Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 4/2017

Unsere Printausgabe 4/2017 mit dem Titelthema: BahnCard 100 statt Dienstwagen – drei Geschäftsreisende im Praxistest von BUSINESS TRAVELLER und der Deutschen Bahn.

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller 4/2017

Unsere Printausgabe 4/2017 mit dem Titelthema: BahnCard 100 statt Dienstwagen – drei Geschäftsreisende im Praxistest von BUSINESS TRAVELLER und der Deutschen Bahn.


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Kai reist: Mein Shanghai

Kai reist: Mein Shanghai
Kai reist in das Paris des Ostens - Shanghai. Foto: iStock/Privat

In den 1930er-Jahren nannte man Shanghai das Paris des Ostens. So viele Kontraste wie in der 23-Millionen- Metropole am Ostchinesischen Meer gibt es in kaum einer anderen Stadt: arm und reich, fernöstlich und westlich, alt und neu. Ich bin jedes Mal fasziniert vom Charme dieses Schmelztiegels der Kulturen. Nur Platzangst sollte man nicht haben: Drängeln ist der Lieblingssport der Shanghaier.

Kai reist: Mein Shanghai (Foto: iStock)

Hinkommen

Da Shanghai als die wichtigste Business-Stadt Chinas gilt, bieten Lufthansa (www.lufthansa.com) und Air China (www.airchina.com) tägliche Direktflüge an die asiatische Ostküste an. Was den Münchner Flughafen-Pendlern verwehrt blieb, wurde in Shanghai realisiert: Sieben Minuten und 18 Sekunden braucht der einzige magnetgetriebene Transrapid weltweit für die 30 Kilometer in die Innenstadt. (Foto: iStock)

Kai reist: Mein Shanghai (Foto: Urbn Hotels)

Übernachten

Klein, aber fein: Das Urbn Hotel liegt zwar nicht direkt im Zentrum, bietet aber einen coolen Ost-West-Mix. Das bieten andere Hotels zwar auch, aber so eine spektakuläre Dachterrasse wie in diesem Boutique-Hotel müssen Sie lange suchen. Fetter Luxus: Wenn das neue Capella Hotel am 1. September aufmacht, wird es das Luxussegment in Shanghai neu definieren. Das Jian Ye Li umfasst 55 Villen im historischen Shikumen-Stil, der die traditionelle chinesische Bauart mit der westlichen verbindet. Das Haus wird Standort für das erste Restaurant von Sternekoch Pierre Gagnaire auf dem chinesischen Festland. Damit dürfte auch der anspruchsvolle Business-Reisende bestens bedient sein. (Foto: Urbn Hotels)

Kai reist: Mein Shanghai (Foto: iStock)

Essen

Apropos Essen: Shanghai ist, wie die meisten asiatischen Metropolen, ein Paradies für Foodies. Für den ersten Überblick empfiehlt sich ein Besuch im Restaurant Lynn auf der Xikang Road. Hier finden Sie die ganze Vielfalt der Shanghaier Küche. Probieren Sie die riesige Auswahl an Dim Sums und die Dattelpfannkuchen als Dessert (Adresse: 99–1 Xikang Lu, Tel. +86 21 6247 0101). Wer Lust auf mehr bekommen hat, findet auf www.timeoutshanghai.com die besten und aktuellsten kulinarischen Tipps. (Foto: iStock)

Kai reist: Mein Shanghai (Foto: iStock)

Rausfahren

Warum laufen so viele Chinesen mit Mundschutz herum? Weil sie glauben, dass sie das vor der größten Plage Shanghais schützt, dem Smog. Dieser kann einem gehörig auf die Nerven bzw. Lunge gehen. Deshalb lieber mal raus aus der Stadt. Etwa zwei Stunden von Shanghai entfernt liegt die Wasserstadt Zhujiajiao, die chinesische Ausgabe von Venedig. Hier hat Tom Cruise „Mission Impossible“ gedreht. Noch deutlicher wird der Gegensatz zur Hitze und Hektik der Großstadt in der Schönheit und Ruhe des Monganshan Nationalparks. Hier müsste man eigentlich einen Mundschutz wegen des vielen Sauerstoffs tragen . . . (Foto: iStock)


Kai Böcking reist hauptberuflich um die Welt – auch für den BUSINESS TRAVELLER. In seiner Kolumne gewährt uns der Moderator und Journalist einen Insiderblick auf die Metropolen dieser Welt – garniert mit aktuellen News & Tipps für Ihren nächsten Trip.

Kai reist nach …
⇒ München
⇒ St. Petersburg
⇒ Berlin
⇒ Macau
⇒ Auckland
⇒ Los Angeles
⇒ Mailand
⇒ Zürich

⇒ Abu Dhabi
⇒ Seoul
⇒ Chicago
⇒ Singapur
⇒ Havanna

⇒ Hong Kong