Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 03/2024

Unter anderem mit diesen Themen: Die neuen Airport-Lounges * 4 h in Brüssel * Neue Serviced-Apartment-Konzepte * Hotel-Newcomer * Hausbesuch Citadines Danube Vienna

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

BusinessTraveller 03/2024

Unter anderem mit diesen Themen: Die neuen Airport-Lounges * 4 h in Brüssel * Neue Serviced-Apartment-Konzepte * Hotel-Newcomer * Hausbesuch Citadines Danube Vienna


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr und zahlreichen Sondereditionen ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Bei Emirates können jetzt leere Nachbarsitze gebucht werden

Emirates Economy Class freie Nachbarsitze
Mehr Platz für mehr Sicherheit: Emirates bietet leere Nachbarplätze in der Economy Class. Foto: Emirates

Mehr Platz und Privatsphäre für die Eco: Emirates führt die Option ein, bis zu drei freie Nachbarsitze zu buchen. 

Bis zu drei leere Nachbarsitze sollen Emirates-Passagiere künftig in der Economy Class angeboten werden. Kostenfaktor je nach Flugstrecke: zwischen 55 und 165 US-Dollar pro leerem Sitzplatz und zuzüglich Steuern. Die Leerplätze können je nach Verfügbarkeit am Check-in-Schalter vor Abflug zugebucht werden.

Mit der Leerplatzoption reagiert Emirates auf das Feedback der Kunden, deren Bedürfnis nach zusätzlicher Privatsphäre und Platz in der Pandemie gestiegen ist. Dazu gehören beispielsweise Paare, die eine ganze Reihe für sich allein haben möchten oder Eltern, die mit Kleinkindern reisen.

Zusätzlich zu den Leerplätzen können Emirates-Passagiere nach wie vor Sitze in der Notausstiegsreihe wählen, die mehr Platz bieten. Außerdem gibt es sogenannte Zwillingssitze: Sitze in einer Zweierreihe im hinteren Bereich der Boeing 777 und auf dem Oberdeck der Zwei-Klassen-A380-Jets.

Rabatte auf Übergepäck

Emirates hat außerdem Rabatte auf Übergepäcktarife eingeführt, damit Kunden, die aus besonders wichtigen Gründen reisen, alles Notwendige mitnehmen können. Diese Ermäßigungen liegen je nach Strecke zwischen 35 und 60 Prozent im Vergleich zu den normalen Tarifen und müssen bis zu vier Stunden vor Abflug über emirates.com, über das Service Center oder in einem Emirates-Verkaufsbüro im Voraus gebucht und bezahlt werden.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Emirates testet den Travel Pass der IATA

Kontaktloses Einchecken: Emirates mit biometrischem Pfad in Dubai



  • Der zweisprachige e-Katalog BWH-MICE Guide 2024 ist mit knapp 90 BWH-Tagungshotels online und sorgt mit geballten Informationen rechtzeitig für neue Inspiration bei der Tagungsplanung.

    Profitieren Sie von mehr Auswahl und professionellem Buchungsservice.
  • Anhaltende Service-Unterbrechungen, steigende Kosten und wachsender Nachhaltigkeitsdruck. Berücksichtigen Unternehmen bei der Planung ihrer Reiseprogramme die großen Herausforderungen von heute? In diesem eBook erfahren Sie:
    • Mehr zum Status Quo deutscher Geschäftsreisen und wie Experten die wichtigsten Herausforderungen von Unternehmen einschätzen
    • Warum Geschäftsreisen wieder auf dem Vormarsch sind
    • Was Geschäftsreisen zu einer Herausforderung macht
    • Wie man ein Mobilitätsprogramm aufbaut, das für alle besser funktioniert