Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 5/2020

Unsere neue Printausgabe ist da und widmet sich mit dem Titel-Thema der entscheidenden Frage, warum Geschäftsreisen auch zu Pandemie-Zeiten unverzichtbar sind…

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller 5/2020

Unsere neue Printausgabe ist da und widmet sich mit dem Titel-Thema der entscheidenden Frage, warum Geschäftsreisen auch zu Pandemie-Zeiten unverzichtbar sind…


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

  • Anzeige

Japanische ANA hält Betrieb nach Deutschland aufrecht

Bleibt in der Luft: ANA fliegt weiter nach Deutschland. Foto: ANA/Airbus
Bleibt in der Luft: ANA fliegt weiter nach Deutschland. Foto: ANA/Airbus

Mit einem bis zum 24. April eingeschränkten Flugplan will die japanische ANA den Flugbetrieb von Tokio nach Frankfurt, München, Düsseldorf und Wien aufrecht erhalten. 

Die tägliche Verbindung ab Frankfurt soll bleiben: Die japanische ANA will den Flugbetrieb nach Europa mit Einschränkungen aufrecht erhalten. Insgesamt streicht das Star-Alliance-Mitglied rund 2.000 Flüge auf internationalen Routen.

Ab dem 29. März wird der Returnflug zwischen Frankfurt und Tokio-Haneda mit den Flugnummern NH223 und NH224 gestrichen. Dennoch startet die Vormittagsmaschine weiterhin täglich unter der Flugnummer NH204 um 11.30 Uhr in Frankfurt.

Zwischen München und Tokio fliegt ANA ab dem 29. März nur noch viermal statt sieben Mal pro Woche. Von 29. März bis 11. April startet der ANA-Dreamliner dienstags, donnerstags, samstags und sonntags ab München – zwischen 12. und 24. April dann montags, mittwochs, freitags und samstags.

Auf der Strecke zwischen Düsseldorf und Tokio-Narita entfallen vier Flüge pro Woche, so dass ANA sein Asien-Drehkreuz unter der Flugnummer NH210 noch dreimal pro Woche (Dienstag, Donnerstag und Sonntag) ansteuert.

Die neueste tägliche Flugverbindung für den deutschsprachigen Raum, die Strecke zwischen Wien und Tokio-Haneda wird im genannten Zeitraum noch viermal pro Woche unter den Flugnummern NH205 und NH206 an den Flugtagen Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag bedient.

Das Fluggerät ändert sich jeweils nicht: Ab Frankfurt kommt eine Boeing 777 zum Einsatz, ab München, Düsseldorf und Wien fliegt eine hochmoderne Boeing 787-9 (Dreamliner).

Die Airline hält Fluggäste unter dem folgenden Link stets aktuell informiert:
https://www.ana.co.jp/en/jp/topics/notice200127/

 

Mehr dazu:

Coronavirus: Weltweite Reisewarnung

Bonusprogramme: Gefährdet Covid-19 den Status von Vielfliegern?








x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.