Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller Dezember 2020

Unsere neue Printausgabe ist da! Mit dem Titelthema Wir wollen wieder auf Geschäftsreise! Plädoyer für einen Neustart in besseren Zeiten

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller Dezember 2020

Unsere neue Printausgabe ist da! Mit dem Titelthema Wir wollen wieder auf Geschäftsreise! Plädoyer für einen Neustart in besseren Zeiten


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

SAP-Concur-Studie: Geschäftsreisen sind nicht ersetzbar

SAP-Concur-Studie Geschäftsreisen
SAP-Concur-Studie: Unsicherheiten sind da, aber Geschäftsreisen nicht zu ersetzen. Foto: iStock.com/nito100

Die Ergebnisse einer weltweiten Studie im Auftrag von SAP Concur zeigen: Die Unsicherheiten sind groß, Geschäftsreisen aber nicht zu ersetzen. 

Dauerhaft auf Geschäftsreisen zu verzichten wäre, rein wirtschaftlich gesehen, fatal. Denn wenn Mitarbeiter geschäftlich verreisen, bringen sie Expertise mit und geben Erfahrungswerte vor Ort an andere weiter. Das steigert die wirtschaftliche Produktivität. So besteht für die Befragten der SAP-Concur-Studie nach wie vor die Notwendigkeit von persönlichem, beruflichem Austausch. 87 Prozent aller deutschen Geschäftsreisenden erwarten sogar negative Auswirkungen für ihr Unternehmen als Folge verminderter Reisetätigkeit. Als schädlich sehen sie insbesondere die mangelnde Präsenz bei Industrieveranstaltungen wie Messen (46 Prozent), den Rückgang von persönlich ausgehandelten Vertragsabschlüssen (45 Prozent) und den Ausfall von Neugeschäft (45 Prozent).

Aus- und Abgrenzung Mitreisender könnte verstärkt werden

Die große Mehrheit der deutschen Geschäftseisenden (83 Prozent) rechnet allerdings damit, dass Aus- und Abgrenzung von Mitreisenden verstärkt auftreten wird. Als mögliche Betroffene sehen die Befragten vor allem Reisende mit Erkältungs- oder Grippesymptomen (50 Prozent). Doch auch Reisenden aus Ländern und Regionen mit überdurchschnittlichen Infektionsraten (40 Prozent) oder älteren Menschen (26 Prozent) könnte mit Zurückhaltung begegnet werden. Weiterhin erwarten die Geschäftsreisenden Skepsis gegenüber Menschen, die sich neben einer Maske zusätzlich beispielsweise mit Handschuhen schützen.

Geschäftsreisende wünschen sich Unterstützung durch Arbeitgeber

Wenn das berufliche Reisen wieder möglich ist, geht das für viele mit Unsicherheiten und Unklarheiten einher. Neun von zehn Geschäftsreisenden würden daher betriebliche Schulungen rund um das Thema begrüßen (90 Prozent). Unter-40-Jährige (96 Prozent) sehen hierfür einen größeren Bedarf als ihre älteren Kollegen (84 Prozent). Geschäftsreisende wünschen sich insbesondere Trainings zum Schutz der eigenen Gesundheit und Sicherheit während des Reisens (43 Prozent), Tipps für einen gesunden Lebensstil während sie unterwegs sind (32 Prozent) sowie zu Reise- und Spesenregelungen (26 Prozent).

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Während Corona-Pandemie sinkt Frauenanteil unter Geschäftsreisenden

Bleisure Work: Homeoffice in der Sonne liegt im Trend

Lufthansa verlangt weiterhin keine Gebühren für Umbuchung








x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.