Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 2/2020

Unsere Printausgabe 2/2020 mit dem Titelthema „50 neue Business-Hotels“

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller 2/2020

Unsere Printausgabe 2/2020 mit dem Titelthema „50 neue Business-Hotels“


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Lufthansa-Airlines wollen bis Ende Juni wieder mehr als 130 Ziele weltweit anfliegen

Neuer Fluglan ab Juni: Die Lufthansa fährt ihr Angebot langsam wieder hoch, Foto: LH

Die Airlines der Lufthansa Group fahren ihr Angebot mit dem Juni-Flugplan langsam wieder hoch. Lufthansa, Swiss und Eurowings wollen im Juni wieder mehr als 100 innerdeutsche und europäische sowie 20 interkontinentale Ziele anfliegen. Für Passagiere gelten verschärfte Hygiene- und Sicherheitsstandards.

Die Airlines der Lufthansa Group Lufthansa, Swiss und Eurowings starten ab Juni wieder mit 160 Flugzeugen und europaweit über 100 Zielen. Die bis dato geltenden „Rückkehrerflugpläne“ enden am 31. Mai.

Bis Ende Juni planen die Airlines der Lufthansa Group rund 1.800 wöchentliche Verbindungen zu mehr als 130 Zielen weltweit anbieten zu können.

Wieder aufgenommene Verbindungen in der ersten Juni-Hälfte in Deutschland und Europa sind ab Frankfurt: Hannover, Mallorca, Sofia, Prag, Billund, Nizza, Manchester, Budapest, Dublin, Riga, Krakau, Bukarest und Kiew. Ab München sind es Münster/Osnabrück, Sylt, Rostock, Wien, Zürich, Mallorca und Brüssel.

Mehr Langstreckenflüge ab Frankfurt und München

In der ersten Juni-Hälfte stehen darüber hinaus auch 19 Langstreckenziele im Flugprogramm, 14 mehr als im Mai. Insgesamt bieten Lufthansa, SWISS und Eurowings damit bis Mitte Juni über 70 wöchentliche Frequenzen nach Übersee an, fast viermal so viele, wie noch im Mai. Für die zweite Juni-Hälfte sind weitere Wiederaufnahmen von Langstreckenflügen in Planung.

Die Langstrecken-Wiederanflüge von Lufthansa ab Frankfurt im Detail (vorbehaltlich eventueller Reisebeschränkung):

Toronto, Mexiko-Stadt, Abuja, Port Harcourt, Tel Aviv, Riad, Bahrain, Johannesburg, Dubai und Mumbai. Die Destinationen New York (Newark), Chicago, Sao Paulo, Tokio und Bangkok werden weiterhin angeboten.

Die Langstrecken-Wiederanflüge von Lufthansa ab München im Detail (vorbehaltlich eventueller Reisebeschränkung): Chicago, Los Angeles, Tel Aviv.

Austrian Airlines bleibt bis zum 7. Juni am Boden. Ein Neustart im Juni wird geprüft.

SWISS plant, wieder verschiedene Ziele im Mittelmeergebiet anzufliegen, zudem werden weitere wichtige europäische Metropolen in das Programm aufgenommen, wie etwa Paris, Brüssel oder Moskau. Auf der Langstrecke will SWISS  im Juni neben den drei wöchentlichen Verbindungen nach New York (Newark) auch Flüge nach New York (JFK), Chicago, Singapur, Bangkok, Tokio, Mumbai, Hong Kong und Johannesburg anbieten.

Eurowings hatte bereits vergangene Woche angekündigt, das Basisprogramm an den Flughäfen Düsseldorf, Köln/Bonn, Hamburg und Stuttgart auszuweiten und ab Mai sukzessive 15 weitere Ziele innerhalb Europas aufzunehmen.

Brussels Airlines plant die Wiederaufnahme ihres Flugbetriebs mit einem reduzierten Netzwerkangebot ab dem 15. Juni.

 

Verschärfte Hygiene- und Sicherheitsregeln

Passagiere werden gebeten, bei der Planung ihrer Reise die aktuellen Einreise- und Quarantänevorschriften der jeweiligen Destinationen zu beachten. Während der gesamten Reise kann es aufgrund der verschärften Hygiene- und Sicherheitsvorschriften zu Einschränkungen kommen, beispielsweise durch längere Wartezeiten an den Sicherheitskontrollen der Flughäfen. Auch das Catering-Angebot an Bord bleibt bis auf Weiteres eingeschränkt.

Die am 4. Mai bei den Airlines der Lufthansa Group eingeführte Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung an Bord zu tragen, bleibt bestehen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sicherheit im Flugzeug: So schützen Sie sich vor einer Corona-Infektion
Schrumpfkur: Brussels Airlines muss Jobs abbauen und Flotte verkleinern
Covid-19: Schnelltests am Flughafen Wien ersparen Einreisenden die Quarantäne


x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.