur Anerkennung von Impfungen auf internationaler Ebene (außerhalb der EU) laufen derzeit noch die Gespräche”, stellt das Bundesgesundheitsministerium auf seiner Webseite fest. Offiziell haben sich 49 Nicht-EU-Länder dem digitalen COVID-Zertifikatsystem der EU angeschlossen. Zur Liste. In der Praxis sind aber keine Länder bekannt, die das EU-Zertifikat nicht anerkennen. Die Gültigkeit für die USA bestätigt das Auswärtige Amt z.B. auf dieser Seite: https://www.germany.info/us-de/service/corona/2313816 .

Wie kann man die Gültigkeit für ein geplantes Reiseland prüfen?

Unter „Gültigkeit für Reisen prüfen“ kann in der CovPass-App und unter “Reisegültigkeit prüfen” unter dem neuesten Zertifikat in der Corona-Warn-App vor Beginn einer Reise geprüft werden, ob das Zertifikat in dem jeweiligen Land gültig ist. Hierfür wird das Reiseziel sowie das Einreisedatum eingegeben. Es sollte jedoch beachtet werden, dass sich die Einreiseregeln jederzeit ändern können.

Das Europäische Verbraucherzentrum empfiehlt unabhängig vom Ergebnis, “sowohl mit einem ausgedruckten QR-Code, als auch mit einer digitalen App-Version zu reisen. Immer benötigt wird bei Einreise in anderes EU-Land ein Personalausweis oder ein Reisepass.”

Spielt es also eine Rolle, welche App ich benutze?

Nein, beide Anwendungen erfüllen denselben Zweck und können als Impfnachweis in Deutschland und im europäischen Ausland verwendet werden. Es ist natürlich auch möglich, beide Apps simultan zu nutzen. Schließlich kann der QR-Code beliebig oft eingescannt werden.

Fazit:

Wem es nur um den Nachweis der Impfung geht, der ist mit der Covpass-App gut bedient. Wer eine Gesamtlösung haben möchte, fährt mit der Corona-Warn-App besser . Generell kann man auch beide installieren – und in beide den Impfnachweis hineinladen – oder keine und einfach weiter das gute alte gelbe Impfheft oder den ausgedruckten QR-Code ganz ohne Smartphone verwenden.

(hwr)



  • Unzählige Möglichkeiten, unberührte Natur und beste Verkehrsanbindung an Wien und den internationalen Flughafen. Außergewöhnliche Locations, die zusammenführen, was zusammengehört. Die besten Ideen für Teambuildings und Events in Niederösterreich.
  • Ab sofort ist Business Booker, das Online-Buchungsportal von Premier Inn auch für deutsche Geschäftskunden verfügbar. Freuen Sie sich darauf, Ihre Reisen und die Ihrer Mitarbeiter einfach zu managen und die Ausgaben dabei perfekt im Blick zu behalten. Mit einem garantierten Rabatt von mindestens 5% bis maximal 15% auf den beliebten Flex-Tarif sparen Sie bei jeder Buchung bares Geld und Zeit.
  • x Newsletter abonnieren
    Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.