Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 04/2024

Unter anderem mit diesen Themen: Alles über Travel Management * Bangkok * 4 h in Istanbul * Air Traffic to Asia * Lufthansa Allegris

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

BusinessTraveller 04/2024

Unter anderem mit diesen Themen: Alles über Travel Management * Bangkok * 4 h in Istanbul * Air Traffic to Asia * Lufthansa Allegris


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr und zahlreichen Sondereditionen ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

VDR-Barometerumfrage: Dienstreisen ziehen wieder an

Geschäftsreisen nehmen zu. Foto: iStock/Yuri_Arcurs
Foto: iStock/Yuri_Arcurs

Dienstreisen nehmen wieder zu, allerdings mit geändertem Fokus. Das hat der Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR) in seiner aktuellen Barometerumfrage zur Pandemie-Situation unter den Mitgliedsunternehmen ermittelt. Nachdem die deutschlandweite VDR-Geschäftsreiseanalyse 2021 für 2020 einen drastischen Einbruch (minus 83 Prozent) der Dienstreisen feststellte, werden 2022 wieder steigende Zahlen erwartet.

Der zu erwartende Nachholbedarf wird den drastischen pandemiebedingten Einbruch noch lange nicht ausgleichen können, so das Ergebnis. Neben negativen Auswirkungen der Pandemie, steigenden Kosten und hohen bürokratischen Aufwänden spielen auch positive Effekte hinsichtlich Nachhaltigkeit und Sicherheit der Reisenden sowie digitale Möglichkeiten eine bedeutende Rolle. „Dennoch lässt sich festhalten: Der persönliche Austausch mit Geschäftspartnern und Kunden bleibt wichtig und lässt sich nicht dauerhaft ersetzen“, betont VDR-Präsident Christoph Carnier.

Unternehmen wollen mehr verreisen

Das Jahr 2021 begann zögerlich: Zum Jahresanfang reduzierten die meisten Unternehmen ihre Dienstreisen noch auf fünf bis zehn Prozent des 2019er-Aufkommens. Mitte des Jahres erreichte dann bereits ein Drittel der VDR-Mitglieder bis zu 25 Prozent dieses Niveaus. Anfang 2022 setzt sich der Trend fort: Rund ein Viertel der VDR-Mitglieder führen inzwischen wieder bis zu 50 Prozent ihrer Reisen von 2019 durch und ebenso viele erlauben Geschäftsreisen uneingeschränkt. 71 Prozent der Unternehmen, die Geschäftsreisen nur in begründeten Ausnahmefällen erlauben, stehen bereits in den Startlöchern und entscheiden kurzfristig über Lockerungen, abhängig von der Pandemiesituation. 

Dienstreiseaufkommen künftig niedriger

Mehr als 60 Prozent der befragten Unternehmen gehen davon aus, dass sie künftig um bis zu 30 Prozent weniger Dienstreisen unternehmen werden. Sie befürchten zu 96 Prozent steigende Kosten und halten einen größeren bürokratischen Aufwand für eher bzw. sehr wahrscheinlich (89 Prozent). Gleichzeitig richten 83 Prozent der Befragten ihren Fokus stärker auf die Sicherheit der Reisenden und 92 Prozent werden die Reisenotwendigkeit zukünftig sorgfältiger prüfen. Carnier vermutet, dass sich dieser Trend positiv auf die Nachhaltigkeitsziele der Unternehmen auswirken werde.

Nachhaltigkeit gewinnt an Bedeutung

Wie aus einer weiteren Umfrage des VDR zum Thema Nachhaltigkeit hervorgeht, haben bereits 45 Prozent der Mitgliedsunternehmen eine die Mobilität einschließende Nachhaltigkeitsstrategie formuliert und weitere 47 Prozent planen eine solche zu entwickeln. Rund 20 Prozent der Befragten haben schon klare Ziele zum Thema CO2-Neutralität, bei weiteren 36 Prozent befinden sich diese in der Planung.

„Die Gesundheit der Mitarbeiter muss nach wie vor höchste Priorität haben. Dennoch bleiben Dienstreisen unverzichtbar, denn im persönlichen Austausch lassen sich viele Dinge unkomplizierter regeln. Doch ob das Niveau von 2019 wieder erreicht wird, das bleibt abzuwarten“, resümiert Carnier.

Die vollständige VDR-Barometerumfrage finden Sie hier

sus

Das könnte Sie auch interessieren:

Diese Einreiseregeln gelten jetzt in den wichtigsten Geschäftsreisezielen
Das sind die Corona-Inzidenzen in den wichtigsten Geschäftsreisezielen
VDR-Barometerumfrage: Geschäftsreisen nur noch in Ausnahmefällen


  • Der zweisprachige e-Katalog BWH-MICE Guide 2024 ist mit knapp 90 BWH-Tagungshotels online und sorgt mit geballten Informationen rechtzeitig für neue Inspiration bei der Tagungsplanung.

    Profitieren Sie von mehr Auswahl und professionellem Buchungsservice.
  • Anhaltende Service-Unterbrechungen, steigende Kosten und wachsender Nachhaltigkeitsdruck. Berücksichtigen Unternehmen bei der Planung ihrer Reiseprogramme die großen Herausforderungen von heute? In diesem eBook erfahren Sie:
    • Mehr zum Status Quo deutscher Geschäftsreisen und wie Experten die wichtigsten Herausforderungen von Unternehmen einschätzen
    • Warum Geschäftsreisen wieder auf dem Vormarsch sind
    • Was Geschäftsreisen zu einer Herausforderung macht
    • Wie man ein Mobilitätsprogramm aufbaut, das für alle besser funktioniert