Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 2/2020

Unsere Printausgabe 2/2020 mit dem Titelthema „50 neue Business-Hotels“

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller 2/2020

Unsere Printausgabe 2/2020 mit dem Titelthema „50 neue Business-Hotels“


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Corona-Warn-App steht jetzt zum Download bereit

Die Corona-Warn-App soll die User frühzeitig vor möglichen Infektionsherden warnen. Foto: iStock.com/filadendron
Die Corona-Warn-App soll die User frühzeitig vor möglichen Infektionsherden warnen. Foto: iStock.com/filadendron

Lang angekündigt und erwartet, jetzt bereit zum kostenlosen Download in den App-Stores: Die von der Bundesregierung gemeinsam mit dem Robert-Koch-Institut entwickelte Corona-Warn-App.  

Die Nutzer rechtzeitig vor einem Ansteckungsrisiko warnen und dadurch Infektionsketten schnellstmöglich unterbrechen – das sind die Ziele, die Bundesregierung und Robert-Koch-Institut mit der deutschen Corona-Warn-App verfolgen. Seit heute Nacht steht sie zum kostenlosen freiwilligen Download in den entsprechenden App-Stores bereit.

So funktioniert die Corona-Warn-App

Via Bluetooth wird über die Corona-Warn-App der Abstand und die Dauer der Begegnung zweier Smartphones gemessen. Wird ein Nutzer positiv auf das Coronavirus getestet, kann er über die Corona-Warn-App auf freiwilliger Basis andere User, die sich über einen längeren Zeitpunkt in seiner Nähe aufgehalten haben, darüber informieren. Nach einer Warnung können sich Nutzer freiwillig isolieren und testen lassen.

Der Hinweis „Erhöhtes Risiko“ beinhaltet die Empfehlung, dass der Nutzer der Corona-Warn-App telefonisch Kontakt mit seinem Hausarzt, dem Gesundheitsamt oder dem ärztlichen Bereitschaftsdienst (116 117) aufnimmt.

Corona-Warn-App ist keine Verpflichtung

Die Corona-Warn-App speichert über einen begrenzten Zeitraum verschlüsselte Zufallscodes. Nutzer und Standort bleiben dabei anonym. Bei der Inbetriebnahme der Corona-Warn-App müssen keinerlei Daten hinterlegt werden. Die Nutzung der Corona-Warn-App ist freiwillig.

Für die Entwicklung der Corona-Warn-App beauftragte die Bundesregierung die Deutsche Telekom und SAP. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app/corona-warn-app-faq-1758392

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Corona-Testbetrieb am Münchner Airport

IATA veröffentlicht interaktive Covid-19-Karte für Flugreisende








x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.