Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 4/2019

Unsere Printausgabe 4/2019 mit dem Titelthema Himmel über Afrika

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller 4/2019

Unsere Printausgabe 4/2019 mit dem Titelthema Himmel über Afrika


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Kurz notiert

Reisekosten: Spesensätze steigen 2020

Bundesregierung plant höhere Spesen für innerdeutsche Dienstreisen. Foto: iStock.com/Petar Chernaev

Die Bundesregierung sichert Geschäftsreisenden im kommenden Jahr höhere Spesensätze zu.

Für innerdeutsche Dienstreisen soll es 2020 höhere Spesensätze geben, so ein Entwurf der Bundesregierung, der allerdings noch von Bundesrat und Bundestag bis Ende des Jahres freigegeben werden muss.

Für dienstliche Reisen von mehr als acht Stunden ohne Übernachtung sollen ab dem nächsten Jahr 14 Euro anstelle der bisherigen 12 Euro geltend gemacht werden. Wer mehr als 24 Stunden unterwegs ist, kann künftig pro Tag 28 Euro (bis dato 24 Euro) vom Arbeitgeber einfordern. Für mehrtägige Geschäftsreisen sollen für die An- und Abreisetage jeweils 14 Euro (bisher 12 Euro) angerechnet werden.

Die Pauschbeträge für dienstliche Auslandsreisen sollen von den Änderungen nicht betroffen sein.

(Quelle: www.bundesfinanzministerium.de)

 

Auch noch interessant:

Private Nutzung: Dienstlich erworbene Bahncard wird steuerfrei

„Compensaid“: Lufthansa startet Kompensationsplattform



x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.