Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BT_3_2019
BusinessTraveller 3/2019

Unsere Printausgabe 3/2019 mit dem Titelthema Mach mal Pause: 10 Stopover-Ziele mit Hitpotenzial

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren
BT_3_2019

BusinessTraveller 3/2019

Unsere Printausgabe 3/2019 mit dem Titelthema Mach mal Pause: 10 Stopover-Ziele mit Hitpotenzial


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Der BT-Sitz-Guide für die Business Class

Stelia Solstys bei Thai Airways. Foto: Thai Airways
Komfort nach Maß: Stelia Solstys bei Thai Airways. Foto: Thai Airways

Natürlich gibt es Unterschiede zwischen den Business-Klassen der großen Airlines. Tatsache aber ist: Viele Sitze stammen vom selben Hersteller, und es sind nur wenige Modelle, die in Variationen auf den Langstrecken unterwegs sind. Wir haben hinter die Kulissen geschaut: Hier kommt unser Sitz-Guide!

Text: BUSINESS TRAVELLER UK / Sabine Galas

Business-Class-Sitze gibt es in den unterschiedlichsten Designs und Komfortstufen. Seit sich der internationale Standard aber in Richtung Full-Flat-Betten verschoben hat und auch der Zugang zum Gang von Passagieren im vorderen Teil der Kabine erwartet wird, ordern die Airlines bei jenen Herstellern, die die gestiegenen Anforderungen zur Gänze erfüllen, und adaptierten deren Serienmodelle – eigene Entwicklungen leisten sich die wenigsten.

Für Passagiere bedeutet das, dass sie bei vielen Gesellschaften verschiedene Versionen des gleichen Sitzes vorfinden. Manche Carrier lassen größere Veränderungen vornehmen, andere kleinere – und natürlich differieren Maße und Details nicht nur von Airline zu Airline, sondern auch von Flugzeugtyp zu Flugzeugtyp.

So kommt es vor, dass eine Gesellschaft ihre Flotte mit unterschiedlichen Sitzen ausstattet und Passagiere – je nach Fluggerät – mal in dem einen, mal in dem anderen Möbel über den Atlantik fliegen. Damit Sie wissen, was Sie wo erwartet: Wir haben die wichtigsten Sitze für Sie zusammengestellt.

1 | B/E Aerospace Apex Suite

Dieser Sitz von B/E Aerospace (heute Rockwell Collins) wurde ursprünglich für die First Class konzipiert und hat sich, leicht modifiziert, als Standard-Business-Class-Modell etabliert. Das Produkt erlaubt dank seiner leicht versetzten Anordnung direkten Zugang zum Gang für alle Passagiere, auch bei einer 2–2–2-Konfiguration, außerdem viel Privatsphäre und extragroße Bildschirme für die Bordunterhaltung. Auch in der Waagerechten (full flat) ist der Sitz extrem komfortabel und bietet genügend Raum für eine natürliche Schlafposition, in der man sich komplett und gerade ausstrecken kann. Die Füße stecken zudem nicht in einer Fußkammer fest, sondern genießen Bewegungsfreiheit auf einer geräumigen Ottomane. Dank der Wände – Trennwand zum Nachbarn, geschützter Kopf- und Fußbereich – fühlt man sich ganz für sich, der Begriff „Suite“ ist hier gerechtfertigt.

Airlines: zum Beispiel Korean Air (Boeing 747-8, Boeing 787 und in einigen Boeing 777), Oman Air (A330-300, Boeing 787), Japan Airlines (Boeing 787, Boeing 777-300).

B/E Aerospace Apex Suite; Foto: Japan Airlines
Foto: Japan Airlines
Nächste Seite


x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.