Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 02/2024

Unter anderem mit diesen Themen: Die neuen Business Class-Suiten * 4 h in New York * Trendanalyse Longstay * Test KLM Business Class * Destination Paris 2024

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

BusinessTraveller 02/2024

Unter anderem mit diesen Themen: Die neuen Business Class-Suiten * 4 h in New York * Trendanalyse Longstay * Test KLM Business Class * Destination Paris 2024


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr und zahlreichen Sondereditionen ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Turbulenzen weltweit: Wo gibt’s die größten „Luftlöcher“?

Flugrisiko Turbulenz Foto: iStock/Ivan-balvan
Flugrisiko Turbulenz Foto: iStock/Ivan-balvan

Turbulenzen auf einem Flug sind nicht extrem gefährlich. Trotzdem sind sie unangenehm und können im schlimmsten Fall nicht angeschnallte Passagiere verletzen.

Wenn das rote Licht über dem Sitz angeht und alle Passagiere aufgefordert werden, zügig zu ihrem Platz zurückzukehren und sich anzuschnallen, dann sind meist Turbulenzen zu erwarten. Das heißt der Flieger wackelt, ruckelt und sackt ab. Sensiblere Naturen laufen grün an und stellen sicher, dass eine Spucktüte in der Vordertasche steckt, Routiniers lassen sich nicht stören und achten nur darauf, dass das Getränk vor ihnen sicher steht.

Turbulenzen gehören zum Flugalltag und entstehen, wenn der Jet durch Zonen muss, in denen Auf- und Abwinde munter für Bewegung sorgen. Das ist besonders im Gebirge, beim Durchfliegen von Wolken und bei Jetströmen der Fall.

Ziemlich gemein sind die sogenannten Clear Air Turbulences, also „Luftlöcher“, die plötzlich, meist sehr heftig auftreten. Anfang Dezember vergangenen Jahres geriet zum Beispiel auf dem Weg von Perth nach Dubai eine Maschine der Emirates in so große Turbulenzen, dass Personen an die Decke prallten und Gepäck durch die Kabine flog. Am Ende waren 14 Personen verletzt.

Risikofaktoren Berge, Wolken, Jetströme

Aber man muss gar nicht so weit fliegen, um in den Sog von Luftbewegungen zu geraten. Auch in Europa gibt Strecken, die für Turbulenzen bekannt sind. Das Portal turbli.com widmet sich ausschließlich dem Phänomen der Luftlöcher und hat eine Liste der Strecken in Europa und weltweit mit den stärksten Turbulenzen zusammengestellt. Dazu wurden über 150 000 Lang- und Kurzstreckenflüge unter die Lupe genommen.

Dem Flugportal Aerotelegraph.com zufolge gibt turbli.com die Stärke von Turbulenzen in der Wirbeldissipationsrate bzw. Eddy Dissipation Rate (EDR) an. Die Stufen reichen von leicht (0–20) über mäßig (20–40) bis (40–80) und extrem (80–100). EDR zeigt also die Turbulenzintensität in der Atmosphäre an, aber nicht die Wahrscheinlichkeit einer Turbulenz. 2023 wurden die heftigsten Luftlöcher in Südamerika verzeichnet.

Hier gibt’s die größten „Luftlöcher“ in Europa:

Flugstrecke
Entfernung KM
Turbulenzstärke im Schnitt (EDR)
1Mailand – Genf21416,398
2Mailand – Zürich Zurich (ZRH)20316,016
3Genf-Zürich23014,964
4Marseille – Zürich51713,987
5Zgornji Brnik/ Ljubljana – Zürich47113,878
6Nizza – Basel43813,876
7Nizza – Zurich43413,76
8Eriwan – Tiflis17513,758
9Basel -Venedig43713,713
10Frankfurt am Main – Turin/ Caselle Torinese54113,653

Quelle: turbli.com

Ein Blick auf die Tabelle belegt, dass die Schweiz besonders oft von starken Turbulenzen betroffen ist. Gemessen an den Luftlöchern, die auf anderen Kontinenten auftreten jedoch, haben die Eidgenossen noch Glück. Die Strecke Santiago de Chile nach Santa Cruz, Bolivien, hat einen EDR von 17,658.

Hier gibt‘s die größten „Luftlöcher“ weltweit:

Flugstrecke
Entfernung KM
Turbulenzstärke im Schnitt (EDR)
1Santiago di Chile – Santa Cruz (Bolivien)190517,568
2Almaty – Bischkek(Kasachstan- Kirgisien)21017,457
3Lanzhou – Chengdu (China)66116,75
4Centrair – Sendai (Japan)51716,579
5Mailand – Genf (Italien – Schweiz)21416,398
6Lanzhou – Xian/Xianyang51916,337
7Osaka – Sendai (Japan)65516,307
8Xian/Xianyang – Chengdu (China)62416,25
9Xian/Xianyang) – Chongqing (China)56116,041
10Mailand – Zürich (Italien – Schweiz)20316,016

Quelle: turbli.com



  • Der zweisprachige e-Katalog BWH-MICE Guide 2024 ist mit knapp 90 BWH-Tagungshotels online und sorgt mit geballten Informationen rechtzeitig für neue Inspiration bei der Tagungsplanung.

    Profitieren Sie von mehr Auswahl und professionellem Buchungsservice.
  • Anhaltende Service-Unterbrechungen, steigende Kosten und wachsender Nachhaltigkeitsdruck. Berücksichtigen Unternehmen bei der Planung ihrer Reiseprogramme die großen Herausforderungen von heute? In diesem eBook erfahren Sie:
    • Mehr zum Status Quo deutscher Geschäftsreisen und wie Experten die wichtigsten Herausforderungen von Unternehmen einschätzen
    • Warum Geschäftsreisen wieder auf dem Vormarsch sind
    • Was Geschäftsreisen zu einer Herausforderung macht
    • Wie man ein Mobilitätsprogramm aufbaut, das für alle besser funktioniert