Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 5/2017

Unsere Jubiläums-Printausgabe 5/2017 mit dem Titelthema: #LassFeiern – 25 Jahre BUSINESS TRAVELLER – Rückblick, Ausblick, Visionen

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller 5/2017

Unsere Jubiläums-Printausgabe 5/2017 mit dem Titelthema: #LassFeiern – 25 Jahre BUSINESS TRAVELLER – Rückblick, Ausblick, Visionen


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Neue Hilfe bei seelischen Krisen unterwegs

Der erste weltweite psychische Kriseninterventionsdienst für mobile Mitarbeiter von Unternehmen ist gestartet

Manchmal kippt auf Reisen die gewohnte Zuversicht ganz schnell um in blanke Panik. Bei dem einem passiert es, als er von fremden Behörden eines Sicherheitsverstoßes beschuldigt wird, beim anderen ohne äußeren Grund während der wochenlangen Arbeit auf einer Ölplattform. Und manchmal reicht schlicht der allgemeine Druck durch Reise- und Sicherheitsgefahren im fremden Land.

Auch zahlreiche Arbeitgeber haben erkannt, dass der Stress für die mobile Belegschaft immer größer wird. Immer mehr Unternehmen wollen nicht zusehen, sondern etwas für die psychische Gesundheit ihrer im Ausland eingesetzten Mitarbeiter tun.

Nun hat sich erstmals auch ein internationaler Gesundheits-Dienstleister das Thema auf die Fahnen geschrieben. Das globale Assistance-Netzwerk “International SOS” hat sich mit dem Work-Life-Dienstleister “Workplace Options” (WPO) zusammengetan und so das bestehende Paket aus Medizin- und Sicherheitsberatung um den weltweit ersten psychischen Kriseninterventionsdienst ergänzt.

International SOS ist bisher im Wesentlichen in den Bereichen Gesundheitsvorsorge, Medizin-Beratung und Reisesicherheit unterwegs. Workplace Option hilft weltweit eingesetzten Mitarbeitern bei der Herausforderung, Privatleben und Beruf in die Balance zu bringen. Der Support reicht von der Hilfe bei Stressbewältigung bis zu klinischer Unterstützung. Workplace Options unterstützt bereits mehr als 53 Millionen Mitarbeiter in über 78.000 Unternehmen und Organisationen in mehr als 200 Ländern.

Die neue Kooperation will  den Service für die von International SOS betreuten Unternehmen und deren Mitarbeiter um psychologische Unterstützung ergänzen und schnell dort reagieren, wo derlei Hilfe nötig ist – zusätzlich zur gewohnten Medizin- und Sicherheitsberatung.

Sowohl Dienstreisende als auch Expats können diesen Service nutzen – vor, während und nach der Entsendung. Die Unterstützung wird in mehr als 60 Sprachen angeboten und kann vom Manager über lokale Angestellte bis hin zu Familienangehörigen genutzt werden.

Die Behandlung ist auf eine mobile Belegschaft zugeschnitten: Dazu gehören Telefonberatung, Video-Konferenzen, aber auch persönliche Gespräche in mehr als 60 Sprachen. Danach bewerten die Fachleute die Probleme, zeigen mögliche Unterstützungen und Bewältigungsstrategien auf, gewähren Hintergrundinformationen und stufen das gesundheitliche Risiko ein. Das Ergebnis ist ein Plan, der eine kurzfristige Intervention und die mit dem Kunden vereinbarten langfristigen Ziele vereint.

(hwr)

Fallbeispiel zur psychischen Beratung:

www.internationalsos.com/case-studies/case-study-folder/emotional-support-for-an-international-assignee





x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.