Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BT-6-2019
BusinessTraveller 6/2019

Unsere Printausgabe 6/2019 mit dem Titelthema „Warum Serviced Apartments den Zeitgeist treffen“

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren
BT-6-2019

BusinessTraveller 6/2019

Unsere Printausgabe 6/2019 mit dem Titelthema „Warum Serviced Apartments den Zeitgeist treffen“


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Für Sie ausprobiert: Mit Qatar Airways in der Qsuite von München nach Doha

Flugbegleiterinnen Qsuite Qatar Airways; Foto: Michael Möser
Unser Autor Michael Möser hat die Qsuite zwischen München und Doha getestet. Foto: Michael Möser

Die persönlichen Reiseerfahrungen der BUSINESS TRAVELLER-Redaktion: Unser Autor Michael Möser flog in der Business Class Qsuite von Qatar Airways von München nach Doha. Ob er am Ende Bestnoten vergibt?

Text: Michael Möser

Hintergrund: Qatar Airways hat im Juni 2017 die neue Business Class Qsuite vorgestellt und nach und nach in ihren Boeing 777-300 ER und in ihre Airbus A350 sowie A350-1000 eingebaut. Die ersten Flüge mit der Qsuite gab es zwischen Doha und Frankfurt, London und Paris. Danach auch Verbindungen in die USA (New York-JFK, Washington-Dulles und Chicago). Seit 2018 verkehrt die staatliche Airline mit der Qsuite auch zwischen München und Doha.

Check-in: Kurz nach acht Uhr morgens verläuft der Check-in im Terminal 1 problemlos und ohne Wartezeit am Schalter. Von dort sind es nur ein paar Schritte zu Abflug B. Passkontrolle und Security sind schnell erledigt, hinauf in die im Oktober 2018 eröffnete Airport Lounge World.

Die Lounge: Die zweistöckige Lounge teilen sich 18 Airlines. Sie ist mit 1.700 Quadratmetern großzügig und topmodern eingerichtet. Dank der raumhohen Glasfronten kommt viel Tageslicht hinein und man hat einen schönen Blick auf das Airport-Geschehen. In der oberen Etage sitzt man wie unter einer Glaspyramide. Im Bistro gibt es neben einer breiten Frühstücksauswahl ein reichhaltiges Mittags- und Abendbuffet. Man kann in separierten Sitzecken Platz nehmen oder sich einen der bequemen Ledersessel aussuchen. Wer will, kann auch die Duschen benutzen oder sich in einen separaten Raucherraum zurückziehen. Tipp: Flüge werden nicht ausgerufen, man muss auf den Monitor schauen.

Boarding: Das Boarding beginnt früh, fast eine Stunde vor Abflug (9.45 Uhr), verläuft zügig und gibt Gelegenheit, sich in der Qsuite in Ruhe einzurichten. Ich habe Platz 6J rechts am Fenster. Durch die Konfiguration 1 – 2 – 1 hat jeder Gast Zugang zum Gang. Angenehm geräumig ist das Gepäckfach und überhaupt ist die Boeing 777-300 ER durch ihre Raumhöhe geradezu luftig.

Die Suite: Sie ist im Prinzip fast quadratisch und kann – eine der wichtigsten Innovationen – durch eine Schiebetür zum Gang hin geschlossen werden. Damit ergibt sich ein abgetrennter Raum mit viel Privatsphäre. Von den 42 Suiten in der Boeing 777-300 ER sind 20 in Flugrichtung angeordnet. Die Sitzplatzaufteilung ermöglicht, die Qsuiten im Mittelgang durch Hinunterschieben der Trennwand in der Mitte zu Doppel-Suiten umzufunktionieren. Und, wenn man will, sogar zu einer Vierer-Suite, da etwa die Hälfte der Plätze entgegen der Flugrichtung eingebaut wurden. Das heißt, in der Vierer-Kombi sitzen sich jeweils zwei Passagiere gegenüber.

> Lesen Sie auf der nächsten Seite: So erlebte Michael Möser den Flug…

Nächste Seite


x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.