Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

Business Traveller Heft 4-21
BusinessTraveller 04/2021

Unsere Printausgabe 4/2021

Mit diesen Themen: Klimafreundliche Hotels * Renaissance der Nachtzüge * Wohntrends bei Serviced Apartments * Allgäu macht müde Manager muner * uvm.

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren
Business Traveller Heft 4-21

BusinessTraveller 04/2021

Unsere Printausgabe 4/2021

Mit diesen Themen: Klimafreundliche Hotels * Renaissance der Nachtzüge * Wohntrends bei Serviced Apartments * Allgäu macht müde Manager muner * uvm.


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Corona beschleunigt die Digitalisierung im Luftverkehr

Biometrie setzt sich bei der Grenzkontrolle immer mehr durch. Foto: iStock/izusek

Die CIOs der Luftfahrtbranche setzen auf Technologie, um die Erholung zu unterstützen. Gesteigert werden soll vor allem die Betriebseffizienz bei der Covid-19-Kontrolle, Automatisierung des Check-ins und Nachhaltigkeit.

Der Analyse „Air Transport IT Insights 2021“ der SITA zufolge, dem größten Daten- und Sprachkommunikationsnetzwerk in der Flugbranche, verändern sich die IT-Budgets für 2022  im Vergleich zu 2021 kaum. Der aktuelle Bericht spiegelt die Meinungen von  über 180 IT-Entscheidungsträgern der Luftverkehrsbranche aus 45 Staaten wider.

Während die IT-Etats gleichgeblieben sind, verschieben sich allerdings die Schwerpunkte. So erwarten die meisten Fluggesellschaften (84 Prozent) und Flughäfen (81 Prozent) bedeutend höhere Ausgaben für die Automatisierung der Passagierabfertigung. Im vergangenen Jahr hatten nur 56 Prozent der Airlines und 67 Prozent der Airports für diesen Bereich Gelder geplant.

Die finanziellen Ressourcen sollen 2022 in die Technologie dieser Segmente fließen:

♦ Kontrolle der Gesundheitszertifikate

Die Kontrolle der Gesundheitszertifikate und Atteste wurde 2021 immer noch überwiegend per Hand durchgeführt. Bei 81 Prozent der Airlines wurden gescannte und ausgedruckte Dokumente manuell geprüft. In den nächsten drei Jahren soll dieser Kontrollvorgang automatisiert werden, wobei rund 51 Prozent angaben, dafür in mobile Apps zu investieren, während 45 Prozent dabei auf Automaten zu setzen.

Insbesondere Flughäfen sind hier gefordert, möglichst standardisierte Prüfungsansätze zu bieten. Fast die Hälfte der befragten Großflughäfen hat vor, Prüfungen über eine mobile App zu ermöglichen, um den wachsenden Personenverkehr zu bewältigen. Fast ein Drittel plant, die Prüfung am Automaten bis 2024 zu ermöglichen.

♦ Automatisierte Fluggastabfertigung

Mehr Ressourcen gehen auch in digitale Dienste, um Passagiere zu befähigen, möglichst kontaktlos einzuchecken. Gepäckabgabe, Boarding sowie Gepäckbenachrichtigungen lassen sich heutzutage über Apps und berührungsarme Technologien lösen. Viel Geld wird auch in das Identitätsmanagement von Passagieren per Biometrie gesteckt. Fast drei Viertel (74 Prozent) der Flughäfen investieren derzeit in Lösungen für das biometrische Identitätsmanagement der Fluggäste.

♦ Mehr Nachhaltigkeit dank IT

Über die Hälfte der Fluggesellschaften (56 Prozent) führt jetzt schon neue Technologien ein, um die Nachhaltigkeit zu steigern. 32 Prozent der Airlines möchte dies bis 2024 umsetzen. Der Fokus liegt auf direkten Emissionen aus eigenen oder kontrollierten Quellen und indirekte Emissionen aus der Erzeugung gekaufter Energie. Schlaue IT-Lösungen können unter anderem die Flugrouten optimieren und so den Kerosinverbrauch senken. Bis zu zehn Prozent weniger CO2-Emissionen, schätzt Sébastien Fabre von der SITA, könnte das ausmachen.

Doch das Thema Nachhaltigkeit geht noch weiter. Weil die Digitalisierung immer mehr Rechenzentren fordert, planen die Airlines zunehmend auch, die Auswahlkriterien für Anbieter externer Rechenzentren zu ändern und die CO2-Neutralität bzw. andere Umweltkriterien zu berücksichtigen.

Für Flughäfen bleibt das Thema IT und Nachhaltigkeit ebenfalls wichtig, weil sie über Flughafeninfrastruktur (Grünflächen, Nutzung von natürlichem Licht und erneuerbaren Energien), verfügbare Recyclingstellen sowie intelligente Gebäudetechnik und –Automatisierung bestimmen.

 

(thy)

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Schnellerer Check-in: Passagiere sind für den Einsatz biometrischer Daten

Austausch von Gesundheitsinfos: SITA startet „Health Protect“

Heathrow testet komplett kontaktlose Gepäckaufgabe

 



Leicht erreichbar, vielfältig und überraschend - die Maltesischen Inseln begeistern durch optimale Fluganbindung, 300 Sonnentage im Jahr und die hervorragende MICE-Infrastruktur. Profitieren Sie auch noch im nächsten Jahr von der finanziellen Unterstützung der Malta Tourism Authority.

Blick von einer Segelyacht auf Valletta. Foto: visitmalta
Malta: Alles außer gewöhnlich
Hier lesen Sie mehr
Einfach gut ankommen. HVNS [havens] bietet modernen Arbeitsnomaden mehr als möbliertes Wohnen: einen Heimathafen. Zentral leben, nette Nachbarn treffen, volle Ausstattung, sowie Gym, Lounge und Einkaufsmöglichkeiten direkt im Haus nutzen. Jetzt online anfragen. HVNS: neues Wohnkonzept in Hamburg Hier lesen Sie mehr

Ab sofort ist Business Booker, das Online-Buchungsportal von Premier Inn auch für deutsche Geschäftskunden verfügbar. Freuen Sie sich darauf, Ihre Reisen und die Ihrer Mitarbeiter einfach zu managen und die Ausgaben dabei perfekt im Blick zu behalten. Mit einem garantierten Rabatt von mindestens 5% bis maximal 15% auf den beliebten Flex-Tarif sparen Sie bei jeder Buchung bares Geld und Zeit.

Premier Inn Business Booker Geschäftsreisen zum besten Preis!
Jetzt für den Premier Inn Business Booker registrieren.
Testen Sie den Premier Inn Business Booker noch heute
x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.