Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

Business Traveller Heft 4-21
BusinessTraveller 04/2021

Unsere Printausgabe 4/2021

Mit diesen Themen: Klimafreundliche Hotels * Renaissance der Nachtzüge * Wohntrends bei Serviced Apartments * Allgäu macht müde Manager muner * uvm.

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren
Business Traveller Heft 4-21

BusinessTraveller 04/2021

Unsere Printausgabe 4/2021

Mit diesen Themen: Klimafreundliche Hotels * Renaissance der Nachtzüge * Wohntrends bei Serviced Apartments * Allgäu macht müde Manager muner * uvm.


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Roland-Berger-Studie: Geschäftsreisen erholen sich frühestens 2030

Foto: iStock.com/sanjeri

Während sich der Tourismus in den USA und China bereits 2022 erholt, stabilisiert sich die Nachfrage in Europa bis 2025/26. Bei Geschäftsreisen könnte die Erholung erst 2030 einsetzen.

In der Studie „All Change: How Covid-19 has disrupted the future of long-distance mobility” untersuchte die Consultingfirma Roland Berger die Folgen von Corona auf Reisen über 200 Kilometer mit dem Flugzeug, dem Zug und dem Auto aus. Befragt wurden 7000 Konsumenten sowie 200 Branchenvertreter.

Insbesondere das Segment Geschäftsreisen wurde von der Pandemie hart getroffen. In der Folge veränderten in Europa 44 Prozent und in den USA 40 Prozent ihr Reiseverhalten und hielten virtuelle Meetings ab. In China waren die Gründe für es den drastischen Rückgang der Dienstreisen (43 Prozent) die strengen Covid-Maßnahmen und Vorschrift sowie die Kürzung der Reiseetats der Unternehmen. Insgesamt rechnet Roland Berger nicht mit einer Aufhebung der pandemiebedingten Restriktionen vor 2024.

Drei Trends werden Business Reisen prägen

Corona hat das Reise- und Mobilitätsverhalten der gesamten Branche in Frage gestellt. Aber besonders drastische Folgen hatte die Pandemie im Bereich Corporate Travel. Nach fast zwei Seuchenjahren zeichnen sich drei Trends ab:

  1. Virtuelle Kommunikation ersetzt einen Teil der Dienstreisen: Unter dem Druck der Pandemie mussten die Unternehmen ihre Reiserichtlinien anpassen und auf virtuelle Meetings umsteigen, und sie entdeckten, dass sie einen Teil der Reisen effizienter durch Zoom & Co. ersetzen können.
  2. Nachhaltigkeit wird zunehmend das Reiseverhalten beeinflussen: Die Senkung der CO2-Emissionen durch Bemühungen der Regierungen sowie dem wachsenden Umweltbewusstsein angesichts des Klimawandels zwingen auch die Firmen dementsprechend zu handeln.
  3. Neue Mobilität: Nicht kurzfristig, eher mittelfristig werden neue Vehikel wie autonom fahrende Autos oder Flugtaxis auf den Markt kommen (aber sicher nicht vor 2030).

Bleisure kommt

Geschäftsreisen sind also das Branchensegment, das sich, wenn man diese drei Trends berücksichtigt – am langsamsten erholen wird. Allerdings gibt es einen kleinen Lichtblick für Dienstreisende. Wenn die Unternehmensberatung aus München richtig liegt, dann wird das noch relativ junge Segment Bleisure weiter wachsen, weil die Grenzen zwischen Privat- und Berufsleben mehr und mehr verschwimmen.

 

(thy)

 

Das könnte sie auch noch interessieren:

Risk Outlook 2022: Diese fünf Faktoren gefährden Geschäftsreisende

SAP Concur-Studie: Stellenwert von Geschäftsreisen nimmt zu

VDR-Barometerumfrage: Firmen genehmigen mehr Dienstreisen



Leicht erreichbar, vielfältig und überraschend - die Maltesischen Inseln begeistern durch optimale Fluganbindung, 300 Sonnentage im Jahr und die hervorragende MICE-Infrastruktur. Profitieren Sie auch noch im nächsten Jahr von der finanziellen Unterstützung der Malta Tourism Authority.

Blick von einer Segelyacht auf Valletta. Foto: visitmalta
Malta: Alles außer gewöhnlich
Hier lesen Sie mehr
Einfach gut ankommen. HVNS [havens] bietet modernen Arbeitsnomaden mehr als möbliertes Wohnen: einen Heimathafen. Zentral leben, nette Nachbarn treffen, volle Ausstattung, sowie Gym, Lounge und Einkaufsmöglichkeiten direkt im Haus nutzen. Jetzt online anfragen. HVNS: neues Wohnkonzept in Hamburg Hier lesen Sie mehr

Ab sofort ist Business Booker, das Online-Buchungsportal von Premier Inn auch für deutsche Geschäftskunden verfügbar. Freuen Sie sich darauf, Ihre Reisen und die Ihrer Mitarbeiter einfach zu managen und die Ausgaben dabei perfekt im Blick zu behalten. Mit einem garantierten Rabatt von mindestens 5% bis maximal 15% auf den beliebten Flex-Tarif sparen Sie bei jeder Buchung bares Geld und Zeit.

Premier Inn Business Booker Geschäftsreisen zum besten Preis!
Jetzt für den Premier Inn Business Booker registrieren.
Testen Sie den Premier Inn Business Booker noch heute
x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.