Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BT-6-2019
BusinessTraveller 6/2019

Unsere Printausgabe 6/2019 mit dem Titelthema „Warum Serviced Apartments den Zeitgeist treffen“

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren
BT-6-2019

BusinessTraveller 6/2019

Unsere Printausgabe 6/2019 mit dem Titelthema „Warum Serviced Apartments den Zeitgeist treffen“


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Fingerabdrücke vorab: China verschärft Einreiseregeln

Ein Visum für China zu bekommen ,wird immer schwieriger. Foto: iStock.com/GA161076

In Sachen Kontrolle zieht die Volksrepublik China die Zügel deutlich an. Und das nicht nur bei seinen eigenen Bürgern, sondern auch immer mehr bei Ausländern.

Ab 16. Dezember dieses Jahres muss jeder Antragsteller eines Visums im Alter von 14 und 70 Jahren vorab seine Fingerabdrücke scannen lassen. Bereits Mitte November wurde die gleiche Vorgangsweise in Großbritannien eingeführt. Die neue Vorschrift könnte vor allem das Reisen in Notfällen und dringenden geschäftlichen Angelegenheiten erheblich erschweren.

Reisende können ihre biometrischen Daten nur in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München im jeweiligen sogenannten Visa Application Center abgeben. Bis dato wurde diese Regelung an den chinesischen Flughäfen Peking, Shanghai, Shenyang, Guangzhou, Xian und Changsha und Shenzhen umgesetzt.

Fast keine Ausnahmen

Wie die Volksrepublik auf ihrer Website www.visaforchina.org kurz angebunden begründet, geschehe dies in „Übereinstimmung mit den Gesetzen und Vorschriften in China sowie dem Prinzip der Gegenseitigkeit“. Ausgenommen von dieser Verschärfung der Regeln sind lediglich Diplomaten und Personen, deren Fingerabdrücke schon in den letzten fünf Jahren wegen eines Visumantrags abgenommen wurden. Allerdings muss sich dafür das damals ausgestellte biometrische Visum noch im selben Reisepass befinden, mit dem nun die erneute Einreise beantragt wird.

 

(thy)

 

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Neue Einreisemodalitäten: China ändert Visum-Verfahren

Worin sich China, Japan und Korea unterscheiden

Radisson auf China-Kurs



x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.