Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller Dezember 2020

Unsere neue Printausgabe ist da! Mit dem Titelthema Wir wollen wieder auf Geschäftsreise! Plädoyer für einen Neustart in besseren Zeiten

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller Dezember 2020

Unsere neue Printausgabe ist da! Mit dem Titelthema Wir wollen wieder auf Geschäftsreise! Plädoyer für einen Neustart in besseren Zeiten


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Hausbesuch: Hoffnung am Hudson

Hilton Frankfurt City Centre. Foto: Hilton
Neuer Glanz in Mainhattan: das Hilton Frankfurt City Centre. Foto: Hilton

Neuer Glanz, positiver Spirit und ein Hotelerlebnis, das die Seele wärmt: Hausbesuch im Hilton Frankfurt City Centre

Text: Sabine Galas

Gedämpftes Licht, lässige Ledersessel, auf dem Tisch ein Brooklyn Lager. Die Barfrau wirbelt den Shaker, eine Handvoll Gäste unterhalten sich leise – typische Geräusche einer Bar zur späten Stunde. Auf der Speisekarte: Pastrami-Sandwich, Hot Dog, Cheeseburger. Klar, man sitzt im „Hudson Yards“, vor den Fenstern die illuminierte Stadt.

Würden die Menschen im Raum keine Masken tragen, man könnte glauben, man wäre am anderen Ende der Welt – mit dem schönen Gefühl, den Corona-gesetzten Grenzen für einen Abend entkommen zu sein und entspannt in die Nacht zu träumen. Tatsächlich muss man sich nicht auf die Langstrecke begeben für diesen wohltuenden Perspektivenwechsel. Die Bar mit dem New Yorker Flair befindet sich am Main, brandneues Schmuckstück des Hilton Frankfurt City Centre, das nach beinahe 18-monatiger Renovierung in neuem Glanz erstrahlt.

Der imposante Hotelbau mit seinem 50 Meter hohen Atrium ist auch nach 20 Jahren ein Statement in der Frankfurter Innenstadt, hoch aufragend und lichtdurch- flutet, zentral gelegen zwischen Zeil und Alter Oper. Im Inneren aber zeigt sich das Haus mit gänzlich neuem Gesicht, gewohnt kultiviert und doch aufregend anders.

Das Design atmet einen neuen Zeitgeist – der Londoner Innenarchitekt Nick Hickson hat das Traditionshaus ohne harte Brüche in eine großstädtische Herberge für Weltbürger verwandelt. Edel, puristisch, cool – hochwertige Materialien, funktionale Elemente und viel Retro-Chic geben dem Frankfurter Hilton eine neue Identität, die stimmig wirkt und den Entwicklungen der vergangenen zwei Jahrzehnte Rechnung trägt.

Aufbruch in eine neue Zeit

„Die Geschäftsreisenden haben sich verändert“, sagt General Manager Marc Snijders, „sie wollen heute mehr Individualität, mehr lokalen Bezug und vor allem wollen sie sich wohlfühlen“. Daher habe man eine Metamorphose vollzogen – „weg vom konventionellen Kettenhotel, hin zum urbanen Businesshotel mit Leisure-Faktor“, das auch bei Urlaubern gefragt sei.

Übersetzt heißt das: wohnliche, individuell gestaltete Zimmer in warmen Farbtönen, mit natürlichen Materialien und innovativem Mobiliar – Tische aus Walnuss- oder Nussbaumholz, loungige Sofas und Sessel, Teppiche im Shabby-Chic und kreative Lichtkonzepte brechen mit alten Strukturen und Formen. An den Wänden: die Silhouette der Frankfurter Skyline (Atrium) und mo- derne Kunst aus dem amerikanischen Art Lab Kalisher (Zimmer und öffentliche Bereiche).

Businessgäste dürfen sich über großzügige Arbeitsbereiche mit freistehenden Tischen, Designerleuchten und gut platzierten Steckdosen freuen. In den Bädern: edler Stein, messingfarbene Armaturen in moderner Srenge und immer die Doppelausstattung Badewanne und Duschkabine.

Nächste Seite







Im Naturpark Altmühltal entfaltet sich eine Naturlandschaft wie aus dem Bilderbuch, durch die bereits seit Jahrhunderten rege frequentierte Handelswege verkehrten und wo sich Händler aus verschiedensten Destinationen zum Austausch trafen. Diese Tradition wird im ABG Tagungszentrum in Beilngries fortgesetzt.

ABG Tagungszentrum: Sicher tagen in
Corona-Zeiten im Naturpark Altmühltal
Hier lesen Sie mehr

Mit dem AERONAUT eröffnete am 23. September 2020 das erste Safer-than-Home-Apartmenthotel in Berlin. Es besteht aus 62 Serviced Apartments in unterschiedlichen Größen.

AERONAUT – Das erste Anti-Corona-
Serviced-Apartmenthotel der Welt in Berlin
Hier lesen Sie mehr
x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.