Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BT 4/2018
BusinessTraveller 4/2018

Unsere Printausgabe 4/2018 mit dem Titelthema Privatjet statt Linie – für wen sich das Investment lohnt

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren
BT 4/2018

BusinessTraveller 4/2018

Unsere Printausgabe 4/2018 mit dem Titelthema Privatjet statt Linie – für wen sich das Investment lohnt


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Hygienefallen am Flughafen: Vorsicht vor den Touchscreens

Mit dem automatischen Check-in entfällt das Selbsteinchecken.

Alle tippen immer auf die Toilette, wenn es um gefährliche Keimschleudern geht. Aber das ist falsch gedacht. Wer etwa am Automaten eincheckt, der geht dort ein höheres Risiko ein, sich mit einer Krankheit anzustecken.

Nicht nur im Winter herrscht potenzierte Infektionsgefahr. Wer viel unterwegs ist, setzt sich rund ums Jahr vor allem an öffentlichen Plätzen einer erhöhten Infektionsgefahr aus. Denn angesichts des wachsenden internationalen Flugverkehrs reisen auch Krankheitserreger immer öfter um die ganze Welt.

Mehr Passagiere, mehr Infektionsrisiko

Das US-Versicherungsportal Insurancequotes hat nun Tests an Flughäfen Keimtests durchgeführt und festgestellt, dass die Check-in-Automaten bei Weitem die meisten Bakterien und Pilze hatten. Im Schnitt kamen die Touchscreens auf 253 857 CFU (Colony Forming Unit) pro Square Inch (Quadrat von 2,54 cm Kantenlänge), während Klobrillen lediglich auf 172 CFU pro Square Inch kamen. „Check-in-Automaten mögen für viele Passagiere zwar schneller und komfortabler sein, aber zu welchem Preis?“, fragt die Versicherung in ihrer Analyse.

Hier lauern die meisten Krankheitserreger:

Objekt CFU pro Square Inch
Airport  
Check-in-Automat 253 857
Armlehnen von Sitzbänken am Gate   21 630
Wasserknopf bei Trinkbrunnen   19 181
Flugzeug
Spülknopf der Toilette   95 145
Ausklapptisch am Sitzplatz   11 595
Schnalle des Sicherheitsgurts     1 116

 

Doch nicht jeder Keim oder jede Bakterie macht krank. Im Gegenteil, viele Bakterien sind lebensnotwendig. Der Studie von Insurancequotes zufolge variiert die Verteilung unterschiedlicher Keime auf den einzelnen untersuchten Stellen. So befanden sich an den Knöpfen von Trinkwasserspendern überwiegend harmlose Bakterien, während Check-in-Automaten, die Schnallen von Sicherheitsgürteln und die Ausklapptische besonders viele Krankheitserreger aufwiesen.

(thy)

Weiterlesen:

Hygienefallen im Hotel: Lassen Sie davon besser die Finger!

Gesund fliegen: So vermeiden Sie Erkältungen

 

 

 



x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.