Rubriken

In unseren Rubriken News, Mobil, Hotel, Ziele, Technik, Lifestyle und Service finden Sie exklusive Beiträge rund um das Thema Geschäftsreise. Viel Freude beim Lesen!

Rubriken

Aktuelle Ausgabe

BusinessTraveller 4/2017

Unsere Printausgabe 4/2017 mit dem Titelthema: BahnCard 100 statt Dienstwagen – drei Geschäftsreisende im Praxistest von BUSINESS TRAVELLER und der Deutschen Bahn.

Aktuelle Ausgabe

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreise­magazin im Segment der Publikums­zeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.

Über uns

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller International

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nie mehr die neuesten Trends!

Newsletter abonnieren

BusinessTraveller 4/2017

Unsere Printausgabe 4/2017 mit dem Titelthema: BahnCard 100 statt Dienstwagen – drei Geschäftsreisende im Praxistest von BUSINESS TRAVELLER und der Deutschen Bahn.


Aboservice
Das BUSINESS TRAVELLER Magazin im Abo: Immer aktuell informiert – jede Ausgabe pünktlich im Briefkasten und dazu ein attraktives Dankeschön Ihrer Wahl!

Aboservice

Über uns

Das Magazin BUSINESS TRAVELLER ist seit über 20 Jahren im Verlag Perry Publications GmbH auf dem deutschen Markt – und das einzige gedruckte Geschäftsreisemagazin im Segment der Publikumszeitschriften, das sich direkt an den Reisenden wendet.
Mit sechs Ausgaben pro Jahr, zahlreichen Sondereditionen und einer Auflage von circa 55.000 Exemplaren ist der BUSINESS TRAVELLER das größte unabhängige deutsche Geschäftsreisemagazin.

Weiterlesen

SUCHE

Angriff auf den Zeitzonenkater: Unsere Tipps gegen Jetlag

Schlafender Geschäftsmann am Flughafen
Foto: iStock

Er ist unvermeidlich und kann mit voller Wucht zuschlagen. Die Rede ist von einer unbeliebten Konsequenz der Langstreckenfliegerei: dem Jetlag. Mit diesen einfachen Methoden sagen Sie ihm den Kampf an …

Langstreckenflüge in andere Zeitzonen bringen den Körper ganz schön durcheinander. Die Folgen: Müdigkeit und Schlafstörungen, Konzentrations- und Reaktionsschwäche, in manchen Fällen sogar begleitet von Magen-Darm-Beschwerden und Kopfschmerzen.

Vielleicht haben Sie es schon selbst einmal festgestellt: Bei Langstreckenflügen gen Osten wirkt sich der Jetlag in der Regel stärker aus als bei Reisen in die entgegensetzte Richtung. Der Hintergrund: Früh aufzustehen wird meist als anstrengender empfunden als abends länger wach zu bleiben.

Um den Körper vor einem ausgeprägten Jetlag zu schützen, kann man seine Schlafzeiten bereits vor Reiseantritt leicht justieren. Wer in den Osten fliegt, sollte eine Stunde eher zu Bett gehen und früher aufstehen. In die andere Richtung: eine Stunde später schlafen legen beziehungsweise aufstehen. Auf der Reise selbst können Sie mit folgenden Tricks den Jetlag so gering wie möglich halten…

Geschäftsmann stellt seine Armbanduhr um

Wer hat an der Uhr gedreht?

Tricksen Sie sich selbst aus und stellen Sie Ihre Uhr bereits in der Maschine auf die jeweilige Stunde am Ankunftsort um. Ab jetzt gilt: kein Zurückrechnen mehr, wie spät es gerade in der Heimat ist. Sie befinden sich in einer neuen Zeitzone und mitten in der Offensive gegen Jetlag.

Gähnende Frau im Flugzeug

Soll ich im Flugzeug schlafen?

Ja, wenn Sie Richtung Osten fliegen sollten Sie versuchen, Schlaf zu finden. Wenn die Reise jedoch westwärts geht, ist es empfehlenswert die Augen offen zu halten, um einen Jetlag zu vermeiden.

Flugzeugmahlzeit

Mit gesundem Appetit

Empfehlenswert bei Flügen gen Osten: Um gut in den Schlaf zu finden, sollten Sie beherzt zu Kohlenhydraten greifen. Ideal sind Kartoffeln, Nudeln oder Reis. Genehmigen Sie sich ein Fruchtsaftgetränk oder essen sie Obst. Wer in den Westen fliegt, sollte dem Bedürfnis nach Schlaf entgegenwirken. Eiweißreiche Lebensmittel helfen Ihnen dabei. Speisen mit Fisch oder Fleisch sowie Milchprodukte sind die richtige Kost für alle, die westwärts unterwegs sind.

Frau mit Sektglas im Flugzeug

Null-Promille-Grenze

Auch wenn ein Schlummertrunk verlockend klingt: Verzichten Sie während des Fluges auf Alkohol. Als Mittel gegen Jetlag ist er mehr als unwirksam, da er dem Körper Wasser entzieht und den Organismus lahmlegt. Das Credo lautet dennoch: trinken, trinken, trinken. Und zwar Wasser sowie Frucht- und Gemüsesäfte.

Asiatin mit Kopfhörern im Flugzeug

Schlaftabletten? Finger weg!

Für alle, die westwärts unterwegs sind und sich wach halten wollen: Bewegung hilft. Probieren Sie doch mal das Mini-Fitness-Programm, das die meisten Fluggesellschaften auf Langstreckenflügen in der Bordunterhaltung anbieten. In die andere Richtung, gen Osten, ist totale Entspannung angesagt, um einen Jetlag zu vermeiden. Wenn Sie nicht schlafen können, versuchen Sie es doch mal mit autogenem Training. Die Einnahme von Schlaftabletten ist nicht ratsam.

Mann mit freudig ausgebreiteten Armen auf abendlicher Straße

In den Rhythmus kommen

Sie sind am Ziel, Ihre innere Uhr tickt aber noch nicht richtig? Gegen den Jetlag hilft es, sich möglichst schnell an den Rhythmus der jeweiligen Destination anzupassen. Legen Sie sich schlafen, wenn die Sonne untergeht und nehmen Sie die Mahlzeiten zu den gegebenen Zeiten ein. Bewegung an der frischen Luft wirkt außerdem gegen Jetlag.

Mann im Hotelbett schlägt auf Wecker ein

Immer mit der Ruhe

Perfekt gegen Jetlag: Eine große Mütze Schlaf in der ersten Nacht am Ankunftsort. Lassen Sie es danach ebenfalls (soweit möglich) ruhig angehen und muten Sie dem Körper in den ersten beiden Tagen nach der Ankunft nicht zu viel zu.

Mann steht im Hotelzimmer vor Skyline von New York

Go West

Sie reisen in westliche Richtung? Dann planen Sie Ihren Trip so, dass sie um die Mittagszeit ankommen. Zu diesem Zeitpunkt herrscht die meiste Helligkeit und Ihr Körper denkt gar nicht erst an Schlaf. Am Ankunftsort sollten Sie Meetings möglichst auf den Morgen verlegen, da davon auszugehen ist, dass Sie nach Ihrem Rhythmus zu dieser Zeit besonders fit sind.

Asiate und Europäer reichen sich die Hand

Aktive Abendstunden

Bei Reisen in die entgegengesetzte Richtung verhält es sich genau andersherum: Wichtige Termine sollten auf den Abend verlegt werden, da Sie sich zu dieser Zeit vermutlich besonders wach fühlen.

Frau im Jogginganzug arbeitet im Wohnzimmer

Entspannte Heimkehr

Es geht zurück: Lassen Sie den Jetlag ebenfalls hinter sich und gönnen Sie sich nach der Heimkehr ein oder zwei Tage Pause. So können Sie sich am besten wieder an die üblichen Zeiten gewöhnen.

(Alle Fotos: iStock)

Weiterlesen:

DIE BESTEN BÜCHER FÜR DIE LANGSTRECKE

SCHLAFEN IM FLUGZEUG − DIESE GADGETS HELFEN

OSTRICH PILLOW von Studio Banana THiNGS