Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BT 4/2018
BusinessTraveller 4/2018

Unsere Printausgabe 4/2018 mit dem Titelthema Privatjet statt Linie – für wen sich das Investment lohnt

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren
BT 4/2018

BusinessTraveller 4/2018

Unsere Printausgabe 4/2018 mit dem Titelthema Privatjet statt Linie – für wen sich das Investment lohnt


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

BT-Titelstory: Business Jets

Business Traveller vor Privatjet
Foto: iStock

Schnell, effizient und günstiger denn je: Wer einen Privatjet mietet, hat keine Starallüren, sondern die Kosten im Blick. Für wen sich das Investment lohnt.

Text: Andreas Spaeth

Flugkapitän Kris Jensen steht vor dem kleinen VIP-Terminal und begrüßt seine Passagiere persönlich. Hier, abseits des Trubels im stets randvollen Flughafengebäude von Palma de Mallorca, geht es persönlich und entspannt zu. Bevor die Fluggäste in ihren Privatjet steigen, können sie in der kleinen Lounge mit einzelnen Séparées entspannen oder sich am Selbstbedienungsregal mit Köstlichkeiten der Insel eindecken und an der Rezeption bezahlen.

Die Sicherheitskontrolle ist freundlich und in Sekunden abgehakt, auch ein paar Flaschen Wein im Handgepäck sind hier kein Problem. Ein Kleinbus bringt Piloten und Passagiere zum bereitstehenden Flugzeug. Heute geht es mit einer sechssitzigen Embraer Phenom 300 nach Hamburg. Betrieben wird sie von NetJets, dem Weltmarktführer in diesem Segment, der rund um den Globus über 700 Privatjets betreibt und dessen Motto lautet: „Bei uns sind Sie nicht nur Passagier, sondern auch Eigentümer.“

Hohe Sicherheitsstandards

Denn bei NetJets muss man mindestens ein Sechzehntel an einem Jet erwerben – für den kleinsten, die Phenom 300, ist dafür üblicherweise ein Investment ab einer hal- ben Million Euro nötig, plus monatlicher Gebühren. Dafür gibt es 50 Flugstunden, abzufliegen innerhalb ei- nes Jahres. Fractional Ownership heißt diese Methode des Anteilserwerbs an einem Privatjet. Günstiger ist die Nut- zung einer sogenannten Jet Card, die 25 Flugstunden in- nerhalb von 18 Monaten beinhaltet, die gibt es bereits ab etwa 179.000 Euro.

Der Vorteil sind die hohen Produkt- und Sicherheitsstandards sowie die Flexibilität – ein Jet steht einem Anteilseigner auf Anforderung innerhalb we- niger Stunden zur Verfügung. „Ja, wir sind teuer“, gibt NetJets-Pilot Kris Jensen zu, aber dafür biete man eben auch eine Menge. Zum Beispiel fliegen grundsätzlich zwei weit über Branchenstandard ausgebildete Piloten

Mehr dazu finden Sie in unserer aktuellen Printausgabe 3/2018 – die Sie in unserem Abo-Shop bestellen können (auch als Einzelheft).



x Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle News und Informationen rund um das Thema Geschäftsreisen.