Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 01/2024

Unter anderem mit diesen Themen: BT Awards – die Sieger, Flughafen BER, Hausbesuch Radisson Blu Stuttgart, Test Finnair Business Class, Business-Ziel Tokio

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

BusinessTraveller 01/2024

Unter anderem mit diesen Themen: BT Awards – die Sieger, Flughafen BER, Hausbesuch Radisson Blu Stuttgart, Test Finnair Business Class, Business-Ziel Tokio


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr und zahlreichen Sondereditionen ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Mileage Plus: United Airlines diskriminiert Star-Alliance-Partner

United Airlines Maschine am Flughafen Newark
Foto: United Airlines

Ab 2020 führt United Airlines im Vielfliegerprogramm Mileage Plus ein neues Zählsystem für Status-Mitglieder ein, das deutlich zwischen den Flügen der Allianzmitglieder unterscheidet.

In den 90er Jahren wurden Flugallianzen wie die Star Alliance gegründet, um der Klientel bessere Flugverbindungen zu bieten und zugleich die Kundentreue zu erhöhen. Dies geschah überwiegend mit Bonusprogrammen. Als eiserne Regel galt dabei, jeden Passagier, der mit einem Allianz-Mitglied flog, gleich zu behandeln.

Beginnend mit dem neuen Jahr rückt United Airlines in den „New Premier status qualification requirements for 2020“ von dieser ungeschriebenen Norm ab und verlangt mehr Umsatz von ihren Kunden. „Wir möchten damit auf die Bedürfnisse aller Kunden eingehen. Deshalb fließt die Flugentfernung ab 2020 nicht mehr in die Status-Berechnung mit ein, sondern die Mitglieder werden stattdessen nach Ticketwert und der Zahl der Flüge bewertet“, schreibt die Airline auf ihrer Website.

Status-Level werden schwerer zu erreichen sein

Wer Mitglied des Mileage-Plus-Programms ist und bestimmte Status-Level anstrebt, wird dabei bemerken, dass nicht mehr jeder Verbundpartner gleich viel zählt. Stattdessen unterscheidet die US-Airline zwischen „Preferred Partners“ und „Mileage Plus Partners“ und vergibt für die „bevorzugten Partner“ auch mehr Bonusmeilen.

Zu den Preferred Partnern zählen: Air Canada, Air China, Air New Zealand, All Nippon Airways, Austrian Airlines,  Avianca,  Azul Brazilian Airlines, Brussels Airlines, Copa Airlines, Eurowings, Lufthansa, Swiss. Mileage Plus Partner sind:  Aegean Airlines,  Air Dolomiti, Air India, Asiana Airlines, Croatia Airlines, Edelweiss, Egypt Air, Ethiopian Airlines, EVA Air, Juneyao Air, LOT, Olympic Air, SAS, Shenzhen Airlines, Singapore Airlines,   South African Airways, TAP Air Portugal, Thai Airways International, Turkish Airlines.

(thy)

 

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Miles & More: Mit Bonusmeilen CO2 kompensieren

Ausprobiert: Polaris Business Class der United Airlines in der Boeing 777-300ER von San Francisco nach Frankfurt



  • Der zweisprachige e-Katalog BWH-MICE Guide 2024 ist mit knapp 90 BWH-Tagungshotels online und sorgt mit geballten Informationen rechtzeitig für neue Inspiration bei der Tagungsplanung.

    Profitieren Sie von mehr Auswahl und professionellem Buchungsservice.
  • Anhaltende Service-Unterbrechungen, steigende Kosten und wachsender Nachhaltigkeitsdruck. Berücksichtigen Unternehmen bei der Planung ihrer Reiseprogramme die großen Herausforderungen von heute? In diesem eBook erfahren Sie:
    • Mehr zum Status Quo deutscher Geschäftsreisen und wie Experten die wichtigsten Herausforderungen von Unternehmen einschätzen
    • Warum Geschäftsreisen wieder auf dem Vormarsch sind
    • Was Geschäftsreisen zu einer Herausforderung macht
    • Wie man ein Mobilitätsprogramm aufbaut, das für alle besser funktioniert