Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 02/2024

Unter anderem mit diesen Themen: Die neuen Business Class-Suiten * 4 h in New York * Trendanalyse Longstay * Test KLM Business Class * Destination Paris 2024

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

BusinessTraveller 02/2024

Unter anderem mit diesen Themen: Die neuen Business Class-Suiten * 4 h in New York * Trendanalyse Longstay * Test KLM Business Class * Destination Paris 2024


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr und zahlreichen Sondereditionen ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Das sind Deutschlands beliebteste Bahnhöfe

Die Bahnhöfe in Dresden wurden im Schnitt mit 4,2 Sternen bewertet. Foto: Deutsche Bahn
Die Bahnhöfe in Dresden wurden im Schnitt mit 4,2 Sternen bewertet. Foto: Deutsche Bahn

Das Informationsportal onlinecasinosdeutschland hat analysiert, auf welchen Bahnhöfen sich die Deutschen besonders wohl fühlen. Dafür hat das Portal insgesamt 144.561 Online-Bewertungen zu 797 Bahnhöfen der Deutschen Bahn in Deutschlands 50 größten Städten ausgewertet. Die Ergbenisse lesen Sie hier:

Leipzig, Dresden, Potsdam und Erfurt sind die Gewinner

Durchschnittlich werden die Bahnhöfe in Deutschland demnach mit 3,76 von 5 möglichen Sternen bewertet. Die höchsten Bewertungen erhalten die Leipziger Bahnhöfe. Im Schnitt haben 3.230 Bewertende die 38 analysierten Bahnstationen in Leipzig mit 4,35 Sternen bewertet. Das ist der mit Abstand beste Durchschnittswert aller analysierten Städte. Direkt hinter Leipzig landen drei weitere Städte aus den neuen Bundesländern: Die Bahnhöfe in Dresden werden im Schnitt mit 4,2 Sternen, die in Potsdam im Schnitt mit 4,17 Sternen und die in Erfurt mit 4,16 Sternen bewertet. Platz fünf sichert sich die Hansestadt Lübeck (4,04 Sterne). Ansonsten werden lediglich die Bahnhöfe in Münster (4 Sterne) durchschnittlich mit mindestens 4 von 5 möglichen Sternen bewertet.

Von den vier deutschen Millionenstädten landet hingegen nur eine Stadt über dem bundesweiten Durchschnittswert in Höhe von 3,76 Sternen: Berlin (3,97 Sterne) schafft es auf Platz neun der Analyse, während Köln (3,76 Sterne) auf Platz 24, Hamburg (3,73 Sterne) auf Platz 26 und München (3,69 Sterne) auf Platz 29 landet.

Bahnhöfe in NRW sind am unbeliebtesten

Von den neun Städten mit den negativsten Durchschnittsbewertungen befinden sich fast alle in Nordrhein-Westfalen. Oberhausen (3,24 Sterne) belegt Platz 42, Krefeld (3,23 Sterne) Platz 43, Mülheim an der Ruhr (3,19 Sterne) Platz 44, Gelsenkirchen (3,12 Sterne) Platz 45, Duisburg (3,09 Sterne) Platz 46 und Hagen (3,05 Sterne) Platz 47 des Bahnhof-Rankings. Lediglich auf Platz 48 befindet sich mit Ludwigshafen am Rhein (2,8 Sterne) eine Stadt, die sich nicht in Deutschlands bevölkerungsreichstem Bundesland befindet. Neben Ludwigshafen erhalten nur die Bahnhöfe in zwei weiteren Städten Durchschnittsbewertungen mit weniger als 3 Sternen: Leverkusen (2,78) und die letztplatzierte Stadt Mönchengladbach (2,61 Sterne).

Rheydt-Odenkirchen in Mönchengladbach ist negativer Spitzenreiter

Auch im Einzel-Ranking der am negativsten bewerteten Bahnhöfe Deutschlands (mit mindestens 25 Bewertungen) schneidet ein Mönchengladbacher Bahnhof am schlechtesten ab: Der Bahnhof Rheydt-Odenkirchen wird im Schnitt mit gerade einmal 1,7 von 5 möglichen Sternen bewertet und sichert sich damit den wenig ruhmreichen Titel als unbeliebtester Bahnhof der Nation. In seiner Rezension schreibt ein Nutzer beispielsweise „Das hier ist mit Abstand der schaurigste und räudigste Bahnhof, den ich je gesehen habe.“  Direkt hinter dem Bahnhof Rheydt-Odenkirchen platzieren sich die Bahnhöfe München-Leuchtenbergring und Frankfurt-Eschersheim (jeweils 1,9 Sterne). Komplettiert wird die “Worst Ten” durch die Bahnhöfe Hagen-Vorhalle, Magdeburg-Neustadt (jeweils 2 Sterne), Wiesbaden Ost, Rheydt Hbf (jeweils 2,2 Sterne) sowie Frankfurt-Frankfurter Berg, Leverkusen-Opladen und Dortmund-Barop (jeweils 2,3 Sterne).

Den Titel des am besten bewerteten Bahnhofs des Landes teilen sich hingegen gleich fünf Haltepunkte: Die Bahnhöfe Berlin-Mexikoplatz, Berlin-Brandenburger Tor, Rostock-Warnemünde, Hamburg-Landungsbrücken und Leipzig-Völkerschlachtdenkmal werden alle im Schnitt mit 4,6 Sternen bewertet. Allerdings zeigt sich in den Rezensionen zu diesen Bahnhöfen auch, dass diese teilweise aufgrund ihrer unmittelbaren Nähe zu Sehenswürdigkeiten besonders gut abschneiden.

Zum Ranking geht es hier.

sus

 



  • Der zweisprachige e-Katalog BWH-MICE Guide 2024 ist mit knapp 90 BWH-Tagungshotels online und sorgt mit geballten Informationen rechtzeitig für neue Inspiration bei der Tagungsplanung.

    Profitieren Sie von mehr Auswahl und professionellem Buchungsservice.
  • Anhaltende Service-Unterbrechungen, steigende Kosten und wachsender Nachhaltigkeitsdruck. Berücksichtigen Unternehmen bei der Planung ihrer Reiseprogramme die großen Herausforderungen von heute? In diesem eBook erfahren Sie:
    • Mehr zum Status Quo deutscher Geschäftsreisen und wie Experten die wichtigsten Herausforderungen von Unternehmen einschätzen
    • Warum Geschäftsreisen wieder auf dem Vormarsch sind
    • Was Geschäftsreisen zu einer Herausforderung macht
    • Wie man ein Mobilitätsprogramm aufbaut, das für alle besser funktioniert