Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 03/2022

Unter anderem mit diesen Themen: Flugzeugkabinen der Zukunft * Leserbefragung 2022 * Bordweine * MICE in the City * Melbourne

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

BusinessTraveller 03/2022

Unter anderem mit diesen Themen: Flugzeugkabinen der Zukunft * Leserbefragung 2022 * Bordweine * MICE in the City * Melbourne


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr und zahlreichen Sondereditionen ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Coworking: Wer will noch ins Büro?

 

SVYT München

SVYT München

Klein, aber fein: Das SVYT (gesprochen wie Suite) hat erst in diesen Tagen eröffnet, im Herzen Münchens, einen Steinwurf von den Kammerspielen entfernt. Auf 300 Quadratmetern finden Gäste einen exklusiven Rückzugsort, hochwertig ausgestattet und diskret, zum Arbeiten, Konferieren oder einfach nur Entspannen zwischen zwei Geschäftsterminen. Für Snacks und Getränke ist gesorgt, ebenso wie für Office-Services aller Art, weitere Wünsche erfüllt der Business-Concierge. Die Aufnahme von Mitgliedern ist limitiert, um eine stets angenehme Atmosphäre zu gewährleisten. Es gibt Tagestickets und Mitgliedschaften mit kurzer Laufzeit. Mit dem Executive-Space in München macht SVYT den Anfang, weitere Standorte sollen in den großen deutschen Metropolen folgen. Thesvyt.com

NeueHouse Los Angeles

NeueHouse Los Angeles

Die Lage am Sunset Boulevard ist prädestiniert für Hollywood-After-Partys. Aber NeueHouse LA hat auch eine seriösere Seite. Das Gebäude ist riesig, mit Räumen, so groß wie Industriehallen für bis zu 400 Nutzer. Studio A wurde früher für Radio-Shows genutzt und ist mit einem Voll-HD-Projektor, einer großen Leinwand und Theaterbeleuchtung bestückt. Zur Ausstattung gehören stylische Arbeitsbereiche, zwei Restaurants, ein Penthouse mit Bar, Kino und verschiedene, variabel nutzbare Meeting-Räume. Mitglieder können Konferenzräume mieten, sich für Events anmelden und die Arbeits- und Gemeinschaftsräume an fünf Tagen im Monat, auch abends, sowie am Wochenende nutzen. NeueHouse hat auch einen Club in New York. Mitglieder bekommen dort und für LA Tagespässe. Mitgliedsbeitrag: 400 Dollar im Monat. neuehouse.com

Soho House, Berlin. Foto: Soho House Berlin

Soho House Berlin

1995 hatte der Brite Nick Jones die Idee zu einer Art Gentlemen’s Club in London. Vor acht Jahren eröffnete er gleich ein ganzes Privathotel in Berlin-Mitte, wo gerne auch mal George Clooney oder Madonna logieren. Zutritt zu dem als superexklusiv geltenden Club haben inzwischen auch Gäste von Mitgliedern. Neben Coworking- und Meeting-Räumen gibt es eine Bar, einen Vorführraum, ein Spa und eine Dachterrasse mit Pool. Unter hohen Betondecken tummelt man sich auf Designer-Mobiliar oder zieht sich in coole Arbeitsbereiche zurück. Die Mehrheit der Mitglieder ist laut Club „in den traditionellen Feldern der Kreativindustrie zu Hause, insbesondere in Film, Mode, Werbung, Musik, Kunst oder Medien“. Mittlerweile gibt es 14 Soho-Häuser u.a. in Großbritannien, New York, West Hollywood, Miami, Chicago, Istanbul und Toronto. Eine „Local House“-Jahresmitgliedschaft für Berlin liegt bei 1.500 Euro. Unter 27-Jährige zahlen 750 Euro. sohohouseberlin.com

The Work Project Midtown Hongkong

The Work Project Midtown Hongkong

Der Club in Hongkongs Causeway Bay hat bereits 2016 eröffnet. Er liegt im sogenannten Knowledge Hub, wo auch Apple, Facebook und Google ihre Büros haben. Work Project bietet auf fast 3.000 Quadratmetern Coworking-Räume und Bürodienste mit Meeting- und Funktionsräumen, Happy Hour und Wäscheservice für 120 Personen. Das Interior-Design ist eine Mischung aus pastellfarbenen Möbeln und hellem Holz, mit frei liegenden Rohren an der Decke und „lebenden“ Wänden aus Pflanzen. Kaffee ist gratis, und Mitglieder bekommen eine Sicherheits-Schlüsselkarte für den 24-Stunden-Zutritt. Tagespass ab 34 Pfund, an zehn Tagen im Monat warme Mahlzeiten. theworkproject.com/hk

Mindspace Hamburg

Mindspace Hamburg

Mit 13 internationalen Standorten ist Mindspace neben München auch in Hamburg am Rödingsmarkt 9 vertreten. Auffallend ist die bunte Einrichtung, teils im 1960er-Jahre-Stil, die zu kreativen Höhenflügen geradezu einlädt. Ob in gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre auf ledernen Ohrensesseln oder im funktionalen Büro-Ambiente – hier kann man zwischen einem Schreibtischplatz wählen, einem eigenen privaten Büro oder einem Konferenzraum. Mindspace ist rund um die Uhr geöffnet, und die flexiblen monatlichen Mitgliedschaften inkludieren Networking-Events und Workshops sowie Community-Manager, die sich um Fragen und Wünsche kümmern. Arbeitsplatz ab 400 Euro im Monat, Büro ab 1.000 Euro. Mitgliedschaft ab 400 Euro im Jahr, schnelles Internet und Getränke wie Kaffee oder Tee inklusive. mindspace.me/de/hamburg

Tiny Empire Kapstadt

Tiny Empire Kapstadt

Der Newcomer eroberte die Szene Anfang des Jahres und residiert in einem renovierten, 100 Jahre alten Teekontor in der Buitenkant Street. Konzipiert für „eine Reihe von jungen Gründern, Start-up-Junkies und Business-Gurus“, bietet es eine gemeinschaftliche Arbeits-Lobby und -Lounge, um etwa den Laptop einzustöpseln oder mit Kunden Kaffee zu trinken. Der Club hat eine behagliche Wohnatmosphäre mit Coffee-Table-Büchern, strahlend weißen Wänden, postmodernen brasilianischen Sesseln und abstrakten Gemälden. Es gibt individuelle Arbeitsplätze im Leseraum für diejenigen, die öfter vorbeikommen, ebenso für Teams, die eine ständige Basis wünschen. Die Meeting-Zellen sind praktisch für Interviews oder Telefongespräche. Tagespass für 15 Pfund. tinyempire.co.za

The Farm SoHo New York

The Farm SoHo New York

New York City kann einem das Geld förmlich aus der Tasche ziehen, aber dieser Coworking-Space ist überraschend günstig und gibt Sonderkonditionen für die Konferenzraummiete. Die Design Sprache ist vom Farmland des südlichen Missouri inspiriert und daher auch die Vorliebe für Eichenholz von alten Scheunen, Wellblech, Sackleinen-Kissen und alte Wagenräder, die an Ziegelwänden hängen. Es ist nicht gerade das, was man in New York erwartet, aber es funktioniert gut. Der Club liegt im zweiten Stock eines Gebäudes in Lower Manhattan (in 447 Broadway). Er ist für die meisten Geschäftsleute gut erreichbar und verfügt über alle nötigen Einrichtungen, von Druckern über Scanner und Projektoren bis zu Nischen, um in Ruhe zu telefonieren. Tagespass für 27 Dollar, sieben Tage für 109 Dollar. thefarmsoho.com

Fosbury and Sons Antwerpen

Fosbury and Sons Antwerpen

Dem Trend zu architektonisch inspirierenden Locations folgte Fosbury and Sons 2016 im modernistischen, aus den 1960ern stammenden WATT-Tower. Der 5.500 Quadratmeter große Club liegt auf der ersten Etage und ist, wie die meisten der hier vorgestellten Coworking-Spaces, weit entfernt vom sterilen, einfallslosen Büro. Hier überzeugen Beton, Glas und Stahl mit Holzdecken und saftig grünen Pflanzen. Es gibt zahlreiche einladende Spots, um sich für einen Tag niederzulassen – Bänke an langen Tischen zum Arbeiten oder lustige Mid-Century-Studios – Gemeinschaftsräume, wo man sich am Pool-Tisch und an der Inhouse-Bar treffen kann. Dort finden sich auch „Focus-Zellen“, kleine Räume, in denen man ungestört ist, ein Ruheraum, offene Küche, Bibliothek und Umkleideräume. Workshops, Lesungen und Foren stehen regelmäßig auf der Agenda. Fosbury and Sons eröffnet Ende des Jahres in Brüssel. Monatlicher Mitgliedsbeitrag ab 35 Euro für den Tagespass, jeder weitere kostet 15 Euro. fosburyandsons.com

The Great Room, Centennial Tower

The Great Room, Centennial Tower Singapur

Auf der 17. und 18. Etage des Centennial Towers bietet dieses, Anfang des Jahres eröffnete, 3.344 Quadratmeter große Gemeinschaftsbüro ein herrliches Panorama über die Stadt. Die moderaten Preise für den Tagespass geben Mitgliedern die erschwingliche Möglichkeit, in der komfortablen Lounge, auf einem Sofa oder an einem der schicken Tische zu arbeiten. Hier hat man den Look und das Feeling einer Executive-Lounge eines 5-Sterne-Hotels. Leuchten-Designer, die für Four Seasons und Aman arbeiteten, wurden engagiert, um die richtige Lichtstimmung zu erzeugen. Es gibt nebenan ein Café. The Great Room hat in Singapur weitere Clubs in der One George Street und in Ngee Ann City sowie im Gaysorn Tower in Bangkok. Tagespass für 39 Pfund. thegreatroomoffices.com

The Office Group, Thomas House, Victoria

The Office Group, Thomas House, Victoria London

Im Portfolio der Office Group ist Thomas House einer von 34 Coworking-Standorten in London, Leeds und Bristol. Der 6.650 Quadratmeter große, offene Raum wurde vom Architekturbüro Soda entworfen, das seine „klare und einfache“ Philosopie in dem Gebäude am Eccleston Square in Pimlico verwirklichte. Zu den Highlights zählen ein Gym, eine Bar, eine Bibliothek, eine Dachterrasse, ein Musikraum und Meditationsstudios, zudem sind zahlreiche Schreibtische (u. a. mit PowerPoint) verfügbar, an denen man seinen Laptop anschließen kann. Es gibt sogar Essensbereiche, Fahrradabstellräume und Duschen, um sich nach der Arbeit zu erfrischen. Meeting-Räume können nach Bedarf ab 20 Pfund die Stunde gemietet werden. Die Lounge-Mitgliedschaft gibt's für 75 Pfund im Monat (für 32 Stunden). www.theofficegroup.co.uk

(Alle Fotos: PR)

 


Weiterlesen:

Acht neue Serviced Apartments

Bahn testet Pop-up-Arbeitsplätze für Geschäftsreisende

Vorherige Seite


  • In NRW gibt es viele außergewöhnliche Event-Locations, die den Business-Trip zu einem ganz besonderen Erlebnis machen. Egal, ob prunkvolle Hallen, Industriedenkmäler oder moderne Locations – wir heißen dich #NRWelcome! Also schau gern vorbei und lass dich inspirieren.
  • Auf nach Indien! Gewinnen Sie einen Flug für zwei Personen in die westindische Wirtschaftsmetropole – in der Premium Economy Class von LOT Polish Airlines. Fliegen Sie ab einem Flughafen in der DACH-Region. Genießen Sie den Komfort der LOT-Lounge beim Zwischenstopp in Warschau. Starten Sie entspannt auf die Langstrecke, die LOT mit der modernen Boeing 787 Dreamliner bedient. Machen Sie dazu einfach mit bei unserer Leserbefragung und gewinnen Sie diesen oder einen von zahlreichen anderen Preisen!
  • x Newsletter abonnieren
    Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.