Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

Titel Business Traveller 02/22
BusinessTraveller 02/2022

Unter anderem mit diesen Themen: Navi für den Neustart * Geschäftsreisebüros * Tagungen * Co-Living in Serviced-Apartments * Tagen in Bayern

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International
Titel Business Traveller 02/22

BusinessTraveller 02/2022

Unter anderem mit diesen Themen: Navi für den Neustart * Geschäftsreisebüros * Tagungen * Co-Living in Serviced-Apartments * Tagen in Bayern


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Zollfrei einkaufen: Duty Free – lohnt das noch?

Foto: iStock.com/Eivaisla

Mit Bummeln und Shoppen lässt sich Warten am Airport kurzweilig verbringen. Doch in den Duty-Free-Läden machen Reisende nicht immer das beste Geschäft.

Riesige Duty-Free-Shops säumen besonders an den großen Airport-Drehkreuzen die Wege zu den Terminals und Gates. Während für Reisende innerhalb der EU die Duty-Free-Geschäfte keine Bedeutung mehr haben, weil dort der zollfreie Verkauf von Waren seit Juli 1999 verboten ist, floriert das System jenseits der EU-Grenzen noch bestens. Produkte sind tatsächlich günstiger, weil Verbrauchssteuern und Zollgebühren entfallen.  Vor allem der Kauf von Klassikern unter den Zollfrei-Waren wie Parfüm, Alkohol und Tabak rentiert sich weiterhin. Allerdings stellt sich die Frage, wo kann man noch welche Schnäppchen machen?

Süßigkeiten lohnen nicht

Sicher ist auf jeden Fall, dass der Spontankauf eines Riesenriegels Toblerone oder Jumbosacks Smarties am Flughafen so gut wie nie günstiger ausfällt. Bei Süßwaren und Kosmetika sind die Verkaufspreise erfahrungsgemäß nicht niedriger als im Laden in der Stadt. Wer sich nicht sicher ist, checkt die Preislage dank Internet schnell im Smartphone. Dabei gibt es regionale Unterschiede. Dem Reiseportal thepointsguy.com zufolge erwirbt man Spirituosen in der Karibik, Kosmetika und Parfüms in Europa und Zigaretten in Asien tendenziell zu besseren Preisen.

Zu den Duty-Free-Shops mit den größten Preisvorteilen gehören die internationalen Flughäfen von Kuala Lumpur, Singapur sowie der Grand Cayman Islands.  Die teuersten Läden liegen dagegen auf Santorin, in Sydney und Zürich. Vor allem der kleine Flughafen von Santorin verkauft  Spirituosen zu Apothekerpreisen. Richtig lohnend ist es dafür in den Zollfrei-Geschäften Hongkongs und Singapurs eine Stange Zigarette mitzunehmen.

 

Die günstigsten Duty-Free-Shops

 

Allgemein:Kuala Lumpur (KUL), Singapore (SIN), Grand Cayman Islands (GCM)
Alkohol:(KBP), Madrid (MAD), Grand Cayman Islands (GCM)
Kosmetika:London (LHR), Dubai (DXB), Wien (VIE)
Parfüm:Madrid (MAD), Porto (OPO), London (LHR)
Tabak:Singapore (SIN), Hongkong (HKG), Bangkok (BKK)

Quelle: thefourpoints.com

Spürbare Preisdifferenzen weisen auch die jeweiligen Duty-Free-Geschäfte in den USA auf. Wer von New York (JFK), Los Angeles (LAX) oder Tampa (TPA) abfliegt und zollfrei einkauft, zahlt höhere Preise für die gleichen Waren als in den entsprechenden Läden auf Hawaii (HNL), in Miami (MIA) und Atlanta (ATL).

Ob sich das Einkaufen im Duty-Free-Shop wirklich lohnt,  hängt zudem nicht nur von der Preisgestaltung und den gesparten Zollabgaben ab. Währungsvorteile sowie die Zahlweise spielen ebenfalls eine Rolle. In der Regel ist das Bezahlen in der jeweiligen Landeswährung mit Plastikkarte am günstigsten, wenn nur niedrige bzw. keine Gebühren anfallen.

 

Die teuersten Duty-Free-Shops

Allgemein:Santorin (JTR), Sydney (SYD), Zürich (ZRH)
Alkohol:Santorin (JTR), Accra (ACC), Athen (ATH)
Kosmetika:Bangkok (BKK), Zürich (ZRH), Madrid (MAD)
Parfüm:Bangkok (BKK), Wien (VIE), Accra (ACC)
Tabak:Sydney (SYD), London (LHR), Paris (CDG)
Quelle: thefourpoints.com

 

Dem ungetrübten Einkaufsvergnügen setzt jedoch spätestens der deutsche Zoll Grenzen. Wer zum Beispiel aus Dubai, Bangkok oder den USA wieder in die BRD einreist, für den liegt die oberste Wertgrenze für zollfrei gekaufte Waren bei  430 Euro, bei Kindern unter 15 Jahre bei 175 Euro.  Auch mengenmäßig gibt es Einschränkungen. 200 Zigaretten (oder 100 Zigarillos, 50 Zigarren, 250 Gramm Rauchtabak) sowie ein Liter für Spirituosen mit einem Alkoholgehalt von über 22 Volumenprozent (oder 16 Liter Bier, 4 Liter Wein) sind erlaubt.  Alles, was darüber liegt, wird teuer, weil es verzollt werden muss.

(thy)

 

Das könnte Sie auch  noch interessieren:

Flughafen München will Satelliten erweitern

Deutsche Flughäfen: Auf diesen Strecken gibt es die meisten Verspätungen

Swiss: Neue Lounge am Flughafen Zürich

 



  • Unzählige Möglichkeiten, unberührte Natur und beste Verkehrsanbindung an Wien und den internationalen Flughafen. Außergewöhnliche Locations, die zusammenführen, was zusammengehört. Die besten Ideen für Teambuildings und Events in Niederösterreich.
  • Ab sofort ist Business Booker, das Online-Buchungsportal von Premier Inn auch für deutsche Geschäftskunden verfügbar. Freuen Sie sich darauf, Ihre Reisen und die Ihrer Mitarbeiter einfach zu managen und die Ausgaben dabei perfekt im Blick zu behalten. Mit einem garantierten Rabatt von mindestens 5% bis maximal 15% auf den beliebten Flex-Tarif sparen Sie bei jeder Buchung bares Geld und Zeit.
  • x Newsletter abonnieren
    Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.