Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

Titel 5/2018
BusinessTraveller 5/2018

Unsere Printausgabe 5/2018 mit dem Titelthema Die BUSINESS TRAVELLER Top 100 Airport-Lounges

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren
Titel 5/2018

BusinessTraveller 5/2018

Unsere Printausgabe 5/2018 mit dem Titelthema Die BUSINESS TRAVELLER Top 100 Airport-Lounges


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Hausbesuch: Hyatt Place Frankfurt Airport

Hyatt Place Frankfurt Airport
Es geht auch locker: Hyatt Place Frankfurt Airport. Foto: Hyatt

Entspannen, wo Neues entsteht: Das Hyatt Place Frankfurt Airport ermöglicht den zwanglosen Rückzug zwischen Business und Langstrecke. BT-Chefredakteurin Sabine Galas machte den Hausbesuch.

Text: Sabine Galas

 

Der Shuttle vom Flughafen braucht knappe zehn Minuten, es geht vorbei an den Terminals Richtung Gateway Gardens, einem brandneuen Business-Quartier in Airport-Nähe, an dem seit 2008 gebaut wird und das bis 2021 fertiggestellt sein soll. Auf dem Gelände einer ehemaligen US-amerikanischen Militärsiedlung sind bereits zahlreiche große Unternehmen untergekommen – darunter Fraport, Schenker, Condor und LSG –, auch fünf Hotels residieren in der entstehenden Airport City, der jüngste Neuzugang: das Hyatt Place Frankfurt Airport. Das im Januar eröffnete Haus mit 312 Zimmern ist das erste der Marke in Deutschland und das sechste in Europa nach London Heathrow, London/Hayes, Amsterdam Airport, Jermuk und Yerevan in Armenien.

Obgleich erst seit dreieinhalb Monaten am Start, ist das Hotel bei meinem Besuch im April komplett ausgebucht – die Lobby belebt von ankommenden Gästen. Das Entrée ist hell und einladend, hinter der Rezeption öffnet sich ein stylischer Lounge-Bereich mit Bar. Sessel und Sofas im Retro-Chic gruppieren sich um kleine runde Wohnzimmertische, die Polster in Grau- und Petroltönen werden von der Sonne beschienen, die durchs Glasdach lugt. Ein angenehmes Ambiente, geschaffen von den Innenarchitekten von JOI-Design.

Hyatt will Geschäftsreisenden wie Touristen einen Mix aus gehobenem Stil und Komfort in zwangloser Atmosphäre bieten, ohne klassischen Room-Service oder Minibar, dafür mit lässig-urbanem Restaurant „Zoom“, Gallery Market und Coffee-to-Cocktail-Bar, Letztere 24 Stunden besetzt. An jenem Abend im April sind beinahe alle Plätze im „Zoom“ belegt, vor allem vor den Bildschirmen, über die das Champions-League-Halbfinalspiel FC Bayern – Real Madrid flimmert. Auf den Tischen: Fingerfood, Burger, Wiener Schnitzel – die Fußballfans sind hungrig, die Preise fair. Einzig das Licht im Restaurant ist ein wenig hell, ich ziehe mich ins Zimmer zurück.

Nächste Seite


x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.