Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BUSINESS TRAVELLER Ausgabe 6/2018 Cover
BusinessTraveller 6/2018

Unsere Printausgabe 6/2018 mit dem Titelthema Low-Cost auf der Langstrecke – Schnäppchen oder Mogelpackung? Spannende Erkenntnisse und eine umfangreiche Übersicht, welche Leistungen Sie bei den einzelnen Airlines erwarten dürfen…

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren
BUSINESS TRAVELLER Ausgabe 6/2018 Cover

BusinessTraveller 6/2018

Unsere Printausgabe 6/2018 mit dem Titelthema Low-Cost auf der Langstrecke – Schnäppchen oder Mogelpackung? Spannende Erkenntnisse und eine umfangreiche Übersicht, welche Leistungen Sie bei den einzelnen Airlines erwarten dürfen…


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

MICE-Locations: Auf den Spuren des G7-Gipfels

G8 Regierungschefs im Standkorb in Heiligendamm
Tagen wie "die Großen": berühmter Standkorb beim Gipfel 2007 in Heiligendamm. Foto: © Regierung Online/Kühler

Diese Adressen schreiben Schlagzeilen: Locations großer Staatsbesuche bieten sich aber auch für unpolitische Treffen an.

Text: Michael Möser

Ein einsames Hochtal am Fuße des Wettersteingebirges, eine oberbayerische Postkartenlandschaft. In Solitärlage ein Schloss, verwandelt in ein wunderbares Hotel. Alles war schön und gut. Dann platzte mitten hinein in die Idylle der große Rummel. Das G7-Treffen vor drei Jahren war sogar für einen Traumplatz wie Schloss Elmau das Höchste. Das weit über die Grenzen Bayerns bekannte Spitzenhotel hat schon viele Prominente, auch Politiker kommen und gehen sehen. Aber es ist eine ganz andere Herausforderung, wenn Staatsoberhäupter aus aller Welt mitsamt Entourage anreisen. Für den Austragungsort von 2015 war es der Ritterschlag. Denn, keine Frage: Wer solch einen Gipfel bezwingen kann und danach noch in einem guten Licht dasteht, dem ist weltweite Hochachtung gewiss.

Unvergessen die Bilder von Angela Merkel mit Barack Obama auf der Parkbank und natürlich auch das obligate Gruppenbild mit Dame. Der G7-Gipfel im Schloss Elmau war die seit Jahren wichtigste Konferenz in Bayern und wurde trotz der üblichen Proteste als Erfolg verbucht. Wenngleich er eine Summe zwischen 200 und 360 Millionen Euro verschlungen haben soll. Die Schätzungen gehen bis heute weit auseinander. Die Bevölkerung vor Ort spielte weitgehend mit, und das seither weltberühmte Schlosshotel in Krün bei Garmisch meisterte das Mega-Event mit Bravour. Für das Hotel war der Gipfel das Sahnehäubchen.

Schon vorher lief es gut für Dietmar Müller-Elmau, der das historische Gebäude-Ensemble nach dem großen Brand von 2005 wieder aufbaute und perfekt renovieren ließ. Der Schlosserbe schuf eine 5-Sterne-Location, sich neben Wellness- und Wanderangeboten auch als Kulturadresse, als „Cultural Hideaway“, einen Namen gemacht hat.

 Schloss Elmau. Foto: © Schloss Elmau
Politik im Grünen: Schloss Elmau. Foto: © Schloss Elmau

Für die Gipfelteilnehmer wurde eigens ein Neubau mit 47 Suiten geschaffen, das Elmau Retreat. Dort und im Schloss-Gebäude lädt man auch heute noch zu Meetings, Events, Car-Launches und Incentives. Konferenzen fallen deutlich einige Nummern kleiner aus, dennoch ist das Thema für das exklusive Hotel auf einem der schönsten Hochtäler der Bayerischen Alpen immer wieder spannend.

Elmau bietet für jeden Anlass das geeignete Ambiente. Für die Öffentlichkeit tabu war damals der Große Saal mit seinen hohen verglasten Wänden, dem weiten Blick auf das Wettersteingebirge und Platz für 250 Personen. Er ist heute auch Schauplatz der weithin bekannten Kultur-Events. Daneben gibt es eine Reihe von kleineren Räumen für bis zu 70 Personen, die über Tageslicht verfügen und bei Bedarf auch abgedunkelt werden können.

Nach getaner Arbeit zieht man sich in gemütliche Lounges oder in die Bibliotheken zurück. Für das leibliche Wohl sorgt man in den Restaurants Tutto Mondo, Summit und Ganesha. Den perfekten Tagungsausklang findet man im großen Shantigiri-Spa. schloss-elmau.de

Nächste Seite


x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.