Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 04/2022

Unter anderem mit diesen Themen: 30 Jahre Business Traveller * Airline-Küche mit Stern * Los Angeles * MICE-Boom * Ausprobiert

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

BusinessTraveller 04/2022

Unter anderem mit diesen Themen: 30 Jahre Business Traveller * Airline-Küche mit Stern * Los Angeles * MICE-Boom * Ausprobiert


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 30 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr und zahlreichen Sondereditionen ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Konkurrenz für Visa und Mastercard

Group of credit cards on computer keyboard
Foto: iStock/Atstock Productions

Die Iata tüftelt mit der Deutschen Bank an einem billigeren Bezahlsystem für Mitglieder. Jetzt hat der internationale Luftfahrtverband mit Emirates den ersten Versuchspartner gefunden.

Spätestens seit 2018 denkt die Iata über eine Alternative zu Kreditkarten nach. Denn seitdem darf der Handel vom Konsumenten keine Gebühren für den Einsatz von Visa und Co. verlangen. Das heißt, dass die Airlines sämtliche Gebühren für diese Bezahlmethode selbst begleichen müssen. Das sind immerhin ein bis drei Prozent des Ticketpreises. Der Financial Times zufolge schätzt der Branchenverband, dass auf diese Weise vor der Pandemie jährlich rund acht Milliarden US-Dollar in die Taschen der Kreditkartenunternehmen wanderten.

Airlines wollen Gebühren sparen

Was also, wenn man selbst ein Bezahlsystem auf die Beine stellen würde, dass jede Airlines nur ein paar Cent Transaktionsabgabe kosten würde ohne  Komfort- und vor allem Sicherheitsverlust für die Kunden? Noch besser: Wenn statt von der Kreditkarte die Ticketsumme sofort vom Kundenkonto abgebucht werden könnte? Denn immerhin werden Flugtickets überproportional oft mit Plastikkarte bezahlt.

Bei Emirates werden zwischen 60 und 70 Prozent aller Ticketverkäufe mit Kreditkarte abgebucht. Das erklärt das hohe Interesse der Airline aus den Vereinigten Emiraten das White-Label-System Iata Pay unter dem Eigennamen Emirates Pay auszuprobieren. Würde sich das System durchsetzen, dann „wäre das ein riesiger Unterschied für uns“, so CFO Michael Doersam gegenüber der Financial Times. Er kann sich sogar für die Einführung von Emirates Pay Incentives wie mehr Freigepäck, Upgrades oder sogar Sondertarife vorstellen.

Alle hoffen auf Winwin

Konkret handelt es sich bei Iata Pay um eine kontobasierte Direktzahlungsmethode durchaus vergleichbar mit existierenden Anbietern wie Klarna oder auch Sofort- oder Giropay, bei denen der Kauf in Echtzeit abgebucht wird. Als Bankpartner mit allen notwendigen Lizenzen fürs Geldgeschäft hat sich die Iata die Deutsche Bank mit ins Boot geholt, die sich davon die Erschließung eines neues Geschäftsfeldes erhofft ohne das laufende  Geschäft mit den Kreditkarten zu gefährden.

 

(thy)

 

Das könnte sie auch noch interessieren:

Emirates: Mehr Flüge von Düsseldorf und Hamburg

Emirates startet Testlauf mit Travel Pass der IATA

Wann lohnen sich Firmenkreditkarten?



  • In NRW gibt es viele außergewöhnliche Event-Locations, die den Business-Trip zu einem ganz besonderen Erlebnis machen. Egal, ob prunkvolle Hallen, Industriedenkmäler oder moderne Locations – wir heißen dich #NRWelcome! Also schau gern vorbei und lass dich inspirieren.
  • Auf nach Indien! Gewinnen Sie einen Flug für zwei Personen in die westindische Wirtschaftsmetropole – in der Premium Economy Class von LOT Polish Airlines. Fliegen Sie ab einem Flughafen in der DACH-Region. Genießen Sie den Komfort der LOT-Lounge beim Zwischenstopp in Warschau. Starten Sie entspannt auf die Langstrecke, die LOT mit der modernen Boeing 787 Dreamliner bedient. Machen Sie dazu einfach mit bei unserer Leserbefragung und gewinnen Sie diesen oder einen von zahlreichen anderen Preisen!
  • x Newsletter abonnieren
    Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.