Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 5/2017

Unsere Jubiläums-Printausgabe 5/2017 mit dem Titelthema: #LassFeiern – 25 Jahre BUSINESS TRAVELLER – Rückblick, Ausblick, Visionen

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller 5/2017

Unsere Jubiläums-Printausgabe 5/2017 mit dem Titelthema: #LassFeiern – 25 Jahre BUSINESS TRAVELLER – Rückblick, Ausblick, Visionen


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Innerdeutsche Engpässe: LHs 1000 Zusatzflüge pro Monat kommen erst ab 2018

Die Insolvenz der Air Berlin im Oktober hat zu eklatanten Engpässen innerhalb der Bundesrepublik geführt. Hohe Preise sind die Folge. Die Lufthansa kündigt nun eine deutliche Steigerung der Flugfrequenzen an – doch Kunden müssen sich noch gedulden.

Die Insolvenz der Air Berlin hat ein Loch in den deutschen Flugverkehr gerissen. Derzeit fehlen rund 60 000 Flugsitze pro Tag. Der großen Nachfrage will die Lufthansa mit 1000 neuen innerdeutschen Flügen monatlich begegnen. Das entspricht circa 30 Flügen pro Tag. Die Einsätze werden von LH-Billig-Ableger Eurowings geflogen. Wie Lufthansa-Boss Carsten Spohr der Bild-Zeitung versicherte, werden sich dann auch die Flugtarife wieder stabilisieren: „Wir als Lufthansa wollen ja nicht die deutschen Verbraucher gegen uns aufbringen.“

Allerdings müssen Kunden noch warten. Denn Lufthansas Deal, einen Teil des nicht insolventen Flugbetriebs der Air Berlin inklusive 81 Flugzeugen zu integrieren, muss erst noch von Brüssels Wettbewerbshütern  abgesegnet werden. Und das kann dauern: Die EU-Kommission hat nämlich 25 Arbeitstage nach Anmeldung der Übernahme Zeit, um zu entscheiden, ob sie überhaupt tiefer in die Materie einsteigen will. Will sie noch genauer prüfen, kommen noch 90 weitere Werktage hinzu. Solange tritt der Deal nicht in Kraft.

Über Weihnachten wird der Binnenflugverkehr folglich angespannt bleiben. Frühestens im ersten Quartal 2018 ist mit einer Besserung der Lage zu rechnen.

(thy)





x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.