Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 05/2022

Unter anderem mit diesen Themen: Die neuen Business-Klassen * Nightjet-Kabinen * Members Clubs * Dallas * MICE nach Corona

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

BusinessTraveller 05/2022

Unter anderem mit diesen Themen: Die neuen Business-Klassen * Nightjet-Kabinen * Members Clubs * Dallas * MICE nach Corona


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr und zahlreichen Sondereditionen ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Frankfurt Airport sperrt die Start- und Landebahn Center für Facelift

Frankfurt Flughafen Airport
Frankfurt Flughafen: Sanierung der Rollbahn Foto: Fraport AG

Ab 3. Oktober wird die Start- und Landebahn Center für zwei Wochen gesperrt, um sie neu zu asphaltieren und zugleich energiesparende LED-Befeuerung zu installieren.

Die Erneuerung der vier Zentimeter dicken Asphaltoberfläche ist etwa alle zehn Jahre aufgrund von Abnutzung und witterungsbedingten Beschädigungen notwendig. Die Arbeiten an der Centerbahn (25C/07C) starten am Montag, den 3. Oktober, um 23 Uhr.

Dann wird es laut für die Anrainer, weil das sonst übliche Lärmpausenmodell des Airports für die nächsten Wochen nicht eingehalten werden kann. In der Nacht vom 16. auf den 17. Oktober sollen die Arbeiten planmäßig enden, sodass die ersten Flugzeuge gegen sechs Uhr auch wieder auf der Centerbahn starten und landen können.

Flugverkehr nicht von Speeung betroffen

Es ist ein bis ins Detail geplanter Einsatz, der eng mit den Airlines, zuständigen Behörden und der Deutsche Flugsicherung GmbH (DFS) abgestimmt ist. Der Betrieb der Start- und Landebahn Süd (07R/25L) geht weiter. Ebenso die Landebahn Nordwest (07L/25R) und die Startbahn 18 West.

Das Ende der Sommersaison erlaubt es derzeit, die Centerbahn für die Dauer der Arbeiten außer Betrieb zu nehmen. Der reguläre Flugverkehr wird nicht beeinträchtigt. Die Fraport AG erneuert rund 80 000 Quadratmeter der Oberfläche. Das entspricht in etwa der Größe von zehn Fußballfeldern. Die Baufahrzeuge bewegen rund 13 000 Tonnen Asphalt, mehr als etwa das Gewicht des Eiffelturms in Paris. Dazu arbeiten 100 Personen im Mehrschichtbetrieb.

Zusätzlich wird die Zeit genutzt, um mehr als 130 alte Halogenleuchten der Randbefeuerung entlang der Bahn gegen stromsparende und langlebige LED-Leuchten auszutauschen. Allein durch den flughafenweiten Einsatz energieeffizienter LED-Leuchten spart das Unternehmen bereits jährlich etwa 5000 Tonnen CO2 ein. Die Befeuerung im Rollbahnsystem und auf den Start- und Landebahnen besteht bereits zu rund 70 Prozent aus LED-Leuchten.

(thy)

 

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Vereinigung Cockpit: Sicherheits-Bestnoten für Münchens Airport

Flughafen Frankfurt: Meilen bereits vor dem Abflug sammeln

Flughafen Frankfurt: Neue Lounge in Terminal 2 für alle Passagie



x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.