Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 5/2017

Unsere Jubiläums-Printausgabe 5/2017 mit dem Titelthema: #LassFeiern – 25 Jahre BUSINESS TRAVELLER – Rückblick, Ausblick, Visionen

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller 5/2017

Unsere Jubiläums-Printausgabe 5/2017 mit dem Titelthema: #LassFeiern – 25 Jahre BUSINESS TRAVELLER – Rückblick, Ausblick, Visionen


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Plastikverpackung zu laut: Geschäftsmann verklagt Aeroflot

Airbus a320 Aeroflot, airport Pulkovo, Russia Saint-Petersburg May 2017

Die Vielfalt der Beschwerdegründe ist grenzenlos. Ein russischer Passagier fühlte sich von der Kunststoffverpackung, in der die Airline Snacks und Mahlzeiten servierte, belästigt. Die Störung empfand er als so erheblich, dass er sich nicht nur bei der Fluggesellschaft beschwerte, sondern vor den Kadi in Moskau zog, um wegen „erlittenen moralischen Schadens“ Kompensation zu fordern.

Wie die russische Inlandsnachrichtenagentur Ria Novosti meldet, störte sich der Reisende am Geräusch, das von den Plastikbehältern ausging – vor allem beim Zusammenknüllen. Es hinderte ihn am Schlafen. Besonders anstrengend waren für den offenbar gestressten Geschäftsmann Tage, an denen er arbeitsbedingt mehrmals hin- und herfliegen musste. Der Schlafentzug an Bord beeinträchtigte seine Leistungsfähigkeit und Befindlichkeit. „Ich fühlte mich nicht wohl und bin deprimiert in meine Meetings gegangen. Das hatte negative Folgen auf meinen Ruf „, sagte er vor Gericht. Warum könne man die Mahlzeiten nicht in Karton verpacken? Besonders ärgerlich fand er, wenn seine Mitreisenden nach dem Essen noch mit der Essenverpackung lärmten.

Der Kläger war allerdings sofort bereit, seine Klage zurückzuziehen, als ein Aeroflot-Vertreter versprach, das Problem mit der lauten Plastikverpackung zu lösen.

(thy)

 





x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.